USB Host am Wiz


wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Vier Stunden Laufzeit mit WLAN sind ja ganz passabel. Ich hätte durchaus mit weniger gerechnet. So lässt sich damit ja tatsächlich was anfangen.
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
Nach etwas suchen habe ich doch noch ein Programm gefunden, dass schon jetzt auch für normale Nutzer des Wiz Netzwerkunterstützung bietet.
Es ist OMMPC2x. Ein Port von MPD (Music Player Daemon) und MPC, also ein Musikprogramm mit Server/Client Aufbau. Dabei ist die Bedienoberfläche der Client und das eigentliche Abspielprogramm der Server. Das lasst natürlich einige Möglichkeiten zu:

-Den auf PC laufenden MDP Server mit dem Wiz fernsteuern.
-Mit dem PC (Oder z.B. auch dem N900) den Wiz fernsteuern.



Da OMMPC2x auch MDP Streams verarbeitet, kann man den Wiz auch zum Empfangen von Musik verwenden.

Coole Sache, damit kann man wirklich etwas anfangen. Browser auf dem kleinen, niedrig aufgelösten Bildschirm des Wiz halte ich persönlich nicht so für eine tolle Sache. Aber solche Media Anwendungen und vielleicht Samba sind schon Dinge die ich sinnvoll finde...
 

scachi

Still Fresh
Joined
Dec 28, 2005
Messages
451
Ich habe nun mein Wiz in mein WPA Wlan Netz einbinden können:

RT2870STA.DAT Anpassungen
Code:
SSID=MeinWlanName
NetworkType=Infra
Channel=0
AuthMode=WPAPSK
EncrypType=TKIP
WPAPSK=MeinWPAPasswort
ich habe ein Symlink erzeugt: ln -s /mnt/sd/apps/Wiz_WLAN/ /etc/Wireless
Meine angepasste RT2870STA.DAT liegt nun dort: /mnt/sd/apps/Wiz_WLAN/RT2870STA/RT2870STA.dat
per "insmod rt3070sta.ko" das ganze angeworfen

Dem Stick eine IP zugewiesen (mein Netzwerk ist 192.168.72.xxx, mein Router ist 192.168.72.1):
ifconfig ra0 192.168.72.14

Die "route"n sahen nun so aufm Wiz aus:
Code:
Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.72.0    *               255.255.255.0   U     0      0        0 ra0
Ein hinzufügen einer sinnigen default route mit meinem Router als Gateway :
route add default gw 192.168.72.1
und "route"n sehen nun so aus:
Code:
Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.72.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 ra0
0.0.0.0         192.168.72.1    0.0.0.0         UG    0      0        0 ra0
Nun noch die Namensauflösung Datei /etc/resolv.conf geändert auf:
nameserver 192.168.72.1

und hurra:
Code:
PING www.l.google.com (74.125.43.106): 56 data bytes
64 bytes from 74.125.43.106: icmp_seq=0 ttl=55 time=31.3 ms
Das ganze mit einem gleichen Wlan-Stick wie sbock.

Hier ist mein angepasstes WLAN_Start.gpe Skript:
Code:
#!/bin/sh

insmod rt3070sta.ko
ifconfig ra0 inet 192.168.72.14
route add default gw 192.168.72.1
cd /usr/gp2x
./gp2xmenu
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
Sauber scachi! Also läuft bei Dir auch der wpa_supplicant? Kannst Du mal Tipps dazu posten?
Ich habe gestern mal ein wenig mit einem wpa_supplicant für den GP2x experimentiert, der sich auch ausführen lies, aber zahlreiche Fehlermeldungen lieferte...
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
scachi said:
Das ganze ist bisher ohne wpa_supplicant.
Läuft denn Deine Verbindung zum Router mit den Einstellungen ohne wpa_supplicant? Bin da nicht so der Experte...
 

scachi

Still Fresh
Joined
Dec 28, 2005
Messages
451
Ja es funktioniert bei mir mit dem Standard Treiber ohne weitere Programme/Tools.

Wenn ich die readme richtig verstehe ist wohl im Treiber ein "interner wpa_supplicant" oder etwas in der Art vorhanden
das die WPA & WPA2 Funktionalität bereitstellt.

Jedenfalls sind dort ein paar Möglichkeiten genannt den Treiber zu kompilieren mit wpa_supplicant Unterstützung + intern, wpa_supplicant und ohne - oder so, habe gerade keinen Zugriff auf die readme

Wenn andymanone jetzt noch seine interne Wlan Lösung vorstellt dann wüsste ich was ich als nächstes aufschraube ;-) *wink an andymanone*
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
scachi said:
Ja es funktioniert bei mir mit dem Standard Treiber ohne weitere Programme/Tools.

Wenn ich die readme richtig verstehe ist wohl im Treiber ein "interner wpa_supplicant" oder etwas in der Art vorhanden
das die WPA & WPA2 Funktionalität bereitstellt.

Jedenfalls sind dort ein paar Möglichkeiten genannt den Treiber zu kompilieren mit wpa_supplicant Unterstützung + intern, wpa_supplicant und ohne - oder so, habe gerade keinen Zugriff auf die readme
Ja, so habe ich es auch verstanden, habe es bei mir aber nicht hin bekommen und geglaubt, dass wpa_supplicant doch nötig ist.
Schön aber, dass es bei Dir auch ohne läuft. Werde noch mal einen anderen AP testen...

Habe Deine Tipps zum Gateway und DNS jetzt auch umgesetzt und siehe da: Man kann mit OMMPC nun auch Webradio abspielen. Juhu! :juhu:
 

scachi

Still Fresh
Joined
Dec 28, 2005
Messages
451
Dort gibt es jetzt eine dropbear Version (ssh daemon + client + scp + scripts) fürs Wiz'le
http://drop.io/scachidev
Die Version ist editiert so das ein login als "root" ohne Passwort akzeptiert wird (einfach "Return" Key drücken bei Passwortabfrage)
und der Basispfad auf /mnt/sd/apps/dropbear liegt (nicht woanders hin kopieren, sonst klappt es nicht !).

Somit kannst du dich per ssh auf dein Wiz einloggen und/oder per scp von deinen Rechner aus über Wlan Dateien auf den Wiz schubsen.
Nach dem login wird automatisch das Standard gp2x login Skript gestartet. Ich habe leider noch nicht herausgefunden wie ich das verhindern kann,
aber "strg+c" bricht das ganze dann ab.
 

snowblind

Newbie
Joined
Feb 1, 2010
Messages
14
*push* :-D Wollt mal nachfragen, ob sich im letzten Monat noch was getan hat zum Thema WLAN? Das ganze würde mich sehr interessieren, hatte auch im englischen Forum schonmal nachgelesen zum Thema Mini-Browser (es gibt ja sogar fürs iPhone (!) schon nen OperaMini, lol), fände ich sau klasse wenn das klappen würd.

Ich hätte zu dem Thema auch noch drei Fragen, wenn man dann mal wirklich mit dem WIZ surfen kann:
- Wär die Geschwindigkeit beim Surfen dann die gleiche, wie wenn ich mit Laptop o.Ä. am WLAN hängen würde? Oder is der WIZ aus irgendwelchen Gründen langsamer? (Kenne mich damit so garnicht aus)
- Ist es möglich, nen kleinen VPN-Client für den WIZ zu realisieren, damit man sich auch vom Uni-Netz usw ins WLAN einloggen kann?
- Es kommt ja scheinbar demnächst ne plattformunabhängige Version von Cryptload (One-Click-Hoster Downloader) raus; Wäre es möglich das auf dem WIZ laufen zu lassen, also von CPU und speicher usw her? Wenn ich dann mal stundenlange, größere Downloads hab, könnt ich einfach den WIZ an die Steckdose hängen, und müsste nicht den dicken PC die ganze Zeit laufen lassen...
 

scachi

Still Fresh
Joined
Dec 28, 2005
Messages
451
Ich habe mir den Stick nun fest Eingebaut mit einen Schalter zum ein-/ausschalten - Der kleine weiße da auf dem Bild http://drop.io/scachidev neben der Kopfhörerbuchse. Das ganze passt recht bequem rein, einfach das Gehäuse von Stick entfernt und den langen USB Steckeranschluss dann gekürzt so das ich gerade noch die Kabel anlöten konnte.
Verwenden tue ich das ganze bisher nur für den Datentranfer bzw. Debugging beim portieren/entwickeln - Auf die Geschwindigkeit habe ich dabei noch nie geachtet. Aber wäre das langsam hätte ich schon eine Krise bekommen ;-)

Das erste was mir noch fehlt ist ein lightweight Programm mit dem man die verfügbaren Netze anzeigen und sich dann verbinden kann. Wenn jemand ein Programm dafür ohne 1000 Abhängigkeiten nennen kann wäre das schon einmal eine große Hilfe.

Ein MPD Client der nicht selbstständig den Tod sucht wenn man mal den MPD Daemon auf dem Wiz vom PC fernsteuert wäre auch fein. Eine Liste mit Suchfunktionen zum einfachen durchstöbern verschiedener Internet-Radio-Streams wäre dann die Krönung.

Mail lesen würde ich auch noch ganz lustig finden sowie einen icq/chat client.
Ob ein Browser wirklich spass macht mit der Displaygröße und der Auflösung ... das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Zu deiner Idee den armen kleinen als Downloadsklaven zu verwenden.. es Wäre vielleicht sinnvoller dir ein
schicken Wlan-Router mit USB Port(s) zu besorgen wo du Openwrt installieren kannst und eine Platte anschliessen kannst - kompatibel Geräte sind dort gelistet http://wiki.openwrt.org/toh/start . Viele von den Teilen haben auch ARM Prozessoren, würdest dem Wiz also nicht total fremdgehen :lol:
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
49
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
scachi said:
Ich habe mir den Stick nun fest Eingebaut mit einen Schalter zum ein-/ausschalten - Der kleine weiße da auf dem Bild http://drop.io/scachidev neben der Kopfhörerbuchse. Das ganze passt recht bequem rein, einfach das Gehäuse von Stick entfernt und den langen USB Steckeranschluss dann gekürzt so das ich gerade noch die Kabel anlöten konnte.
Verwenden tue ich das ganze bisher nur für den Datentranfer bzw. Debugging beim portieren/entwickeln - Auf die Geschwindigkeit habe ich dabei noch nie geachtet. Aber wäre das langsam hätte ich schon eine Krise bekommen ;-)
Hi Scachi, das klingt sehr interessant :) !

Ich hatte ja damals schon (ca. November 2009) eine Lösung entwickelt,
wo ich einen "Standard"-USB-Port im Akkufach untergebracht hatte (mit modifziertem Akku),
so das man diverse (von der Größe passende USB Devices) flexibel dort unterbringen konnte :) .

Poste doch mal ein paar Bilder von Deiner internen Lösung !
Das würde mich sehr interessieren :yes:

....und sicher den Einen oder Anderen hier im Forum auch ;)

Gtx.,
andY
 

Devaux

Well-Known Member
Joined
Feb 5, 2006
Messages
2,080
Age
39
Location
~/
Website
macmini.devaux.li
ICQ
73632818
WEBSITE
http://macmini.devaux.li
LOCATION
~/
scachi said:
Ich habe mir den Stick nun fest Eingebaut mit einen Schalter zum ein-/ausschalten - Der kleine weiße da auf dem Bild http://drop.io/scachidev neben der Kopfhörerbuchse. Das ganze passt recht bequem rein, einfach das Gehäuse von Stick entfernt und den langen USB Steckeranschluss dann gekürzt so das ich gerade noch die Kabel anlöten konnte.
Verwenden tue ich das ganze bisher nur für den Datentranfer bzw. Debugging beim portieren/entwickeln - Auf die Geschwindigkeit habe ich dabei noch nie geachtet. Aber wäre das langsam hätte ich schon eine Krise bekommen ;-)

Das erste was mir noch fehlt ist ein lightweight Programm mit dem man die verfügbaren Netze anzeigen und sich dann verbinden kann. Wenn jemand ein Programm dafür ohne 1000 Abhängigkeiten nennen kann wäre das schon einmal eine große Hilfe.

Ein MPD Client der nicht selbstständig den Tod sucht wenn man mal den MPD Daemon auf dem Wiz vom PC fernsteuert wäre auch fein. Eine Liste mit Suchfunktionen zum einfachen durchstöbern verschiedener Internet-Radio-Streams wäre dann die Krönung.

Mail lesen würde ich auch noch ganz lustig finden sowie einen icq/chat client.
Ob ein Browser wirklich spass macht mit der Displaygröße und der Auflösung ... das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Zu deiner Idee den armen kleinen als Downloadsklaven zu verwenden.. es Wäre vielleicht sinnvoller dir ein
schicken Wlan-Router mit USB Port(s) zu besorgen wo du Openwrt installieren kannst und eine Platte anschliessen kannst - kompatibel Geräte sind dort gelistet http://wiki.openwrt.org/toh/start . Viele von den Teilen haben auch ARM Prozessoren, würdest dem Wiz also nicht total fremdgehen :lol:
Wow Respekt. Ueber solch handwerkliches Geschick moechte ich auch verfuegen :)
Zu den Tools. Da gibts naemlich jede Menge netter Console-Programme:

Um die Netze anzuzeigen nutze ich immer "iwlist $device scanning"
Ist im Paket wireless-tools. Da sind noch jede Menge andere Helferchen mit dabei.

Fuer Mail nutze ich immer "mutt". Gibt nichts genialeres und kann sogar IMAP.

Fuer Instantmessaging gibt es nichts besseres als "centerim". Kann Jabber, ICQ, MSN, Yahoo, IRC...
Wobei ich fuer IRC eher "irssi" empfehlen wuerde.

Zum Browsen gibts "links" oder "lynx"

Als Downloadsklave waere das Geraet eigentlich recht gut geeignet. Muesste man halt nur noch nen USB-Anschluss fuer ne USB-Festplatte haben.
Als Vergleich: Ich habe hier eine WD MyBook mit 1TB HD (128MB RAM) worauf ich transmission-daemon laufen hab (Torrent-Client mit super WebGUI). Dieses NAS macht zusaetzlich noch DLNA, Samba und FTP und ich merke ueberhaupt keine Slowdowns.
OK, der Wiz haette mit 64MB RAM wohl etwas mehr muehe... und seien wir ehrlich - es waere sehr schade um das Geraet :)
Kann Dir das MyBook in Sachen Preis-Leistung nur ans Herz legen. Hat SSH Account und somit kann man allerhand schoene Software nachinstallieren - Halt eine kleine Linux-Wunder-Box mit integrierter HD :)
Code:
Processor       : ARM926EJ-S rev 5 (v5l)
BogoMIPS        : 183.09
 

scachi

Still Fresh
Joined
Dec 28, 2005
Messages
451
andymanone said:
Hi Scachi, das klingt sehr interessant :) !
.
.
Poste doch mal ein paar Bilder von Deiner internen Lösung !
Das würde mich sehr interessieren :yes:
....und sicher den Einen oder Anderen hier im Forum auch ;)
Gtx.,
andY
Öhm, meine Möglichkeiten ergeben nur ganze miese Foto-Qualität.
Dauert also ein Weilchen mit den Bildern, muss mir erst ein passendes Gerät organisieren.
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
49
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
scachi said:
Öhm, meine Möglichkeiten ergeben nur ganze miese Foto-Qualität.
Dauert also ein Weilchen mit den Bildern, muss mir erst ein passendes Gerät organisieren.
Ahh, super,
würde mich freuen !! Ich kann auch warten :yes: ;)

Leider habe ich seit Monaten so gut wie gar keine Zeit mehr, mich mit Wiz & Co zu beschäftigem :-( ,
darum freut es mich umsomehr, das sbock & Du in der Zeit so fleissig ward :-D !

LG,
andY
 

scachi

Still Fresh
Joined
Dec 28, 2005
Messages
451
So.. ein paar Bilderchen:

Der Schalter mit schicken "höckern", diese rasten genau im roten Gehäuserahmen des Wiz ein der ein kleines U-Profil hat, somit kann der nicht verrutschen.

Das Gehäuse mit dem gefeilten Ausschnitt für den Schalter neben dem Kopfhöreranschluss.

Der nackte Wlan Stick im Wiz. Auf der Seite zum Akku-Fach ist der mit Heisskleber fixiert, auf der anderen Seite habe ich seitlich einen kleinen Schlitz in die schwarze Erhebung gefeilt. Das hält den Stick auf Position und man sieht zusätzlich durch die Gehäuserückwand somit auch die grüne Wlan Stick Led. Das Stück Platine mit den 4 Anschlüssen vom USB Stecker habe ich eingekürzt damit das ganze nicht den Schulterknopf blockiert.

Der ganze Kram komplett von innen.
Ich habe da etwas mit Heißkleber herumgesaut, sieht aber schlimmer aus als es ist. Aktuell habe ich es auch brav reduziert, es gibt nur kein Foto davon, das Iso-Band habe ich auch entfernt da es nicht notwendig ist. Die Kabel habe ich mit Heisskleber befestigt damit die Lötstellen entlastet werden.

So sieht das ganze geschlossen aus. Der Schalter schliesst schön bündig mit dem Gehäuse ab.

Unglaublich aber war...es funktioniert bestens. ;)
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Coole Sache. Das mit dem Ein/Aus-Schalter ist auch eine nette Idee. :) Allerdings müssten beim Ausschalten eigentlich auch noch die beiden Datenleitungen unterbrochen werden, das das ansonsten ein unzulässiger Zustand für den USB ist, wenn das Gerät stromlos so da dran hängt.
 
Top