(Mod-Turorial) Pimp my Pandora - Ein Casemod Dossier


Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Hallöchen liebe Pandorianer !
Da ich kurzfristig beurlaubt worden bin hatte ich endlich Zeit
mich in Ruhe meinem Gehäusewechsel inklusive ausführlichem
Casemodding zu kümmern und möchte meine Eindrücke und Ergebnisse
Teilen ! Dies ist absolut nicht mein erstes Mod in dieser Form
so wusste ich was zu tun war :ph34r:

Ich hatte auch vor ein paar Bilder vom Gehäusewechsel
zu machen ,hab das aber dann doch gelassen
weil es von ED einfach zu gutes Video-Tutorials gibt :

http://boards.openpandora.org/topic/9737-guide-for-replacing-plastic-case-lcd-cable/

Haltet euch daran und die Jedi werden euch schützen,das einzige was
ich als wirklich kritisch empfand war den Scharnier rauszudrücken,weil im
Gegensatz zum Video mein LCD Kabel noch im Gehäuse war (da es ja nicht kaputt ist)

Ich hab ein Grossteil der Arbeiten VOR dem Gehäusewechsel getätigt,weil ich jedes
Teil einzeln bearbeiten konnte (ohne andere Teile zu gefährden)
Es wird noch was am Deckel passieren und ein paar Feinheiten kommen noch dazu
aber sie ist "so gut wie" fertig..was auch immer das heissen mag ;)

Wer erfolgreich Modden möchte sollte natürlich über ein Variantenreiches Werkzeugarsenal
verfügen:




Verbrauchsmateralien:

- 2mm Aluminium Riffelblech
- 0,5mm Aluminiumblech (hab ich aus nem alten Diskettenlaufwerk ;) )
- Leder je nach Farbe und Form
- Klebefolien (in meinem Fall,Chrom und Hochglanz-schwarz)
- Schaumstoffklebeband für die Aluplatten
- VHB Klebeband für die Aluplatten
(f*ck teuer !)aber das Beste für Aluminiumverbindung nebst schweissen natürlich ;)
- Kleine feine Schrauben (Diskettenlauffweeeerk......)
- evtl. Sprühlack fürs Lackieren
- Schleifpapier (180/240er Körnung ist für Alu Ideal)
Vorsicht ! zu grobes Schleifpapier macht
tiefe Reifen die ihr später kaum mehr rausbekommt !

- mittelgrobes/feines Schleifvlies fürs feine Schliffbild ;)
- Allzweckkleber für Leder/Kunstoffverbindungen
- Sekundenkleber fürs feste
Vorsicht! oftmals wird Cyancrylatkleber verwendet,der dampft allerdings aus und bildet eine
feine Weisse Schicht um die Klebestelle ,was auf Leder und Kunstoff hässliche Flecken zur Folge hat!


Werkzeuge

- Schlüsselfeilen für die Feinarbeiten
- ein grosse Feile (nicht auf dem Foto) fürs Grobe :D
- Ein Feinbohrschleifer (Proxxon,Dremel o.ä) umso mehr verschiedene Aufsätze umso besser
aber eine kleine Trennscheibe und ein Schleifband braucht man schon wenn mit Metallen
arbeiten möchte,Polieraufsätze sind auch hilfreich,aber das feine wird per Hand gemacht ;)
- kleine Bohrer (1 mm,2mm),in meinem Fall u.a für die Schultertastenplatten
- ein kleiner Zapfensenker fürs entgraden der Bohrlöcher
Tipp : macht das "per Hand" - dadurch lässt sich die Ansenktiefe leichter variieren und abstimmen
- Eine GROSSE Scharfe Schere (in meinem Fall fürs Zuschneiden der Lederteile und natürlich das Klebeband ;) )
- die kleine (EX)Nagelschere ist eher für Aussbesserungen

- für die Brandarbeiten am Leder ein Lötkolben (ich hab ein 8W mit einer Nadelspitze
und ein 15W mit einer Meisselspitze genommen -je nach Form/Breite)
Tipp: mit einem Stahlmasstab oder einem geraden Blechstück
lassen sich prima gerade Linien ins Leder brennen!


Vorsicht beim Arbeiten..legt eure Plastikgehäuseteile ausser Reichweite!
- ein Lineal und ein Stift zum Anzeichnen (das "Plastiklineal" natürlich nicht mit dem Lötkolben verwenden ;) )
- ein Messchieber (für genau symetrische Formen unerlässlich !)

Für meine Arbeiten an den Metallteilen (was übrigens Aluminium ist)
empfiehlt sich auch ein kleiner Schraubstock,sonst kann man keine Runden Flächen machen:


So erhaltet ihr eine schöne "Bürstenoptik"
Macht die Streifen ruhig etwas Länger - so lässt es sich deutlich
bequemer Arbeiten und man kann besser den Schleifwinkel variieren !

Jetz noch ein bisschen mit dem Schleifvliess das Schliffbild
optimieren ...fertig! ich hab danach noch zwei Löcher (1mm) reingebohrt..


Hier ein paar Fotos vom fertigen Ergebnis:


hier sieht man wofür die Bohrlöcher benutzt werden..die Löcher ansenken,
ein (Edelstahl)Draht drübergeführt und man hat ein schicken Eyecatcher ;)
ich habe den Draht (was übrigens ein 0,7mm Schweissdraht ist! )auch
durch zwei kleine Bohrlöcher im Gehäuse verankert
(im untersten Photo erkennt man zwei kleine helle Punkte oben mittig am Display)


durch das Schaumstoffklebeband kann man sehr schön einen "3D Effekt"
eruegen indem man es formgemäss zuschneidet und unter Das Leder klebt,
Das VHB Klebeband ist speziell für die Verklebung des Aluminiums zu den anderen
Materialien,als Träger hab ich das Schaumstoffklebeband genommen,das hebt gut auf Kunstoff
aber nicht gut auf Metallen ;) an der schwarze Klebefolie hab ich mit der kleinen Schere ein kleines Muster
eingeschnitten und über chrom"farbene" Klebefolie drübergeklebt


hier sieht man gut wie die Platten verklebt wurden und wie die Klebefolie nachher unter dem Leder wirkt


Verklebt lange Strecken von Leder Stückweisse so ist es deutlich einfacher dem Leder die Straffe Form zu geben
es verrutscht nix so leicht und man kann leichter Nachkorrigieren!

Ich hab für das Pandoralogo (und auch für alle gerade Linien )ein kleines gerades Stück Blech genommen
dann kann man bequem mit der Lötspitze entlangfahren,
ein Stift zum Aufmalen und ein Messchieber zum Nachmessen helfen ebenfalls sehr !


Hier der fertige Decke,wie ihr seht hab ich versucht den oberen Gehäusepart
nachzulackieren (weil dort einige Kratzer drin wahren),leider hab ich erst dann gemerkt
das das Hochglanzgrau war und nicht Schwarz (merke : RAL Farbcodes Junge !!!)
letztendlich hat es mir aber trotzdem gefallen und hab dann so gelassen...lang lebe der Zufall !



Die Schultertasten hab ich Abgerundet und mit einer Trennscheibe "angefräst"
eine "echte Schraube" und Cyancrylatkleber geben den nötigen Halt !
Die Chromfolie am Scharnier hab ich erst aufgeklebt als das Gehäuse fertig war,
Rückenfolie abgezogen und dann durch das Gehäuse durchgeführt,
genau die Folie abmessen und man solltet keine Probleme !
Für die Flügel hilft der alte Tipp : Folie genau zuschneiden,in der Mitte falten
und dann ein Flügel in beide Seiten schneiden !Ich hab sie erst danach voneinander "abgewandelt"
sie hab sogar eine Bedeutung: Angelwing 16GB/ Devilwing 32GB sind die Laufwerks Namen der 2 USB Sticks oben!
-Seit dort das Leder und das Rundblech drüber sind seh ich nicht mehr welcher welcher ist ;)

Tipp: Wenn man kurz mit dem Feurzeug über die Klebefolie geht und sie vorsichtig andrückt
Glätten sich die Schnittkanten und die Folie passt sich der genau der Gehäuseform an !
aber Vorsicht ,nicht zu lang,sonst ist passiert das Gegenteil ;)



Ein Closeup von der Deckelfront,das Griffteil ist nicht nur aufwendig und schick,
mir rutscht dadurch auch nie wieder das Display beim öffnen aus den Händen ;)
Beim Lederteil ,den eingebranden Linien und dem Alustück oben galt auch wieder : GENAU ABMESSEN!


Hier das ganze in der Komplettansicht ;)


Wie ihr seht hab ich die 2 USB Stick aus dem alten Gehäuse übernommen und mehr in das Gesamtdesign
integriert,Die Schraube ist mit einem kleinen Blechstück verbunden und bildet ein T was dann eingeklebt wurde


Ein Sicht auf das Bedienfeld und den Screen...dort wird noch was passieren...da bin ich noch nicht fertig ;)

Ich hoffe ich konnte euch inspirieren und euch gefällt das Werk (naja,Mir gefällt...who cares about others ! :p )
wäre schön wenn ich jemand anspornen könnte ähnliches zu tun !
Mal abgesehn von der Optik...meine Pandora fühlt sich viel hochwertiger an..hört sich vielleicht blöd an
..aber ich steh auf Haptik ; kühles Aluriffelblech und weiches Leder auf den Händen ist was anderes als Plastik ;)

achja...ED wie siehts mit nem "Model"Vertrag aus für mein Baby ? ;)

Grüsse aus der Bastelhölle
 

gismo

Still Fresh
Joined
Sep 23, 2012
Messages
64
Hallo Cyberterror666.

Vielen Dank für das kleine Tutorial. Die Aufflistung der Werkzeuge ist auch sehr praktisch.

Die Fotos sind echt spitze. Deine Pandora sieht richtig gut aus. Definitiv ein Unikat.

Wie hast du die Muster und Vertiefungen in das Leder bekommen? Wie Brandstellen sehen diese auf den Fotos nämlich nicht aus, eher wie eingestanzt.

Gruß,
Gismo
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Nein ich hab ein gerades Stück Alublech (oder ein Stahllineal-ist noch besser aber ich finds mein grad nicht) ;) genommen und bin mit dem Lötkolben
(ich hab leider keinen Lederbrandkolben) die Linie entlanggefahren..umso öfters du entlang
fährst umso tiefer wird der Einbrand (natürlich hängt das auch von der Temperatur der Spitze ab )
das muss man ausprobieren, das ist unterschiedlich je nach Leder/BrennWerkzeug Kombination
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,202
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: (Mod-Turorial) Pimp my Pandora - Ein Casemod Dossier

<t>Ja das sieht echt Hammer aus und du könntest sogar was mit verdienen.<br/>
<br/>
Kann ich bei dir ein modifiziertes Gehäuse bestellen?</t>
 

4h4b

Newbie
Joined
Mar 21, 2014
Messages
39
mmhh... mir ist das irgendwie zu unruhig fürs Auge, keine Frage die Verarbeitung ist gut gelungen und auch mit viel Mühe und liebe fürs Detail hast du das vorhaben umgesetzt, aber es wirkt zumindest auf den Bildern irgendwie auf mich wie Spielzeug welches einen "thoughen und coolen" Look bekommen soll.

Mir würde es persönlich wohl besser gefallen wenn du die komplette Außenseite mit (kunst)Leder überzogen hättest, dann würde das Design nicht so unterbrochen wirken. :)

mmhh... eine Folierung wäre gewiss auch hübsch umzusetzen, oder diese Geschichte mit dem Wasserbaddruck :confused:??

Aber wie du schon schriebst, Geschmäcker sind verschieden und die Hauptsache ist ja, das dir die kleine schwarze im Alu-Leder Outfit besser gefällt und sich schöner an deine Hänge schmiegt :)

Auf jeden Fall hast du interesse geweckt und zeigst was alles möglich ist.

Dankeschön dafür.

Gruß Jan
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,137
Location
germany
Website
Visit site
Hübsch, hübsch. Solange die Anbauteile auch halten ist sowas ne feine Sache. :) Aber wie wäre es mit nem komplett custom-made Gehäuse für die Pandora? das alte CC gehäuse ist ja nun nicht wirklich was gescheits, ich hab auch noch so eine Pandora und das Plastik scheint sich irgend wie von selber aufzulösen. :confused:??
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
mmhh... mir ist das irgendwie zu unruhig fürs Auge, keine Frage die Verarbeitung ist gut gelungen und auch mit viel Mühe und liebe fürs Detail hast du das vorhaben umgesetzt, aber es wirkt zumindest auf den Bildern irgendwie auf mich wie Spielzeug welches einen "thoughen und coolen" Look bekommen soll....
...Auf jeden Fall hast du interesse geweckt und zeigst was alles möglich ist
Dankeschön dafür.

@4h4b Dankeschön für die konstruktive Kritik ;) Mein Gehäuse soll und kann gar nicht jedem Gefallen
und das es dir nicht so zusagt ist für mich nur die frohe Kunde das es Custom Mods in Zukunft
noch weiter geben wird ,den die gibt es nur durch Individualität unsresgleichen :-D
Gegenseitige Inspiration ist sowieso viel wichtiger :yes:
Mir würde es persönlich wohl besser gefallen wenn du die komplette Außenseite mit (kunst)Leder überzogen hättest,
dann würde das Design nicht so unterbrochen wirken. :)
mmhh... eine Folierung wäre gewiss auch hübsch umzusetzen, oder diese Geschichte mit dem Wasserbaddruck

Ich hab das auch durchgedacht,aber du muss halt den Aufwand bedenken,die ganzen Anschlüsse Port,und die Öffnung für den Stift,die Scharniere,Schraubenlöcher
oder Die "Falte" an den SD Card Slots plus die Slots selber erfordern einen sehr hohen Aufwand ,zumindest wenn du echtes Leder und keine Klebefolie
dafür nimmst,die Pandora rundherum mit einer StrukturFolie "einzuwickeln" ist gegen meine ultimative Bastlerehre ! ^_^ ^_^ ^_^ Jaawooohl!
Aber ich freu mich wenns jemand versuchen würde..ist ja nicht so das ich nicht ausschliesse das es richtig gut aussieht ;) hehe

@Ingo Das wär prinzipiell möglich schreib mir doch mal ein PM mit deinen Vorstellungen ;)
...Ich würde das sogar gern nochmal machen,hatt wirklich Spass gemacht
aber bedenke das es sau aufwendig ist,das ist was anderes wie ne schnelle Reperatur am NUB
ich hab für mein Gehäuse sicherlich 30 Stunden investiert ;)

@Fusion Power Machen könnte man viel ,leider braucht man dafür entsprechendes Equipment
und der Aufwand für 1 Teil wär einfach nicht sinnvoll ;) vielleicht 3D Drucker,aber wie gesagt
in der Theorie schön und Gut,aber die Praxis stellt einem da schon ein ganzes Gebirge in den Weg...leider :-((
 
Top