Pan-Do-Pad - Das Pandora Docking Pad


ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,202
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Pan-Do-Pad - Das Pandora Docking Pad

<r>Oh ich muss auch mal wieder ran an meine Station,die steht immer noch halbfertig da,vielleicht werde ich ein anderes Gehäuse daran verwenden <E>;)</E><br/>
<br/>
Mach weiter so Cyberterror,ich finde es sieht coooool aus,sowas hat nicht jeder <E>;)</E></r>
 

Raik

Advanced Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,185
Location
Near Berlin
...ich hab nur 5000 U/m eingestellt-
und weniger kann ich bei meinem Proxxon FBS 240 nicht einstellen ...
Wenn Du den Fräser mit/in einem Akkuschrauber benutzt, gehts auch langsamer (aber nicht unbedingt besser, da hilft nur ausprobieren).
Apropos Zähne, an der Stelle haben sich bei mir Zahnarztbohrer bewährt. Ich meine in beiden Fällen nur die Köpfe.

Mein Ansatz für einen Dock ist etwas anders. Ich habe den Deckel eines ITX-Gehäuses bearbeitet sodaß ich die Pandora darin "versenken" kann. Im "Anschlag" befinden sich die vier Stecker entspr. der Rückseite der Pandora. Das Display lässt sich öffnen... Intern werkelt derzeit ein DVDROM, eine Festplatte, ein USB Hub, eine USBtoEther Bridge... Noch nicht fertig aber funktioniert. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle auch mal einige Bilder hinterlassen.
Mach weiter so Cyberterror,ich finde es sieht coooool aus,sowas hat nicht jeder ;)
Ich kann dem nur zustimmen...
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,202
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Pan-Do-Pad - Das Pandora Docking Pad

<r>Oh cool und wenns soweit ist,<br/>
Dann erkläre ich dir gerne wie du das DVD Rom in Qemu direkt ansprichst.<br/>
Dann kannst z.B. Rebel Assault direkt von CD zocken.<br/>
Leider existiert das Multitrack Problem trotzdem noch dann.<br/>
Aber musst nix mehr rippen dafür <E>:)</E></r>
 

Raik

Advanced Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,185
Location
Near Berlin
Dann erkläre ich dir gerne wie du das DVD Rom in Qemu direkt ansprichst.
Dann kannst z.B. Rebel Assault direkt von CD zocken.

Das lohnt nicht für die Stunde, die ich im Jahr spiele ;-)
Vielleicht mach ich morgen mal ein paar Bilder vom "Pappkameraden". Ich komme in den nächsten Wochen sowieso nicht dazu die Blenden fertig zu machen. Rein technisch funktioniert es.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,202
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Pan-Do-Pad - Das Pandora Docking Pad

<r>Ja stimmt aber für RISCOS dosbox bestimmt ned schlecht <E>:)</E><br/>
Qemu nutzt ja kaun,stimmt ja.<br/>
Ich experimentierte die Tage mal wieder mit Qemu rum.<br/>
Bin fleissig am probieren,noch ist die Gui zu ändern bissl kompliziert,aber ich blicke bestimmt bald durch <E>;)</E><br/>
<br/>
Will Funktionen einbauen für gesammte Sticks als Festplatte zu nutzen,echte USB DVD Laufwerke dran nutzen,Vielleicht schaffe ichs ja bissl was zu patchen wie diesen 640x480Bug.<br/>
<br/>
Nur mein übliches Problem ist Zeit,gefühlsmäsig bin ich im wachen Zustand mehr in der Arbeit als zuhause.<br/>
<br/>
Aber meine Docking Station in ein anderes Gehäuse wäre schon cool <E>;)</E></r>
 

Raik

Advanced Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,185
Location
Near Berlin
Das Zeitproblem habe ich auch. Fotografieren kann ich auch nicht. Deshalb nur ein schlechtes Bild.
Das Gehäuse ist, ohne Pandora, auch bei meiner Hardware zu finden. Ob es das am Ende bleibt, weiß ich noch nicht.

 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
@Raik
Das ist auch eine gute Idee...Beagleboard plus extra externe Pandora..
ich vermute auch mal das du die Peripherien (DVD Brenner,Card Reader..) beidseitig nutzen kannst oder ?
 

Raik

Advanced Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,185
Location
Near Berlin
Das ist auch eine gute Idee...Beagleboard plus extra externe Pandora..
Soweit habe ich noch gar nicht gedacht ;-)
Die Kiste hatte ich von meiner Beagle/Panda/RasPi Bastellei übrig. Die verbaute Peripherie ist die gleiche wie im BIK/ARMini. Die Festplatte ein Clone meiner Beagleplatte. Pandora und Beagleboard sind sooo unterschiedlich nicht.
Intern ist ein 7-fach Hub verbaut für den Frontcardreader, die beiden USB Ports, Funktastatur, DVD und HD. Bei Bedarf hätte ich noch einen 4 oder 7fach USB Hub im Heck.
Stromversorgung geht über das interne Powermanagement der Kiste (dazu muß der Taster zum Schalter werden).
Das Projekt lag länger auf Eis, da aber nun absehbar ist, daß TV out auch unter RISC OS funktioniert, rückt es in meiner ToDo-Liste etwas nach oben. ;-)
 
Top