XBMC als alternativ GUI


rohmux

Still Fresh
Joined
Feb 6, 2010
Messages
72
Hallo Zusammen

Bin grad mal wieder über XBMC gestolpert und habe mich an die gute alte XBOX Zeiten erinnert.
Damals hatte ich XBMC als Haupt Dash und war glücklich, weil alles von dort bedient werden konnte.

Bis auf ein paar Ausnahmen würde das doch auch auf der Pandora funktionieren. Jedenfalls fürs Gamen, Musik und Filme.
Hier wäre dann eine GUI für alle Emulatoren mit Artwork zu den Spielen, Beschreibungen usw. möglich.
Siehe: http://forum.xbmc.org/showthread.php?t=70115

Möchte nur mal fragen was ihr davon haltet.
XBMC läuft ja (obwohl die Filme immer schwarz sind).
 
Joined
Jul 6, 2010
Messages
318
Hi,

Ich hab XMBC daheim auf nem Linux- PC drauf - als Mediacenter.
Deine Idee, das auf der Pandora als alternative GUI zu nutzen ist auf jeden Fall interessant.
Allerdings brauchst Du trotzdem einen Window Manager als Unterbau. Für Ubuntu gibts da ein Paket für, müßte daheim nochmal raussuchen wie das genau hieß.
Die Alternative - erst XFCE zu starten und daraus XBMC - dürfte auf der Pandora jedenfalls zuviele Ressourcen fressen.
 

torro

Still Fresh
Joined
Jan 24, 2009
Messages
370
XBMC benötigt keinen Fenstermanager. Das Xbmc-standalone Paket von Ubuntu lässt es lediglich zu XBMC als alternativen Fenstermanager zu nutzen. Über die Option --standalone lässt sich XBMC aber immer ohne Fenstermanager starten.
Ich würde mich jedenfalls auch über XBMC freuen. Müsste man nur noch ein Plugin schreiben, um PNDs ordentlich einzubinden und zu starten.
 

carli

Still Fresh
Joined
Jul 18, 2010
Messages
445
Und mal so am Rande: ein XBMC-Clone ließe sich auch nachprogrammieren. Der würde dann sogar die PND's in sein Menü aufnehmen. (OK, ein Patch würde's auch tun, aber mal sehn, was passiert, wenn ich Langeweile hab)
 

rohmux

Still Fresh
Joined
Feb 6, 2010
Messages
72
Bei mir ist eher das Promlem, dass ich nie langeweile habe (2 Kinder). :) :lol: :lol:
 

abc

Still Fresh
Joined
Aug 5, 2010
Messages
331
Der gute Sebt3 hat das bereits portiert: http://sebt3.openpandora.org/pnd/xbmc.pnd

Hmm nun es fehlt ein bissel zentral Koordinierung. Sprich wollen wir bei Angstrome bleiben oder doch zu ArchLinux gehen? Wollen wir Minimenue weiterpflegen oder uns an etwas anderes ankoppeln?
Ich find Minimenue soweit eigentlich ganz ausgereift, von daher gibt es einen Grund das vom Thron zu stoßen?
 
Joined
Jul 6, 2010
Messages
318
Um XBMC als alternative GUI verwenden zu können, müßte es installiert werden.
Ich hab mir das PND von Sebt3 nicht angeschaut, aber würde mal annehmen, daß das den XBMC nur vom PND aus startet.

Generell ist es doch gut, wenn verschiedene Dinge ausprobiert werden. Angström oder Arch - XFCE oder minimenue. Repo oder Craigs Appstore... ^_^
Natürlich macht das mehr Arbeit als nur ein System zu pflegen, aber das ist Sache derjenigen, die sich diese Arbeit machen. Wem die existierende Lösung nicht zusagt kann sich was Eigenes bauen - ist es besser als das was vorher da war, wird es weitere Anhänger finden und weiterentwickelt - wenn nicht, dann stört es auch niemanden.

Ich selber hatte mir XBMC noch gar nicht angeschaut, da ich es als Mediaplayer auf der Pandora etwas zu überladen fand - für nur- Musik finde ich Rockbox die bessere Lösung. Als alternative GUI wärs wieder was Andres.

Minimenue hat natürlich auch Potential, aber auch hier ist Verbesserungsbedarf. Da vermisse ich schon die Möglichkeit, mein WLAN einzustellen.
 

rohmux

Still Fresh
Joined
Feb 6, 2010
Messages
72
Den Vorteil würde ich vorallem im Rom Collection Browser sehen. Eine Zentrale Spieldatebank mit Covers, Beschreibungen usw. Man kann den entsprechenden Roms einen Emulator (bzw. Starterstring) hinterlegen und das Spiel direkt aus der Datenbank starten.
Browsen kann man nach Titel, Jahrgang, System, Genre usw.

Durch entsprechenden Aufwand kann die "Romgrenze" gesprengt werden und eine erweiterung von "normal" installierten Spielen hinzufügen.

Vielleicht wäre dies in einem separaten Projekt besser aufgehoben. Aber XBMC bietet schon eine Grundlage und eine schöne GUI.
 
Joined
Jul 6, 2010
Messages
318
Da könnte sich - wenn möglich - auch der umgekehrte Weg lohnen. Minimenue bietet ja schon eine schöne GUI aus der heraus man Spiele aufrufen kann und die konsequent erweitert wird. Jetzt müßte man diesen diesen ROM collection Browser als eigene Applikation oder Plugin umsetzen.

Python wäre nicht das Problem, das unterstützt die Pandora. Es wäre halt mehr die Frage, wieweit das Script noch auf XBMC aufsetzt, und wie man die Aufrufe für die Emulatoren umsetzen kann - das muß ja dann wieder über PND- Aufrufe gehen, kompliziert, kompliziert...
 

rohmux

Still Fresh
Joined
Feb 6, 2010
Messages
72
Ja, die Idee hatte ich noch nicht.
Minimenu ist in C, oder (keine Ahnung)?

Man müsste pro System ein Rompfad definieren und auch verschiedene Scraper (nicht alle wollen Deutsche bzw. Englische Beschreibungen) einstellen können.

Für XBMC würde die schon vorhandenen Fähigkeiten sprechen. Ich glaube es braucht dort weniger anzupassen (ausser XBMC selber mal stabil zu bekommen).
 
Joined
Jul 6, 2010
Messages
318
Minimenu dürfte in C sein. Allerdings fehlt ihm aktuell sowas wie ne Plugin- Schnittstelle.

Meine Überlegung geht halt deshalb in diese Richtung weil ich mir vorstelle es dürfte einfacher sein, aus diesem Plugin etwas zu bauen was unter Minimenu läuft (oder auch XFCE) anstatt alle Features der Pandora - PND- Support, WLAN- Management, etc - in XBMC nachzupflegen.

Allerdings wäre auch eine Standalone- Applikation, die die Roms 'aufbereitet' und über einen hübchen Launcher verfügbar macht ein Anfang.
Ich hab mal im englischen Forum gesucht, ob es eventuell schon Versuche gibt, sowas anzugehen.
Leider nicht wirklich, bzw. wurden vor Langem eingestellt.

was es gibt ist Yoshis Emulatoren- Paket: http://boards.openpandora.org/index.php?/topic/3623-emulator-fact-sheets-from-gp32x/page__view__findpost__p__62983
Hier ist alles schonmal so weit vorgearbeitet, daß man nur noch seine Roms ablegen und die Emus starten muß*
Und dann gibts Mednafen, ein Emulator, der einige beliebte Systeme zusammenfaßt: http://dl.openhandhelds.org/cgi-bin/pandora.cgi?0,0,0,0,71,405

Yoshis Paket enthält bereits einen ganzen Batzen an Emus und legt die Pfade für die Emus mit an. Darauf könnte man schon fast aufsetzen, dann hat man standardisierte Pfade für die Roms und auch die Aufrufe sollten so weit klar sein. Fehlte halt noch die GUI...



*Aktuell ist der Download- Link kaputt.
Die Datei liegt unter: http://dl.openhandhelds.org/pandora//uploads/Home/Pandora%20-%20Games/Pandora%20-%20Emulators/
Der Link schickt einen aber nach: http://dl.openhandhelds.org/pandora//uploads/Home/Pandora%20-%20Emulators/
 
Top