Ben Nanonote - brauche hilfe beim updaten


Suicicoo

Still Fresh
Joined
Feb 3, 2009
Messages
653
hi ihr :)
ich hab mir einen nagelneuen nanonote geordert, er ist auch 3 tage später eingetroffen(wuhu!)
allerdings habe ich jetzt probleme beim einrichten...
ich habe schon ein paar erfahrungen im arbeiten mit commandozeilen, aber irgendwie komm ich hier nicht weiter:
ich versuche folgendes tutorial zu befolgen: http://en.qi-hardware.com/wiki/Updating_Ben_NanoNote_software
was einen mehr oder weniger direkt zu http://en.qi-hardware.com/wiki/Xburst-tools schickt
den punkt mit debian hab ich ausgelassen, denke der trifft auf openwrt nicht zu(?)
dann komme ich zum ersten problem:
"To install a tarball"
...ich weiß leider nicht(linux-noob), was das $-zeichen heißt, aber auf jeden fall kann openwrt/der nanonote nix damit anfangen, also versuche ich nur './configure... usw' auszuführen, mit dem ergebnis, daß der befehl 'configure' nicht gefunden wird.
selber einen schritt weiter gefunden: confuse runterladen, entpacken und ins verzeichnis manövrieren:
cd mnt/mmcblk0p1/confuse
-> configure --enable-shared
endet mit der fehlermeldung ''kein compiler gefunden''(zumindest habe ich die textausgabe so verstanden), hier das log:
Code:
This file contains any messages produced by compilers while
running configure, to aid debugging if configure makes a mistake.

It was created by libConfuse configure 2.7, which was
generated by GNU Autoconf 2.65.  Invocation command line was

  $ ./configure --enable-shared

## --------- ##
## Platform. ##
## --------- ##

hostname = BenNanoNote
uname -m = mips
uname -r = 2.6.32.10
uname -s = Linux
uname -v = #1 PREEMPT Tue Jun 15 17:53:33 CEST 2010

/usr/bin/uname -p = unknown
/bin/uname -X     = unknown

/bin/arch              = unknown
/usr/bin/arch -k       = unknown
/usr/convex/getsysinfo = unknown
/usr/bin/hostinfo      = unknown
/bin/machine           = unknown
/usr/bin/oslevel       = unknown
/bin/universe          = unknown

PATH: /bin
PATH: /sbin
PATH: /usr/bin
PATH: /usr/sbin


## ----------- ##
## Core tests. ##
## ----------- ##

configure:2368: checking whether to enable maintainer-specific portions of Makefiles
configure:2377: result: no
configure:2406: checking for a BSD-compatible install
configure:2474: result: support/install-sh -c
configure:2485: checking whether build environment is sane
configure:2535: result: yes
configure:2676: checking for a thread-safe mkdir -p
configure:2715: result: support/install-sh -c -d
configure:2728: checking for gawk
configure:2758: result: no
configure:2728: checking for mawk
configure:2758: result: no
configure:2728: checking for nawk
configure:2758: result: no
configure:2728: checking for awk
configure:2744: found /usr/bin/awk
configure:2755: result: awk
configure:2766: checking whether make sets $(MAKE)
configure:2788: result: yes
configure:2930: checking for gcc
configure:2960: result: no
configure:3023: checking for cc
configure:3070: result: no
configure:3126: checking for cl.exe
configure:3156: result: no
configure:3180: error: in `/mnt/mmcblk0p1/confuse':
configure:3183: error: no acceptable C compiler found in $PATH
See `config.log' for more details.

## ---------------- ##
## Cache variables. ##
## ---------------- ##

ac_cv_env_CC_set=
ac_cv_env_CC_value=
ac_cv_env_CFLAGS_set=
ac_cv_env_CFLAGS_value=
ac_cv_env_CPPFLAGS_set=
ac_cv_env_CPPFLAGS_value=
ac_cv_env_CPP_set=
ac_cv_env_CPP_value=
ac_cv_env_LDFLAGS_set=
ac_cv_env_LDFLAGS_value=
ac_cv_env_LIBS_set=
ac_cv_env_LIBS_value=
ac_cv_env_build_alias_set=
ac_cv_env_build_alias_value=
ac_cv_env_host_alias_set=
ac_cv_env_host_alias_value=
ac_cv_env_target_alias_set=
ac_cv_env_target_alias_value=
ac_cv_prog_AWK=awk
ac_cv_prog_make_make_set=yes

## ----------------- ##
## Output variables. ##
## ----------------- ##

ACLOCAL='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/missing --run aclocal-1.11'
AMDEPBACKSLASH=''
AMDEP_FALSE=''
AMDEP_TRUE=''
AMTAR='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/missing --run tar'
AR=''
AUTOCONF='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/missing --run autoconf'
AUTOHEADER='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/missing --run autoheader'
AUTOMAKE='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/missing --run automake-1.11'
AWK='awk'
CC=''
CCDEPMODE=''
CFLAGS=''
CPP=''
CPPFLAGS=''
CYGPATH_W='echo'
DEFS=''
DEPDIR=''
DSYMUTIL=''
DUMPBIN=''
ECHO_C=''
ECHO_N='-n'
ECHO_T=''
EGREP=''
ENABLE_EXAMPLES_FALSE=''
ENABLE_EXAMPLES_TRUE=''
EXEEXT=''
FGREP=''
GMSGFMT=''
GMSGFMT_015=''
GREP=''
INSTALL_DATA='${INSTALL} -m 644'
INSTALL_PROGRAM='${INSTALL}'
INSTALL_SCRIPT='${INSTALL}'
INSTALL_STRIP_PROGRAM='$(install_sh) -c -s'
INTLLIBS=''
INTL_MACOSX_LIBS=''
LD=''
LDFLAGS=''
LEX=''
LEXLIB=''
LEX_OUTPUT_ROOT=''
LIBICONV=''
LIBINTL=''
LIBOBJS=''
LIBS=''
LIBTOOL=''
LIPO=''
LN_S=''
LTLIBICONV=''
LTLIBINTL=''
LTLIBOBJS=''
MAINT='#'
MAINTAINER_MODE_FALSE=''
MAINTAINER_MODE_TRUE='#'
MAKEINFO='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/missing --run makeinfo'
MKDIR_P='support/install-sh -c -d'
MSGFMT=''
MSGFMT_015=''
MSGMERGE=''
NM=''
NMEDIT=''
OBJDUMP=''
OBJEXT=''
OTOOL64=''
OTOOL=''
PACKAGE='confuse'
PACKAGE_BUGREPORT='confuse-devel@nongnu.org'
PACKAGE_NAME='libConfuse'
PACKAGE_STRING='libConfuse 2.7'
PACKAGE_TARNAME='confuse'
PACKAGE_URL=''
PACKAGE_VERSION='2.7'
PATH_SEPARATOR=':'
POSUB=''
RANLIB=''
SED=''
SET_MAKE=''
SHELL='/bin/bash'
STRIP=''
USE_NLS=''
VERSION='2.7'
XGETTEXT=''
XGETTEXT_015=''
ac_ct_CC=''
ac_ct_DUMPBIN=''
am__EXEEXT_FALSE=''
am__EXEEXT_TRUE=''
am__fastdepCC_FALSE=''
am__fastdepCC_TRUE=''
am__include=''
am__isrc=''
am__leading_dot='.'
am__quote=''
am__tar='${AMTAR} chof - "$$tardir"'
am__untar='${AMTAR} xf -'
bindir='${exec_prefix}/bin'
build=''
build_alias=''
build_cpu=''
build_os=''
build_vendor=''
datadir='${datarootdir}'
datarootdir='${prefix}/share'
docdir='${datarootdir}/doc/${PACKAGE_TARNAME}'
dvidir='${docdir}'
exec_prefix='NONE'
host=''
host_alias=''
host_cpu=''
host_os=''
host_vendor=''
htmldir='${docdir}'
includedir='${prefix}/include'
infodir='${datarootdir}/info'
install_sh='${SHELL} /mnt/mmcblk0p1/confuse/support/install-sh'
libdir='${exec_prefix}/lib'
libexecdir='${exec_prefix}/libexec'
localedir='${datarootdir}/locale'
localstatedir='${prefix}/var'
lt_ECHO='echo'
mandir='${datarootdir}/man'
mkdir_p='$(top_builddir)/support/install-sh -c -d'
oldincludedir='/usr/include'
pdfdir='${docdir}'
prefix='NONE'
program_transform_name='s,x,x,'
psdir='${docdir}'
sbindir='${exec_prefix}/sbin'
sharedstatedir='${prefix}/com'
sysconfdir='${prefix}/etc'
target_alias=''

## ----------- ##
## confdefs.h. ##
## ----------- ##

/* confdefs.h */
#define PACKAGE_NAME "libConfuse"
#define PACKAGE_TARNAME "confuse"
#define PACKAGE_VERSION "2.7"
#define PACKAGE_STRING "libConfuse 2.7"
#define PACKAGE_BUGREPORT "confuse-devel@nongnu.org"
#define PACKAGE_URL ""
#define PACKAGE "confuse"
#define VERSION "2.7"

configure: exit 1
auf jeden fall komme ich dann weder mit dem befehl ''make''(was ja klar ist, befehle ohne zielangaben bringen meistens nix...) noch mit dem befehl ''make install'' weiter(nothing to be done for 'install') - wobei eine datei namens install im confuse-verzeichnis ist...
''ldconfig'' bringt auch nichts -> befehl nicht gefunden

über hilfe wäre ich sehr dankbar, möchte das kleine, echt schöne teil gerne benutzen :)
mfg - sui
 

double7

It's Evil Dragons magic
Joined
Nov 28, 2005
Messages
1,402
suicicoo said:
...ich weiß leider nicht(linux-noob), was das $-zeichen heißt
Das ist der Eingabeprompt für eine Benutzeranmeldung, entfernt vergleichbar mit C:\>. Ein #-Zeichen würde für eine Anmeldung als Superuser "root" stehen. Das Zeichen wird jeweils nicht mit eingegeben.
suicicoo said:
versuche ich nur './configure... usw' auszuführen, mit dem ergebnis, daß der befehl 'configure' nicht gefunden wird.
Der Punkt steht für das aktuelle Verzeichnis, ist dort denn eine Datei namens configure drin? Wenn nein, mit cd dorthin wechseln.
suicicoo said:
-> configure --enable-shared
endet mit der fehlermeldung ''kein compiler gefunden''(zumindest habe ich die textausgabe so verstanden)
Ist denn ein Compiler installiert? Üblicherweise gcc? Wenn Du gcc eingibst und "Programm nicht gefunden" kommt, hast Du keinen gcc installiert, oder er ist nicht richtig configuriert. Es scheinen in Deinem System keine Umgebungsvariablen gesetzt zu sein, mir scheint Du hast noch viel Handarbeit vor Dir.

Wenn ich die Beschreibung von dem Teil so überfliege, dann ist das Gerät ausdrücklich an Bastler empfohlen. Es wäre sinnvoll sich durch ein Linux- und Bash-Tutorial zu arbeiten, das erspart später eine Menge Zeit und Frust.
 

Suicicoo

Still Fresh
Joined
Feb 3, 2009
Messages
653
double7 said:
Wenn ich die Beschreibung von dem Teil so überfliege, dann ist das Gerät ausdrücklich an Bastler empfohlen. Es wäre sinnvoll sich durch ein Linux- und Bash-Tutorial zu arbeiten, das erspart später eine Menge Zeit und Frust.

bastler kommt schon hin ;)
eigentlich kann man ja mit entsprechenden tuts fast alles selber machen - nur irgendwie passt das tut nicht zum nanonote - dort gibts kein sudo, sondern man ist standardmäßig # - ergo kann ein teil der befehle aus dem tut garnicht ausgeführt werden... ebenso bringt es nichts, einem sachen zum vor-ort-kompilieren zu geben, wenn garkein compiler installiert ist? das ergibt für mich keinen sinn - aber da red ich ja hier leider mit den falschen leuten ;)
 

double7

It's Evil Dragons magic
Joined
Nov 28, 2005
Messages
1,402
Before Starting, please ensure:
* The xburst-tools are installed and working properly
* You have a working internet connection (for downloading the latest version of the image)
* You're running the script as user "root" (e.g. < sudo ./reflash_script.sh >)
* Your device is connected with a decent USB-cable (this sometimes resulted in problems in the past)
* Your booted your device in usbboot-mode
Da steht nicht wo man xburst installieren soll, kann es sein, dass man den Host damit meint? Der NAND des Ben würde dann wie eine Art Speicherkarte neu geschrieben werden. Dazu muss der Host wissen wie er den Speicher handhaben soll, welches in xburst definiert ist. Das würde auch erklären warum es ein *.deb davon gibt.

PS: Posting #777^^
 

Gamepower

Well-Known Member
Joined
Aug 3, 2006
Messages
1,618
Age
40
Location
Pasewalk
ICQ
175127507
LOCATION
Pasewalk
double7 said:
PS: Posting #777^^
nun musst ein ausgeben ;)

---

ich habe kein nanonote mehr... aber, ich hatte mir damals ein buildroot bauen müssen. das ganze hatte ich unter ubuntu 8 eigerichtet. das war aber nicht ganz so einfach. hier und da fehlten dateien unter ubuntu 8.. amsonsten sollte die anleitung zum bau des buildroots ausreichend hilfe bieten...
 

Suicicoo

Still Fresh
Joined
Feb 3, 2009
Messages
653
double7 said:
Before Starting, please ensure:
* The xburst-tools are installed and working properly
* You have a working internet connection (for downloading the latest version of the image)
* You're running the script as user "root" (e.g. < sudo ./reflash_script.sh >)
* Your device is connected with a decent USB-cable (this sometimes resulted in problems in the past)
* Your booted your device in usbboot-mode
Da steht nicht wo man xburst installieren soll, kann es sein, dass man den Host damit meint? Der NAND des Ben würde dann wie eine Art Speicherkarte neu geschrieben werden. Dazu muss der Host wissen wie er den Speicher handhaben soll, welches in xburst definiert ist. Das würde auch erklären warum es ein *.deb davon gibt.

PS: Posting #777^^

das würde mal sowas von sinn machen... <.< hab ich mich geärgert!
danke double7! - versuch ich nachher :)
 
Top