Pandora WLAN Chip - FAQ?


eworm

Newbie
Joined
Sep 21, 2006
Messages
413
Age
39
Location
Oberhausen
Website
www.eworm.de
WEBSITE
http://www.eworm.de/
LOCATION
Oberhausen
Hmm, möglich wär's... Auf der Webseite findet man folgendes:
[...] This includes support for Linux®, Windows® WinCE™, Symbian™ operating systems [...]

Wie genau kann man sich das vorstellen? Wenn es da nur wieder ein Binärmodul für genau einen Kernel gibt wäre das nicht so pralle... Ich hoffe das WLAN läuft auch noch wenn ich z.B. mal Ubuntu auf düt p&|a installiere.
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
eworm said:
Hmm, möglich wär's... Auf der Webseite findet man folgendes:
[...] This includes support for Linux®, Windows® WinCE™, Symbian™ operating systems [...]

Wie genau kann man sich das vorstellen? Wenn es da nur wieder ein Binärmodul für genau einen Kernel gibt wäre das nicht so pralle... Ich hoffe das WLAN läuft auch noch wenn ich z.B. mal Ubuntu auf düt p&|a installiere.

Sieht stark so aus, als wäre das wirklich nur so ein Binär-Treiber - gäbe es einen Opensource-Treiber, würde man dazu ja garantiert Informationen finden. Aber es heißt wohl erstmal weiter abwarten. Sicher wissen wir ja noch nichts darüber, was nun wirkluch verbaut wurde. Vielleicht gibt es ja doch noch eine positive Überraschung, was den verwendeten Chip angeht.
So ein Binär-Treiber kann natürlich mit einem Open-Source-Anpassungsmodul daherkommen, mit dem sich der Binär-Klotz in den Kernel laden lässt. Auf Dauer geht sowas allerdings nie gut, wie man ja sehr schön an anderen Treibern, die genau das tun, sehen kann. Dazu ändert sich an der Treiber-API vom Linux-Kernel einfach zu schnell zu viel.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,161
Location
germany
Website
Visit site
Ist mit "Binär Treiber" ein vorgefertigter Standard-Treiber gemeint? Währe also nicht Open Source? Naja, am PC fährt man ja auch ganz gut mit den ganzen Closed Source Treibern, da sollte das auch auf der Pandora funktionieren. Über irgernd einen gescheiten "Generic-Popel-Treiber" wird das WIFI Modul schon angesprochen werden, egal was man auf der Pandora gerad für ein Programm laufen hat, es gibt ja sicher Standards für sowas. Ich hab da Vertrauen in die Pandora-Devs, die würden uns ja keinen Open Source Handheld kredenzen, wenn man die Hardware darin gar nicht nutzen könnte. :lol:

ODER, ED??????????????????????? ;)
 

eworm

Newbie
Joined
Sep 21, 2006
Messages
413
Age
39
Location
Oberhausen
Website
www.eworm.de
WEBSITE
http://www.eworm.de/
LOCATION
Oberhausen
Mit
Fusion_Power said:
Naja, am PC fährt man ja auch ganz gut mit den ganzen Closed Source Treibern
meinst du unter Windows? Wer ernsthaft mit Linux arbeitet (und nicht nur die Maus über die Oberfläche schubst sondern auch mal was mit dem Kernel macht) wird sicherlich nicht deiner Meinung sein.
 

MaeKeaPott

Newbie
Joined
Jul 13, 2006
Messages
653
Age
48
Selbst als Maus-Schupser merkt man eigentlich schon das es nicht so Prall ist.
Ich habe eine ATI Grafik-Karte, die unter dem neuen Xubuntu nicht mehr vernünftig unterstützt wird :-(
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Fusion_Power said:
Ist mit "Binär Treiber" ein vorgefertigter Standard-Treiber gemeint? Währe also nicht Open Source? Naja, am PC fährt man ja auch ganz gut mit den ganzen Closed Source Treibern, da sollte das auch auf der Pandora funktionieren.
Keinesfalls. Auch am PC fährt man mit Closed-Source-Treibern unter Linux alles andere als gut. Spätestens wenn der Hersteller der entsprechenden Hardware für den Kernel, den man gerne einsetzen möchte, keinen angepassten Treiber mehr anbietet steht man blöd da. Und das kann schneller passieren als man denkt. Mit einem Opensource-Treiber, der idealerweise auch gleich im Kernel integriert ist, hat man dieses Problem überhaupt nicht. Ich habe garnicht grundsätzlich etwas gegen Closed-Source-Software, aber ausgerechnet bei Treibern ist das wirklich eine unglaublich schlechte Idee.
Über irgernd einen gescheiten "Generic-Popel-Treiber" wird das WIFI Modul schon angesprochen werden, egal was man auf der Pandora gerad für ein Programm laufen hat, es gibt ja sicher Standards für sowas. Ich hab da Vertrauen in die Pandora-Devs, die würden uns ja keinen Open Source Handheld kredenzen, wenn man die Hardware darin gar nicht nutzen könnte. :lol:

ODER, ED??????????????????????? ;)
Das ist nicht der Punkt. Sicherlich wird das WLAN (mal angenommen es wird überhaupt ein Chip, für den nur ein Closed-Source-Treiber existiert, verbaut) funktionieren. Jedenfalls mit dem System, mit dem das Gerät ausgeliefert wird, aber gerade das offene System soll doch auch zum Verändern einladen. Das verbaut man sich halt mit solchen Entscheidungen auf Dauer.
 
A

Anonymous

Guest
wejp said:
mal angenommen es wird überhaupt ein Chip, für den nur ein Closed-Source-Treiber existiert, verbaut

Prinzipiell stimmt das alles, allerdings bin ich optimistisch, dass es für den Chip im Zweifel bald in der Hauptkernelserie einen offenen Treiber gäbe. Immerhin ist das ein popliger WLAN/Bluetooth-Chip, kein 3D-Grafikchip. Wenn der Chip von TI kommt, wie hier ja auch gemutmaßt wurde, mache ich mir sowieso überhaupt keine Sorgen, TI ist in Sachen Dokumentation ihrer Chips beispielgebend.
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
grond said:
wejp said:
mal angenommen es wird überhaupt ein Chip, für den nur ein Closed-Source-Treiber existiert, verbaut

Prinzipiell stimmt das alles, allerdings bin ich optimistisch, dass es für den Chip im Zweifel bald in der Hauptkernelserie einen offenen Treiber gäbe. Immerhin ist das ein popliger WLAN/Bluetooth-Chip, kein 3D-Grafikchip. Wenn der Chip von TI kommt, wie hier ja auch gemutmaßt wurde, mache ich mir sowieso überhaupt keine Sorgen, TI ist in Sachen Dokumentation ihrer Chips beispielgebend.

Das wäre natürlich optimal, allerdings gab es gerade bei WLAN-Chips in der Vergangenheit ja öfter genau den Fall, dass es eben keinen Open-Source-Treiber gab und auch keiner entwickelt wurde. Wäre das immer so einfach, weil es ja "nur" ein WLAN-Chip ist, hätte es solche Sachen wie NDIS-Wrapper, was ja nun wirklich eine Krücke ist, überhaupt nicht gegeben.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,161
Location
germany
Website
Visit site
eworm said:
Mit
Fusion_Power said:
Naja, am PC fährt man ja auch ganz gut mit den ganzen Closed Source Treibern
meinst du unter Windows? Wer ernsthaft mit Linux arbeitet (und nicht nur die Maus über die Oberfläche schubst sondern auch mal was mit dem Kernel macht) wird sicherlich nicht deiner Meinung sein.

Ja, ich nutze Windows und natürlich sprach ich auch nur von der Situation unter Windows. Da es am PC das am weitesten verbreitete OS ist, hat man eben treibermäßig mit Closed Source gute Karten.
Das sieht bei anderen OS natürlich ganz anders aus, das stimmt. In dem Fall ist Closed Source Gift, wie ich sicher auch noch merken werde, da ich für meinen neuen PC auch UBUNTU einplane.
Aber ich wollte ehr ausdrücken, dass die TI Treiber für die Pandora bzw. für die darauf befindlichen Chips geschrieben wurden. In dem Fall nun eben ARM Linux und da könnte es mit Glück theoretisch auch mit Closed Treibern gut gehen, denn es gibt ja kein Windos oder ein anderes dominierendes System auf der Pandora. Soweit ich weiß ist der OMAP und die SGX Einheit auch primär für ARM Linux, oder embedded systems gemacht, daher GIBTS immerhin schon mal unter Linux laufende Treiber. Am PC gabs lange nur Windows, da konnte sich ja nix anderes enwickeln, das Problem hat die Pandora nicht.

...Wie gut die Treiber am Ende sind muss sich natürlich erst zeigen, jedenfalls ist der Thread im (2.) englischen Forum für Hardware-Junkies und Experten sicher SEHR interessant, ich kann beim lesen nur staunen (und versteh meißt nur Bahnhof :D ) Aber es ist gut zu wissen, dass wir solche Experten in der Comunity haben, es geht primär um Treiber für die SGX Einheit:
http://forum.openpandora.org/viewtopic.php?f=14&t=341&start=0" onclick="window.open(this.href);return false;
 

eworm

Newbie
Joined
Sep 21, 2006
Messages
413
Age
39
Location
Oberhausen
Website
www.eworm.de
WEBSITE
http://www.eworm.de/
LOCATION
Oberhausen
Das ganze hat wenig damit zu tun ob da nun ein marktdominierendes System ist oder nicht...

Windows ist Closed Source, damit haben alle genau die gleichen Binärdaten auf dem Rechner. Schreibt ein Programmierer einen Treiber auf seinem Rechner läuft der auch auf dem Rechner von Windowsnutzer XY.

Unter Linux sieht es da anders aus. Der Kernel ist Open Source, jeder (Distributionen wie auch der Anwender selbst) kann sich eine beliebige Version runterladen, ggf. noch Änderungen daran vornehmen und zu guter letzt auch noch mit unterschiedlichen Tools (z.B. gibt es schon Unterschiede zwischen GCC 2.9x, 3.x, 4.x) übersetzen. So ergibt sich eine praktisch unendliche Vielfalt. Und zwischen dieser Vielfalt und den Binärtreibern gibt es dann halt ständig irgendwelche Inkompatibilitäten.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,161
Location
germany
Website
Visit site
Wie gesagt, das Pandora Dev-Team hat sich sicher gedanken über die treibersituation gemacht und genau überlegt, was sie letztenendes an Chips in die Kiste packen werden. Vielleicht sind die Treiber für die Software-Entwickler frei zugänglich? TI und SGX wollen doch ebenfalls, dass alles aus ihrer Hardware rausgeholt werden kann, was geht. Da währe ein halbgarer und lahmer Standard-Treiber nur hinderlich. Denen wird schon was gescheites einfallen. :)
 
Top