Wie funktionieren die 128 Gb Karten auf der pandora?


BadGamer

Newbie
Joined
Feb 9, 2013
Messages
100
Hallo liebe Pandorianer,
da ich hier ja schon mehrfach gehört habe das es möglich ist 128 Gb karten auf der pandora zum laufen zu bringen,
wollte ich mall fragen wie das funktioniert,
brauche ich dazu irgendeine software oder läuft die einfach so?
ich mein solche karten mit so einer kapazität kosten ja ne stange geld,deswegen wollte ich vorher nochmall nach fragen.
 

infinity

Member
Joined
Mar 11, 2011
Messages
2,533
Age
27
Location
Germany
Re: AW: Wie funktionieren die 128 Gb Karten auf der pandora?

<r>Richtig formatieren, einstecken, nutzen <E>:)</E><br/>
Aber 128gb finde ich n bissl übertrieben...<br/>
32gb ist schon viel.</r>
 

Raik

Advanced Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,185
Location
Near Berlin
Ich habe da mal was aufgemacht... Ich bin aber auch ein Sonderfall.
Kleinere Probleme mit 64GB... ansonsten wie geschrieben. Formatiern und Nutzen.
 

BadGamer

Newbie
Joined
Feb 9, 2013
Messages
100
danke für die antwort :D
und ja 128 Gb is schon sehr viel aber naja die brauch ich ja auch :D
ich hab eine gewaltige sammlung an games für die emus :D
ausserdem kommen meine musik,filme und bilder noch drauf,
dann hab ich alles unterwegs :D
 

Klumpen

Run away! Run away!
Joined
Nov 19, 2011
Messages
8,571
Location
Uncanny Valley
Re: AW: Wie funktionieren die 128 Gb Karten auf der pandora?

<r><QUOTE author="Infinity"><s>
Infinity said:
</s>Richtig formatieren, einstecken, nutzen <E>:)</E><br/>
Aber 128gb finde ich n bissl übertrieben...<br/>
32gb ist schon viel.<e>
</e></QUOTE>
Mit Playstationspielen, Musik und Filmen bekommt man das sehr schnell voll.<br/>
Früher oder später werde ich meine auch aufrüsten, aber die sollen erstmal günstiger werden.</r>
 

infinity

Member
Joined
Mar 11, 2011
Messages
2,533
Age
27
Location
Germany
Re: AW: Wie funktionieren die 128 Gb Karten auf der pandora?

<t>Ich brauche keine Filme auf meiner Pandi:)<br/>
Soo viele .iso habe ich nicht und NES SNES ROMs sind nicht so riesig. <br/>
Mir reichen 2X 32gb</t>
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
11,188
Age
37
Location
Germany,, Saarland, at home
Also ich hab schätzungsweise 16 Playstationspiele (davon 2 mit 3 CDs (Final Fantasy VII und IX)
Eine Menge Gameboy/Color und GBA Spiele, und halt die üblichen 8 und 16 Bit Sega und Nintendo Spiele, und 64 Bit Nintendo Spiele,
Quake 2 und 3, sowie Duke Nukem 3D, eine Menge SpielePNDs, etc und eine 800 mb Swapdatei, auf meiner 32 gb Speicherkarte, und es ist noch bestimmt 2 gb Platz..

Für die Not wäre übrigens noch ein 2ter Slot frei, aber den hab ich momentan mit einer alten 16 gb Karte belegt, die nur dafür da ist das Android damit machen kann was es will..
 

hns

Well-Known Member
Joined
Dec 4, 2011
Messages
571
Location
Oberhaching
Eigentlich kann der OMAP3 gar keine so großen Karten. Soweit ich weiß sind das SDXC-Karten, die mehr als 32 GB bereitstellen können. Der OMAP3 hat aber keinen SDXC-fähigen Controller. Wenn da also nicht jemand einen raffinierten Trick (den ich gerne wissen würde) gefunden hat, ist es m.E. ein gewaltiger Glücksgriff, wenn die Karte als SDHC benutzbar ist.
 

infinity

Member
Joined
Mar 11, 2011
Messages
2,533
Age
27
Location
Germany
In englischen Forum wurde es schon erfolgreich getestet, mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Da stand auch nur bei das er eine SDHX(SDXC) in der Pandora getestet habe.
64GB SD's funktionieren ja auch ohne Probleme...
 

Letalis Sonus

Advanced Member
Joined
Mar 5, 2009
Messages
1,483
gta04 said:
Eigentlich kann der OMAP3 gar keine so großen Karten. Soweit ich weiß sind das SDXC-Karten, die mehr als 32 GB bereitstellen können. Der OMAP3 hat aber keinen SDXC-fähigen Controller. Wenn da also nicht jemand einen raffinierten Trick (den ich gerne wissen würde) gefunden hat, ist es m.E. ein gewaltiger Glücksgriff, wenn die Karte als SDHC benutzbar ist.
SDXC ist elektronisch völlig abwärtskompatibel, es gab auch aus technischer Sicht keinen Grund für größere Karten einen neuen Standard einzuführen - man hat letztendlich nur die maximale Busgeschwindigkeit erhöht, und das muss man ja nicht nutzen.
Wie so häufig war mal wieder Microsoft schuld: Man empfiehlt FAT32 nicht für größere (>32GiB) Dateisysteme einzusetzen und verhindert dies sogar bei den eigenen Systemprogrammen zur Partitionierung (nicht aber bei der Treiberunterstützung!), was bei größeren Karte ein Dorn im Auge gewesen wäre - und da MS bei Dateisystemen unter der schlimmsten Form vom not-invented-here Syndrom leidet kam dann der exFAT Müll. FAT32 kann jedenfalls bis zu 8TiB große Partitionen bilden, das zuvor benutzte FAT16 musste allerdings wirklich wegen seiner 2GiB Obergrenze ersetzt werden...

Wirklich bangen muss man erst mit dem gleichzeitig angekündigten SDXC II - dieses bekommt ein neues Interface und könnte dadurch überhaupt nicht mehr Abwärtskompatibel sein.
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Also um mal " kurz " meine Erfahrung zu erläutern :

Ich habe eine Patriot EP SDXC 64GB von exFat auf FAT32 umformatiert

exakt diese hier:
826633_0__8458535.jpg
was aber von Haus aus unter Windows 7 nicht geht
..weil die das nicht wollen - um das mal klar zu sagen :-D
exFat ist ein proprietäres Dateisystem von.....jetzt ratet mal ...

Auch unter Parted Magic und der Pandora ging das nicht,
-weil Linux glaub ich kein exFat unterstützt ?!
(und es auch nicht wirklich einen guten Grund dafür gibt ;) )

nach längerer Google Recherche konnte
Mir schliesslich dieses Tool in wenigen Sekunden helfen :

http://www.ridgecrop.demon.co.uk/guiformat.exe
was wohl sogar ein (EX)Windows Systemtool sein soll

als Sektorengrösse hab ich 2048 (Bytes!)genommen,
1024 ist glaub ich Standart,512Bytes bei denn alten SD Karten.
Aber die Karte ist "riesig" dachte ich mir -
Bei grossen Dateien (ISOs zb... :ph34r: ) hätte ich dann ein Dateisystem das unserer
bürokratischen Gesetzgebung in Grösse und Umfang gleichen würde,was wohl nicht gerade
der Geschwindigkeit zuträglich wäre.(wie auch in D........ach egal.. :oops: )
ich konnte auch mehrere Empfehlungen im Internet ausmachen die diese Therie stützen.

grösserer Sektoren bedeutet mehr Geschwindigkeit beim Zugriff,
aber wenn eine Datei zb. 12 KB hat und man eine Sektorengrösse von 2048KB (also ca 2MB)
formattiert hatte,wird jede Datei minimum die 2048KB brauchen,
weil jede Datei mindestens ein Sektorenblock benötigt.
....alte Roms und Textdokumente werden da zu dicken Speicherfressern ;)

kleinere Sektoren bedeuten mehr Platz auf dem Speichermedium aber auch eine grosse
Gefahr,das die Karte arschlahm wird,da ja proportional deutlich mehr Sektoren gebraucht werden
um die maximale Speicherkapazität der Karte auszufüllen !
(auf Kosten der Zugriffszeit ..)

Nun geht diese Speicherkarte nicht nur in meiner Pandora wie ein Kätzchen,
nein sie geht jetzt sogar an meinen 2 Cardreadern,
zuvor ging sie ausschliesslich nur in meinem M14x Laptop :ph34r:

Vielleicht konnt ich hier jemandem helfen,den ein ähnliches Problem klagt :-D

zum Schluss kann ich noch diesen Wikipedia Link empfehlen...(für die Wissensdurstigen ^_^ )
http://en.wikipedia.org/wiki/Secure_Digital#Storage_capacity
-Fall gelöst (zumindest mal hier ;) )
 

Letalis Sonus

Advanced Member
Joined
Mar 5, 2009
Messages
1,483
Cyberterror666 said:
grösserer Sektoren bedeutet mehr Geschwindigkeit beim Zugriff,
aber wenn eine Datei zb. 12 KB hat und man eine Sektorengrösse von 2048KB (also ca 2MB)
formattiert hatte,wird jede Datei minimum die 2048KB brauchen,
weil jede Datei mindestens ein Sektorenblock benötigt.
....alte Roms und Textdokumente werden da zu dicken Speicherfressern ;)
Die optimale Sektorgröße hängt nicht mit dem zu speichernden Inhalt zusammen, sondern mit dem physikalischen Aufbau des Speichermediums. Die Sektoren sollten von der Größe und vor allem auch von der Ausrichtung der unterliegenden Hardware am nächsten sein, um unnötige Lese und Schreibzugriffe zu vermeiden.
Moderne Dateisysteme nutzen keine Sektor basierte Segmentierung mehr und arbeiten stattdessen mit den übergeordneten Clustern. Auch heißt eine große Sektorgröße nicht, dass kleine Dateien Speicherplatz verschwenden - bei NTFS werden etwa sehr kleine Dateien direkt in die FAT geschrieben.
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Ok danke für den Hinweis!
Das das dient Lese/Schreibzugriffe zu verringern war mir bewusst,aber nicht in dem Kontext :)
Das das bei Festplatten anders ist war mir bewusst :ph34r:
trotzdem sollte es erwähnt werden :-D

Das ganze ist natürlich rein auf eine SD Karte bezogen ;)


-nach meiner Erfahrung hat sich das Teilweise stark (in mehreren GB Speicherplatz) voneinander unterscheiden
(Also sprich : 2mal die gleichen Daten auf Speicherkarte mit verschieden Sektorengrössen geschrieben)
Das Ergebnis war -zumindest bei mir- wirklich erschreckend wieviel Unterschied da vorhanden war
(war ne 16er Karte und einmal waren die Daten 10,4GB das andere mal 12,9GByte gross)
was ungefähr 15 Prozent der Gesamtspeicherkapazität Unterschied entspricht und doch schon bemerkbar ist..

Geschwindigkeit und Lese-Schreibzugriffe ist schwer zu sagen da die Karte durch die Umformattierung so oder so
an Geschindigkeit einbüsst,da ja der SD Slot garnicht die volle Kapazität der Karte schöpfen kann!
 

Letalis Sonus

Advanced Member
Joined
Mar 5, 2009
Messages
1,483
Cyberterror666 said:
Ok danke für den Hinweis!
Das das bei Festplatten anders ist war mir bewusst :ph34r:
trotzdem sollte es erwähnt werden :-D

Das ganze ist natürlich rein auf eine SD Karte bezogen ;)
Da SD Karten letztendlich auch als Block-basierte Speichermedien angesteuert werden, sind auch die Flash Speicher und deren Ansteuerung durch den FTL entsprechend ausgelegt und verhalten sich somit bei der ganzen Sektoren Geschichte wie Festplatten auch. Auch hier lösen eine falsche Ausrichtung und Sektorgröße unnötige Lese und Schreibzugriffe aus.
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Als Alternative unter neueren Windowsversionen zum formattieren im fat32 Format gibt es auch noch das Kommandozeilentool fat32format.exe. Das habe ich damals gegoogelt, weil ich für die Sky-Box (D-Box oder wie auch immer die Skyreceiver heißen) meines Schwiegervaters eine externe Festplatte in diesem Dateisystem formattieren musste.
 

atari_afternoon

Very Active Member
Joined
Jul 2, 2012
Messages
742
Location
Germany
Cyberterror666 said:
nach längerer Google Recherche konnte
Mir schliesslich dieses Tool in wenigen Sekunden helfen :

http://www.ridgecrop.demon.co.uk/guiformat.exe
Danke übrigens für diesen Post. Ich hatte heute einen sehr interessanten Nachmittag verbracht mit ERST alles auf die 64 GB Card packen (etwa 20 GB an Filmen, Musik, PSX) und DANN sehen, dass sie von der Pandora gar nicht erkannt wird. Leer, also neu, war sie aber erkannt worden. Nach Behandlung mit obigen Tool funktioniert jetzt alles prima. Dann mal wieder neu schaufeln ;)
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Das bizarre daran ist nachwievor,das die Hasenköppe bei Microsoft
den User diese Funktion einfach vorenthalten!

Das ist übrigens auch bei mehren SD-Partitionen so,du kannst sehr wohl
mit den Windows Boardtools eine SD Karte partitionieren
aber im Arbeitsplatz/Explorer wird nur die erste
Partition angezeigt X-(

...das war letztendlich der entscheidende Arschtritt
mir endlich ein Ubuntu auf den Rechner zu installieren!
..seitdem ist Ruhe im Karton,und ich bespiele die
Partitionen so wie es mir passt :p
 

atari_afternoon

Very Active Member
Joined
Jul 2, 2012
Messages
742
Location
Germany
Ach übrigens, dein altes Suchroblem mit dem Wiz-Ladekabel ist seit Monaten geklärt, hast du das überhaupt gesehen? :)
 
Top