Ein Bluescreen nach dem anderen :(


kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
Es gibt ziemlich viel zu erzählen, deswegen hab ich die ganze Sache mal in eine Vorgeschichte und in die jetzige Situation eingeteilt :confused:??

Vorgeschichte:
vor ungefähr 3 jahren brauchte ich unbedingt einen neuen pc da mein alter rechner für wirklich nichts mehr zu gebrauchen war... mein alter rechner war allerdings auch schon für damalige verhältnisse extrem alt also habe ich meine eltern überredet bekommen mir einen neuen pc zu bezahlen.
mit einem budget von 400€ lässt sich allerdings nicht soooviel machen, dachte ich zuerst. Dann entdeckte ich firstway.
einen scheinbar vertrauenswürdigen pc shop im internet :slap: .
damals gab es bei der seite noch mehr funktionen als jetzt... so konnte man sich seinen pc bis ins kleinste detail zusammenstellen.
So wurde also mein neuer pc bestellt...
als der rechner dann angekommen war gab es erstmal grosses erstaunen...nicht weil das ding so unglaublich toll war sondern weil der pc sich nach 10-30min immer aufgehangen hat.
kein bluescreen, keine fehlermeldung. der bildschirm friert ein, die tastatur und die maus zeigen kein lebenszeichen mehr, lautsprecher fallen aus.
der support war keine hilfe also haben wir den pc eingeschickt.
also kam der pc "repariert" wieder. (angeblich war RAM defekt)
Die Freude war denkbar gross als der "reparierte" pc genau denselben fehler wie vorher aufwies :slap:
also nochmal das gleiche spiel;
pc eingeschickt,
pc kommt "repariert" zurück(angeblich lag es WIEDER am RAM);
pc weist das selbe problem wie vorher auf und wird erneut eingeschickt...
natürlich haben meine eltern und ich genug von der sache gehabt und so forderten wir das geld zurück. RTFM
stattdessen hat uns die firma versichert das der rechner dieses mal auf jeden fall läuft und so haben sie ihn uns zurückgeschickt...
dieses mal war die fehlerdiagnose ein defektes netzteil.
endlich hat der pc funktioniert... es gab fast 2 jahre keine probleme, er war immer zuverlässig.
doch eines tages liess er sich plötzlich nicht mehr starten... absolout kein lebenszeichen :confused::
glücklicherweise waren noch ein paar tage garantie übrig und so wurde der pc zum dritten mal eingeschickt <_<
der rechner kam zurück und diesmal war die diagnose ein defektes motherboard.
ich hatte erstmal keine zeit den rechner auszutesten weil bei mir zur zeit ziemlich viele klausuren anstanden...
also habe ich den rechner erst nach den klausuren ausgetestet... damit waren dann allerdings die letzten tage der garantie weg...
ich hab also den pc gestartet und noch ungefähr 20 minuten strahlte mir ein netter bluescreen ins gesicht. :confused::
tja und somit sind wir in der gegenwart angekommen :-D

Jetzige Situation:
tja, wie schon beschrieben bekomme ich ständig bluescreens...
diese können nach 5 min auftauchen, allerdings auch nach 5 stunden.
habe schon ein neues betriebssystem aufgespielt und alles neu aufgesetzt, KEINE WIRKUNG!
treiber habe ich natürlich auch schon alle auf den neuesten stand gebracht...
da dies auch keine wirkung erzielt hat muss es also an der hardware liegen :confused:??
nur weiss ich jetzt überhaupt nicht woran es liegen könnte...
es könnte natürlich das neu eingesetzte motherboard sein aber es könnte auch so ziemlich alles andere sein :-((
bin für jeden vorschlag und jede hilfe offen :-(

specs:
IntelCore2Quad Q8200 4X2.33Ghz
Nvidia Gforce 8500 GT
4GB RAM
500GB festplatte

Fehlercodes der letzten paar bluescreens:
http://imageshack.us/f/219/unbenanntblp.png/
 

Screeny

Member
Joined
Oct 14, 2008
Messages
4,045
Age
28
Location
Bingen, Germany
Website
www.pandoratoday.de
Schau mal ins Ereignisprotokoll. 90% aller Bluescreens sind Treiber und Hardwareprobleme.
Aber für ne genauere Diagnose brauche ich Codes und den Bluescreen"namen" ;)

-- Fr Mai 27, 2011 20:16 --

Jup. Treiberproblem.
Sind Geräte im Gerätemanager als fehlerhaft gekennzeichnet?
Hast du "neue" Geräte angeschlossen?
Schon mal einen Test des RAMs gemacht?
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
Screeny said:
Sind Geräte im Gerätemanager als fehlerhaft gekennzeichnet?
scheinbar schon...
der coprozessor ist als fehlerhaft gekennzeichnet aber schaus dir am besten selbst an;
http://imageshack.us/f/534/unbenannt500.png/
Screeny said:
Hast du "neue" Geräte angeschlossen?
jetzt ja (neue boxen)
allerdings ist der fehler auch schon lange vorher aufgetreten also kanns wohl kaum daran liegen.
Screeny said:
Schon mal einen Test des RAMs gemacht?
Nein habe ich noch nicht gemacht...
nachdem der RAM von firstway jetzt ja angeblich 2 mal ersetzt wurde bin ich nicht wirklich auf die idee gekommen :-D
 

Xant

Newbie
Joined
Aug 30, 2006
Messages
690
Age
43
Location
Pfalz
LOCATION
Pfalz
hilft dir mit dem aktuellen rechner leider nicht weiter.
aber als tipp, ich nutze auf alternate den pc builder.
da habe ich die teile im rechner die ich will und bekomme rechtzeitig probleme angezeigt wie bei meinem letzten erstellten rechner.
da war die grafikkarte für das ausgesuchte big tower gehäuse zu groß obwohl das für eine montage von 2 mainboards ausgegeben war.


ansonsten.
auch wenns bei dir nun treiber probs sind, aber hast du auch mal das teil gereinigt?
staubflusen aus den kühlkörpern gefischt etc.?
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,216
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Hi ich hatte ähnliche Probleme.
Bei meinem 3 Jahre altem Dell PC hatte ich öfter mal Grafikkarten umgesteckt zum testen
und ich hatte plötzlich extreeeeem oft Bluescreens und eingefrorene Bildchirme.
Probier mal deine onboard Grafikkarte oder probier mal
mit Linux im Internet zu surfen(alles nur zum testen).
Ich tippe auf deine Grafikkarte(bzw Grafikkartentreiber)
Tipp: Installiere mal die Omega Treiber und überschreibe alle Treiberdateien wenn er frägt!!
(Edit)

Diese Bluescreens die ich hatte tauchten meist auf sehr Flashhaltigen Internetseiten auf.(bestes beispiel Fileplanet)
Manchmal nach 5 Minuten manchmal gar nicht.
Ich Tippe immer noch auf deine Grafikkarte.
Ich drück die Daumen&Probier mal Linux,das hat immer funktioniert bei mir damals

(Edit)
Ach mir ist noch was eingefallen.
Das mit dem Coprozessor kommt mir auch sehr sehr bekannt vor,wenn dein Mainboard nen Nvidia Chipsatz hat,
fehlt da nur ein SMBUS oder SMU Treiber.
Lade dir mal die Aktuellste Nvidia Forceware für Mainboards runter,dann müsste das weg sein,behebt aber die Bluescreens nicht.
Viel Glück :-D
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
Hmm... :confused:??
den smu treiber habe geupdatet...
der fehler mit dem coprozessor im gerätemanager ist seitdem verschwunden was allerdings nichts daran geändert hat, das die bluescreens immer noch aufgetaucht sind :sleep:
habe dann mal die nvidia grafikkarten+display-treiber alle deinstalliert und was ist das? keine bluescreens mehr (bis jetzt) ;) !!!
habe für die grafikkarte momentan also die windows-standard treiber.
bei den omega-treibern bin ich mir noch etwas unsicher... vor allem wegen dieser aussage hier:
Code:
These driver are "pre-tweaked" drivers, no programming took place, they are just the regular nvidia driver with added resolutions, compatibility tweaks and more options than the normal nvidia drivers, the last five numbers in my version number refer to the nvidia drivers version they are based on.

naja danke für die hilfe erstmal :hurra:
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,216
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Also ich bleib dabei.
Installiere die Omega Treiber und bei nachfragen ob eine neuere Datei überschreiben
werden soll,dann immer ja klicken.
Keine alten Dateien beibehalten.
Hat bei mir wahre Wunder gewirkt.
Omega Treiber sind was sehr bekanntest und ich würd mir da keine Sorgen machen.

Viel Glück nochmals ;)
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
durch die omega-treiber sind wie erwartet wieder mehr bluescreens aufgetreten.
am besten aber nicht perfekt läufts mit den standard-treibern
 
Joined
Nov 16, 2009
Messages
8
Location
Deutschland, 09112 Chemnitz
LOCATION
Deutschland, 09112 Chemnitz
kironon said:
durch die omega-treiber sind wie erwartet wieder mehr bluescreens aufgetreten.
am besten aber nicht perfekt läufts mit den standard-treibern

Dein Problem liegt offenbar in der Graka. Ich hab eine
Nvidia 9600 (passiv gekühlt) und ein ähnliches Problem. Nach zu hoher (und/oder langer) Beanspruchung legt die auch immer mein System lahm (sowohl Win als auch Linux).
Nvidia liefert auch tools zu Temperaturüberwachung - falls sich Deine Karte nicht überhitzt und dennoch abschmiert wirst du um einen Neukauf nicht herum kommen (es sei denn du bleibst bei den Standard-Treibern).
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
die grafikkarte scheint bei mir echt was heisser zu werden... nach einem absturz meines pcs bin ich mal mit den fingern drübergegangen und da hat sie förmlich schon fast geglüht...sie verfügt allerdings auch nicht über einen lüfter :confused:??
wie finde ich denn die genaue temperatur meiner grafikkarte heraus?

achja und ich habe noch ein neues problem, heute ist plötzlich meine internetverbindung vollkommen unbrauchbar geworden...
was ich damit meine seht ihr hier:
43802637

langsam verzweifel ich an meinem pc :-(
 

Screeny

Member
Joined
Oct 14, 2008
Messages
4,045
Age
28
Location
Bingen, Germany
Website
www.pandoratoday.de
kironon said:
die grafikkarte scheint bei echt was heisser zu werden...sie verfügt allerdings auch nicht über einen lüfter :confused:??
wie finde ich denn die genaue temperatur meiner grafikkarte heraus?

achja und ich habe noch ein neues problem, heute ist plötzlich meine internetverbindung vollkommen unbrauchbar geworden...
was ich damit meine seht ihr hier:
43802637

langsam verzweifel ich an meinem pc :-(
o_O
Mal alles neuinstallieren? Schön mit Formatieren und so...
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
die bluescreens wird das sicherlich nicht beheben, aber wahrscheinlich das problem mit dem internet :sleep:
habe schon einmal das system neu aufgesetzt, allerdings habe ich dabei nur eine partition formatiert
 

taake

Newbie
Joined
Jun 18, 2010
Messages
656
Location
~/
LOCATION
~/
Also zumindest unter Linux kannst du in den nvidia-settings die temp der gpu auslesen.
70-80°C sollten bei ner GPU aber noch akzeptabel sein, zumindest wird die in meinem laptop so heiß und ich hatte noch nie probleme mit ihr.
Bezweile allerdings stark das windows neu installation ein hardware problem löst o_O

ich würde dir mal empfehlen dir memtest mal anschauen, da kannst du deinen ram mit testen, dauert allerdings bis man wirklich verwertbare ergebnisse hat ne Zeit, würde ich ne Nacht oder länger durchlaufen lassen.

zum anderen kannst du dir mal prime95 anschauen damit kannst du deine cpu zumindest in Sachen überhitzung testen, vielleicht gibts noch spezielle testprogramme für deine cpu.

weiterhin kannst du mal schauen von wem deine festplatte ist und dir diagnose tools runterladen um die auch zu testen.

Hardwareprobleme sind leider nicht so einfach zu diagnosizieren.
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
andere grafikkarte verbaut, immer noch bluescreens...
selbiges mit arbeitsspeicher <_<
sieht so aus als lägs entweder am motherboard oder am netzteil :dash:
internet läuft wieder normal, lag an netcologne
 

Screeny

Member
Joined
Oct 14, 2008
Messages
4,045
Age
28
Location
Bingen, Germany
Website
www.pandoratoday.de
Am Besten lässt du den Bluescreen mal analysieren.
Ich weiß jetzt nicht mehr genau, welches Windows du hast, aber hier eine Anleitung für XP:
http://support.microsoft.com/kb/192463/de

Solltest du Windows 7 haben (was besser wäre!), dann hier:
http://msdn.microsoft.com/de-de/windows/hardware/gg463009

Musst du dich ein wenig durchfressen, aber dieses Tool hilft wirklich :) Damit bekommt man genau die Datei/den Dienst/ whatever raus, der querschießt.
Kann dir jetzt leider keine Anleitung schreiben, aber Google hülft :)
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Ich hatte unter Windows XP mal ein ähnliches Problem. Nachdem ich kurz vor Nervenzusammenbrüchen und ob des Alters des Computers, mich dazu entschlossen habe, mir einen neuen Rechner zu besorgen, habe ich beim Umrüsten festgestellt, dass eine der zwei verbauten Festplatten falsch gejumpert war.
 

kironon

Still Fresh
Joined
Jul 19, 2009
Messages
504
neuigkeiten.
habe das mit der wärmeleitpaste probiert....
kommt mir so vor als würden weniger bluescreens auftreten. kann aber auch daran liegen das ich mich daran schon fast gewöhnt habe, auf dauer ist das jedoch kein zustand und ich brauche den pc jetzt immer öfter für verschiedene projekte :confused:?? .
der memtest zeigt keine probleme an.
habe ausserdem mit coretemp gemessen welche hitze der prozessor vor einem absturz hat. die werte sind im normalbereich.
andererseits habe ich, nachdem ich den pc nochmal genauer unter die lupe genommen habe, festgestellt das der lüfter nicht richtig am motherboard montiert ist. dieser ist nur zur hälfte befestigt da sich von den 4, ich sage mal steckern, nur 2 einklinken lassen. die 2 unteren lassen sich nicht feststecken wodurch der lüfter im prinzip "locker rumhängt". :unsure:
ich weiss nicht ob es sich lohnt einen neuen lüfter zu kaufen der dann auch aufs motherboard passt, wenn die temperaturwerte vor einem absturz vollkommen normal sind... kann der lüfter trotz der normalen werte einen einfluss auf das erscheinen der bluescreens haben?

Mfg kironon
 

double7

It's Evil Dragons magic
Joined
Nov 28, 2005
Messages
1,402
kironon said:
wodurch der lüfter im prinzip "locker rumhängt"
Solange er Wind macht und die warme Lüft abtransportiert ist tut er was er soll, egal wie seine Befestigung dann aussieht. Ich hab schon CPU Lüfter mit einem Bindfaden festgebunden weil die Klipse gebrochen waren, tut immer noch ausgezeichnet seinen Dienst.

Hast Du schon nach ausgelaufenen Elkos geschaut? Die dickeren davon hängen meist in der Stromversorung drin und könnten schlechte Werte erzeugen, welche dann die Stabilität des Systemes beieinträchtigen können. Ich hatte hier schon ein Board mit 4 ausgelaufenen Elkos, erst hat es rumgezickt, dann ging gar nichts mehr. Neue Elkos rein, voilá, alles wieder bestens.
 

Screeny

Member
Joined
Oct 14, 2008
Messages
4,045
Age
28
Location
Bingen, Germany
Website
www.pandoratoday.de
Meinen Erfahrungswerten her, kann eine nicht gut gekühlte CPU aber keinen Bluescreen auslösen. Bluescreens sind ja quasi Softwareseitig, bei einer überhitzten CPU geht der PC meistens einfach nur aus. Ich finde es schade, dass du meine Methode immer noch nicht getestet hast, die hätte schon einige Details geliefert.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,783
Age
43
Location
Ingolstadt
Screeny said:
Meinen Erfahrungswerten her, kann eine nicht gut gekühlte CPU aber keinen Bluescreen auslösen. Bluescreens sind ja quasi Softwareseitig, bei einer überhitzten CPU geht der PC meistens einfach nur aus. Ich finde es schade, dass du meine Methode immer noch nicht getestet hast, die hätte schon einige Details geliefert.

Doch, kann durchaus sein.
Wenn die CPU ein wenig heiß läuft, aber noch nicht gleich einfriert, kann sie schnell Rechenfehler leisten.
Rechenfehler führen durchaus schnell zu Bluescreens.
 
Top