SD-Karte Problem(?)


Sephiroth

Still Fresh
Joined
Jul 11, 2006
Messages
658
Age
31
Location
Germany>kaiserslautern>Hohenöllen
Website
Visit site
hallo,
ich hab heute auch meinen Pandora bekommen und hardwaretechnich ist bei mir alles tip top!

Allerdings habe ich ein wenig Probleme mit der Software (Will jetzt aber keinen verrückt machen, habe nur schnell versucht ein paar Programme zu starten, also kann auch ein Flüchtigkeitsfehler meinerseits sein:)

Also:
1) Mir passiert es irgendwie öfters, das ich versuche auf meine sd-Karte zuzugreifen, doch plötzlich schließt sich der filemanager und ich bin auf dem Desktop. (Passiert soweit ich weiß manchmal wenn ich auf die Karte allgemein drücke, oder auf den "pandora" Order. Wenn ich erstmal im "pandora" drin bin ists noch nicht passiert)
2) Teilweise starten pnd files nicht(passiert einfach nichts, nicht mal einen schwarzen Bildschirm), dann wiederum doch. Kann nicht wirklich eine Regelmäßigkeit feststellen.
Wenn sie im xfce nicht starten, lande ich auf dem Desktop, im mmenu initialisiert das Menü neu und nix passiert

Also wenn ich das jetzt so sehe, könnte 2tens aufgrund 1tens entstehen. Wenn er Probleme mit der Karte hat kann er die Progrmame natürlich nicht starten.

Hat da jemand spontan eine idee was das sein könnte oder vllt sogar schon ähnliches gehabt?

Werd morgen mal schauen ob ich eine andere sd-Karte auftreiben kann und das ganze mal mit der testen...

greetings


Achso, das ist eine Kingston SD4/4GB extra neu gekauft,also in top Zustand...
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,824
Age
44
Location
Ingolstadt
Versuch mal, die Karte mit dem Panasonic SD Formatter zu formatieren. Das wirkt Wunder.

Im Moment noch ein wenig buggy ist das herausnehmen und wiedereinlegen der Karte im gleichen Slot - Linux mag sowas nicht wirklich.
Irgendwas hängt sich an den Mount, müssen wir noch rausfinden, was.

Thunar ist leider auch noch ein wenig buggy, wir versuchen aber bald schon eine neuere Version davon.

Ahja: zu den PND-Files: Wenn Du eine Karte im MiniMenu rausziehst und wieder reinsteckst, musst Du Rescan Applications machen. Sonst hat er die alten Dateien noch im Cache - obwohl die Karte evtl. einen neuen Mountpoint hat. Dann geht das PND natürlich nicht.

XFCE4 hat das aber nicht - da wird das herausnehmen und wiedereinlegen sofort erkannt (kann man bei Minimenu in den Configs irgendwie auch einstellen - aber Standardmäßig muss der User mitteilen, wenn er eine neue Karte drin hat).
 

Morchel

Newbie
Joined
Nov 9, 2009
Messages
476
EvilDragon said:
Ahja: zu den PND-Files: Wenn Du eine Karte im MiniMenu rausziehst und wieder reinsteckst, musst Du Rescan Applications machen. Sonst hat er die alten Dateien noch im Cache - obwohl die Karte evtl. einen neuen Mountpoint hat. Dann geht das PND natürlich nicht.
Kann man hier nicht eine einfache udev-Regel anlegen, der beim einlegen einer SD automatisch einen Rescan macht?
 

retn

Still Fresh
Joined
Jan 7, 2010
Messages
582
Morchel said:
Kann man hier nicht eine einfache udev-Regel anlegen, der beim einlegen einer SD automatisch einen Rescan macht?

Wen das laufende minimenu irgendwie dazugezwungen werden kann ja.
Ist nur die Frage ob sowas eingebaut ist, ich bezweifel es..
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,824
Age
44
Location
Ingolstadt
Braucht man nicht, das kann MiniMenu ja (der greift inotify ab).

Da das aber jedes Mal beim Einlegen und entfernen einer Karte einen Rescan auslösen würde (z.B. kommt eine Karte mit Musik und Filmen dazu, dann scannt er gleich wieder neu), wurde es deaktiviert. Kann aber in der Config aktiviert werden. Ich kann mal skeezix fragen, wie der Parameter heißt.
Und wer selber guggen will: Die Config für MiniMenu ist in /etc/pandora/conf/
 

Sephiroth

Still Fresh
Joined
Jul 11, 2006
Messages
658
Age
31
Location
Germany>kaiserslautern>Hohenöllen
Website
Visit site
EvilDragon said:
Im Moment noch ein wenig buggy ist das herausnehmen und wiedereinlegen der Karte im gleichen Slot - Linux mag sowas nicht wirklich.

nach einem ersten kurzen Test scheint es wirklich daran zu liegen, denn wenn ich die Konsole reboote gehts:)

Im Normalfall wird die Sd-Karte ja nicht all zu oft gewechselt, jetzt nur am Anfang, wo man das ganze Filearchiv mal ausprobiert.

Wenns weitere Probleme gibt werd ich mich melden, sieht aber atm vielversprechend aus;)

Und danke für die Erläuterungen.

greetings
 

JohnDavidson

Newbie
Staff member
Joined
Aug 17, 2005
Messages
1,020
Age
34
Location
Mettmann
Website
www.masterlinux.de
ICQ
347384376
WEBSITE
http://www.masterlinux.de
LOCATION
Mettmann
Bei mir erkennt der nach dem Ein- und Ausstecken der selben SD-Karte zwar die Programme, aber wenn ich ein Rom auswählen möchte meckert er. Ich umgehe das meistens indem ich einfach den Weg über /media/mmcblk0p1 gehe. Da gibt es dann 2 von den Einträgen. Ich glaub der andere war /media/mmcblk0p0.

Dann brauche ich zumindestens nicht immer neu starten ;)
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,177
Location
germany
Website
Visit site
Hm, na immerhin kann man wohl die SDs während des Betriebes wechseln, das ist schon mal ne Verbesserung gegenüber dem GP2X, da ging das gar nicht, auch wenn man das Menu komplett aufm NAND hatte. :yes:

Meine Idee ist die dicke 16GB SD mit den Programmen in Slot 1 und meine Musik SD in Slot 2, ich würde dann wohl ehr jene in Slot 2 wechseln und die 1. dauerhaft drin lassen. Sollte der Pandora nichts ausmachen hoffe ich.
 
Top