Die Ruhe vor dem Sturm


PandoraSuechtig

Still Fresh
Joined
Oct 7, 2008
Messages
456
grond said:
PandoraSuechtig said:
ARM stellt libraries frei zur Verfügung, die bereits den DSP und die Neon Einheit nutzen für MP3 und Videoencoding.
Ähm, ich habe mir den Cortex noch nicht so genau angeguckt, aber normalerweise gibt es bei Texas Instruments' OMAPs immer einen Texas Instruments DSP aus der c??x-Serie für die ganzen Encoding- und Decodingaufgaben. Es würde mich sehr wundern, wenn ARM dafür Libraries veröffentlichen würde.
ups. Es kann gut sein, dass die libraries, die ich meinte nur NEON optimiert waren... Oder wars doch ein TI links? googeln... vermutlich meinte ich die OpenMAX library, ist "royality free" und NEON und ARM assembler optimiert.
Ich hasse es erwischt zu werden :oops: :lol:
 

PandoraSuechtig

Still Fresh
Joined
Oct 7, 2008
Messages
456
Jetzt aber doch? Scheint mir, dass es doch schon DSP Beschleunigung für Videocodecs auf dem OMAP-3430 gibt.
Auf http://beagleboard.org/ folgende Beschreibung gesehen:
beagleboard.org said:
Watch GStreamer-OMX Full-screen video decoding only taking 11% of the CPU? Possible thanks to the C64x+ DSP!
mit link zu einem Video: http://www.youtube.com/watch?v=EH4ZSpehNQw. Beschreibung dazu: 720x400 MPEG-4 video
Und der Codec dazu: http://www.freedesktop.org/wiki/GstOpenMAX, die schreiben auf der Site
www.freedesktop.org/wiki/GstOpenMAX said:
ti (OMAP-3430) Hardware-accelerated through DSP
 
A

Anonymous

Guest
PandoraSuechtig said:
Jetzt aber doch? Scheint mir, dass es doch schon DSP Beschleunigung für Videocodecs auf dem OMAP-3430 gibt.

Dass es welche gibt, ist selbstverständlich, schließlich bietet TI immer auch die nötige Software dazu an. Allerdings gegen $$$. 720x400 ist jetzt nicht wirklich HD, eigentlich nur ein Drittel von 720p, von daher ist fraglich, was die OpenSource "omxil"-Libraries wirklich leisten. Auf http://omxil.sourceforge.net/ steht, dass sich das auf "Linux PC" bezieht, was mir nicht nach besonders für DSPs optimiertem Code klingt.
 

PandoraSuechtig

Still Fresh
Joined
Oct 7, 2008
Messages
456
Versteh ich jetzt nicht. Was meinst du mit gegen $$$$? Die oben genannte GstOpenMAX ist doch im sourcecode verfuegbar und mit DSP Unterstuetzung. Guck mal den link an oben.
 
A

Anonymous

Guest
PandoraSuechtig said:
Versteh ich jetzt nicht. Was meinst du mit gegen $$$$? Die oben genannte GstOpenMAX ist doch im sourcecode verfuegbar

Hm, war vielleicht etwas wirr geschrieben. Ich meinte, dass der OMAP das prinzipiell kann und natürlich entsprechende Libraries existieren, die kann man sich nämlich gleich von TI mitliefern lassen, kostet aber halt eine Menge Geld.

und mit DSP Unterstuetzung. Guck mal den link an oben.

Ich habe da ein bisschen gelesen, aber vielleicht auch nicht genug, um das wirklich beurteilen zu können, es klang mir aber nicht so, als ob der OMAP wirklich gut ausgereizt würde. 720p sollte der OMAP nämlich können (der Archos 5 kann es), 720x400 ist aber nur ein knappes Drittel von 720p. Es würde mich halt wundern, wirklich guten DSP-Code als Open-Source zu finden. Das ist so speziell, dass es kaum jemand auf diesem Niveau beherrscht. Und wer das kann, arbeitet hauptberuflich an diesen Dingen und wird nichts davon gratis zur Verfügung stellen.
 

PandoraSuechtig

Still Fresh
Joined
Oct 7, 2008
Messages
456
Steht oben, dass fuer den 720x400 Film eine CPU Last von 11% anfiel. Wie weit dabei der DSP "ausgelastet" war, laesst sich damit nicht aussagen. Evtl. haette der Codec noch massiv Reserven. Und er ist frei verfuegbar. Auf der Seite steht auch, dass er das Resultat einer Zusammenarbeit von Nokia, NXP, Collabora, STMicroelectronics und Texas Instruments mit der Opensource community ist. Insofern waren "bezahlte Profis" am Werk. Ich wuerde erwarten, die haben ihre DSP-Profis drauf angesetzt.
 
A

Anonymous

Guest
Das klingt ja dann ziemlich gut. Es wundert mich aber weiterhin, dass die HD-Unterstützung beim Archos 5 so ewig gedauert hat (ich kenne einen der damit beschäftigten Archos-Entwickler flüchtig), wenn es da so tolle gratis-Libraries gibt.
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
11,238
Age
37
Location
Germany,, Saarland, at home
ihr macht euch schon wieder viel zu früh gedanken, und wenn ihr die pandora in händen hält habt ihr eue lösungen schon wieder vergessen, ich für meinen teil bin froh wenn ich quake 2 und 3 zum laufen kriege, und die pandora an meinen drucker angeschlossen krieg.. ein hdmi ausgang kann man ja bei der padora 2 einbauen.. und dann bitte auch eine 32gb festplatte und ein simkarten eingang.. (und umd laufwerk damit mann keine speicherplatztprobleme bei der psp emulation hat..) :p
 

PandoraSuechtig

Still Fresh
Joined
Oct 7, 2008
Messages
456
braucht keinen hdmi ausgang, geht nur um die leistung der pandora und nicht jeder möchte jeden film, vor dem gucken auf der pandora, umrechnen. und 720p filme werden immer häufiger. und die gags "festplatte" und "simkarte" überseh ich mal :p das mit dem umd hingegen... :D Ich bin schon happy wenn die Emus bestens abgedeckt sein werden (scummvm,dosbox,amiga,neogeo,snes,ps1,n64,mame und dc(?)), daher bräuchte ich gar keine pandora 2. Und für die Nutzung als portable linuxbox reicht die power auch mehr als aus.
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
11,238
Age
37
Location
Germany,, Saarland, at home
die pandora 1 ist ja teuer genug, da kann die pandora 2 noch ein paar jahre auf sich warten lassen..

mit den sachen die ich geschrieben habe (umd, hdd, sim) wäre die pandora eh viel zu dick, vieleicht baut der gute andymanone ja sowas als mod, nachdem sein inoffizieller f300 jetzt ja fertig ist.. :p
 
Top