GPD WIN - eine Gefahr für die Pyra?


EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,509
Age
42
Location
Ingolstadt
kracken34 said:
ED, danke für die ganzen Infos und offenen Worte.
Immer gerne. Das bin halt ich - ich war nie der knallharte Geschaeftsmann, der nur Kohle haben will, und das werde ich nie sein.

Ich habe mich seit jeher mehr als Teil der Community gesehen, nicht wie Craig, der eher das Geschaeft im Sinn hatte und die Community (und auch mich, da ich einen guten Draht zur Community hab) mehr als Mittel zum Zweck gesehen hat.

Ich will, das beide Geraete genug Kunden finden (ich werde den Win ja auch wie die anderen GPD Produkte im Shop anbieten).
Das schwierigste fuer uns wird der Start sein.
Zugegeben habe ich die Pyra nach der langen Produktionszeit etwas aus den Augen verloren.
Glaub ich gerne, hat ja auch lange gedauert.
Groesstenteils fuer die Funktionen, die bei den anderen Geraeten auch weggelassen wurden: Tauschbares CPU Board, Wechselakku, beleuchtete und lange zusammen mit der Community durchdachte Tastatur, etc.)

Alles, was bei heutigen Geraeten weggelassen wird, weil es den Preis erhoeht und den Gewinn minimiert, wird weggelassen. Und genau DAS wollen wir ja nicht.

Das sind halt auch alles so Funktionen, die den hohen Preis erklaeren, aber auch rechtfertigen: Kaufe ich mir lieber ein neues Geraet fuer 300 EUR alle paar Jahre oder einmal die Pyra und dann Upgrades fuer knapp 100 EUR?

Das sieht man auf den ersten Blick nicht, aber das spielt alles mit rein.

Auch Ersatzteilmaessig: Von der Pandora kannst Du auch jetzt noch Ersatzteile bekommen. Beim Revo, z.B., versuche ich gerade fuer matzesu ein neues Display aufzutreiben. Vom Hersteller bekomme ich leider keins, Lagerhaltung und Aufwand sind fuer sowas dann einfach zu teuer.

Auch die Spezifikationen und der Schaltplan wird veroeffentlicht.
Jeder Bastler kann von uns CPU Boards kaufen und sich seinen eigenen Mini-PC damit designen. Denn ein Mainboard koennte man problemlos von Hand nach seinen Wuenschen bauen, nur das CPU-Board kann man schwer selber bestuecken.

Ich kann mir auch vorstellen, dass wir selber stationaere Mainboards herstellen.
Dann kann man beim Upgrade eines CPU-Boards auch noch eines der Mainboards kaufen und sein altes stationaer nutzen.

Wir haben das ganze extrem flexibel gehalten. Klar, die Kosten sind dadurch erhoeht, aber man muss es auch nicht gleich wegwerfen, wenn was kaputt geht, und man kann viel mehr mit machen.


Und dann: Möge der bessere gewinnen.
Falsch: Moegen beide leben :)
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
9,756
Age
35
Location
Germany,, Saarland, at home
Du versuchst gerade nur für mich Revo Displays zu bekommen, obwohl du gerade mit der Pyra mehr als genug Arbeit und sorgen hast?? Und mein Displayschaden selbst verschuldet ist?? (Ich mein wer ist auch so blööd und steckt ein Gerät mit einem offenen Display einfach in die Hosentasche?? )
Wenn noch andere Kunden einen Displayschaden haben kann ich das ja verstehen, aber nur für meine 2 Revos..
Ich danke dir wirklich, und ich schicke dir dann meinen schwarzen transparenten,
Aber momentan ist die Pyra wichtiger..

Die Pyra wird wie die Pandora bei mir der immer dabei hab Handheld, und dank Klappdisplay lebt zumindest meine Pandora noch..
 
A

Anonymous

Guest
Das eine ist typisch Linux und das andere typisch Konsum. Aber beide Geräte haben ihren Kundenkreis.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,096
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Ich freue mich auch schon auf den Sata Port der Pyra..ich weis definitiv dass ich den nutzen werde.
:)

Soviel ehrliche Worte und auch die Einstellung von ED dass beide Produkte leben sollen ist sehr gut.
Die Pyra wird ihre Nutzer finden.

Am Anfang war ich skeptisch und haderte lange mir mit selbst ob ich bei der Pyra dabei sein will...
..aber mittlwerweile sind diese Zweifel ausdem Weg geräumt.

-SataPort,
-Linux mit Communityhilfe,
-Mobiles Internetsurfen ohne Handy dabei zu haben,
-perfekte Spielsteuerung wenn man doch mal Lust hat was zu zocken
-Windows kann ich ja per Qemu nutzen in einer SICHEREN Virtualisierten Umgebung.
-Die ganzen Spielereien wie Barometer,Thermomether,GPS....
...ausserdem bekommen wir alle Treiber direkt ins System integriert..ich will nicht wissen wass es wieder für eine Treibersuche bei Windoof nach paar Jahren werden könnte.

Und zum Schluss sogar dass eine Docking Station und ein X86 Prozessorboard noch aufrüstbar ist..genial.
 

LoopStar

Member
Joined
Dec 10, 2006
Messages
170
...ich werde wohl nun doch die Pyra unterstützen. Dass GPD nun nach dem ENDE der Kampagne erstmal nix von sich hören lassen, ausser dass sie jetzt die Kampagne weiterlaufen lassen und weiterhin Geld einsammeln hat einen sehr faden Beigeschmack. Immerhin konnte ich dadurch jetzt mein Geld einfach von Indiegogo zurückholen (durch das Weiterführen der Kampagne). Und wer weiß... vielleicht kommt ja tatsächlich irgendwann ein x86 CPU Board für die Pyra.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,095
Location
germany
Website
Visit site
EvilDragon said:
Antispy schon, aber das schaltet ja nur ein paar Nach-Hause-Telefonier-Dienste ab.
Es gibt noch genug andere Ressourcenfresser, die man von Hand deaktivieren muss...
Antispy kann schon einiges und für andere Sachen gibts Anleitungen im Netz. Ich hab bei meinem Vista ja auch ettliche Dienste und Prozesse deaktiviert, es läuft für sein Alter doch elativ geschmeidig.
EvilDragon said:
IngoReis said:
Vielleicht gibts ja irgendwann einen PyraX86 Prozessor..das wäre für mich auch toll.
In Planung habe ich den schon, aber wenn zuviele Pyra-Kunden auf den Win umgesprungen sind, dass wir nicht genug Besteller reinbekommen, wird das nichts werden.

Ich freue mich ja eigentlich auf den Win (wenn jemand wirklich Windows haben will, ist das bestimmt ein nettes Spielzeug), nur eines ist halt doof:

Wir sind auf jeden Cent angewiesen, haben die Vorbestellungen bitter noetig.
Wie sagte Gorbi einst: "Wer zu Spät kommt, den bestraft das Leben", nich? ;)
Ich würde aber nicht so schwarz malen, die Pyra hat durchaus Potential, man muss sie nur clever ins beste Licht rücken und gescheit vermarkten. GPD WIN macht das schon ganz richtig so und sie haben noch nicht mal wirklich was vorzeigbares. Ich würde mir auch keinen GPD WIN kaufen, nicht nur wegen der fehlenden Tastaturbeleuchtung. Denn da fehlt mir noch die Community drum herum und die Kommunikation mit den Machern ist bei Chinesen halt schwierig. Da hat die Pandora/Pyra einen riesen Vorteil.
EvilDragon said:
Die Pandora hatte nach ein bis zwei Wochen ueber 4000 Backer - da haben wir den Riegel ja dann dicht gemacht.

Das werden wir hier nicht schaffen.
Mir reichen zum Start insgesamt 750 Backer. 200 haben wir ja schon.
Mit 550 mehr wird die Pyra also in jedem Fall gestartet.
Ich sehe da ehr 10.000 + an potentiellen Kunden, man muss sie nur erreichen. Bei 7 Milliarden Menschen auf der Welt, davon gefühlt die Hälfte Technikbegeistert und kaufsüchtig, sollte es für die Pyra mehr als nur ein paar Hundert interessenten geben, SOOOO nieschig ist das Teil nun auch wieder nicht. Zugegeben, keine Schönheit aber das kann man ja auch noch ändern. ;)
 

Asmodeus

Newbie
Joined
Jul 27, 2010
Messages
342
Age
47
Location
Koblenz
LOCATION
Koblenz
Die Leute, welche das GPD Win so gegen Weihnachten bekommen werden, werden enttäuscht sein - IMHO. Mit DER Tastatur wird Tippen gruselig. Damit fallen eine Reihe von Anwendungsfällen weg. Ich glaube auch nicht, dass es einfach wird, ein Linux nativ zum Laufen zu bringen. Wenn der Kernel die Hardware nicht unterstützt, wird es wohl kaum Unterstützung von GPD geben.
Hinzu kommt, GPD hat in der Vergangenheit schon öfter Probleme mit wabbligen Gehäusen gehabt. Da will ich doch erstmal von Geräten in freier Wildbahn hören, bevor ich mir eins hole. Gilt generell für GPD-Hardware.
Was man bei dem Preis/Leistungs-Vergleich mit der Pyra nicht vergessen sollte, sind die zahllosen Arbeitsstunden, die ED & Co abgeleistet haben und noch werden. Wenn man die in der Preiskalkulation berücksichtigen würde, wäre die Pyra unbezahlbar.
Pyra vorbestellt, GPD Win will ich nicht.
 
Joined
Dec 3, 2014
Messages
25
Age
36
Location
Braunschweig
LOCATION
Braunschweig
Zu dem Preis habe ich mir nun die Win 10 Konsole bestellt. Die Hardware ist Stand 2010, es werde viele alte Spiele laufen, zudem alle Emulatoren und auch Virtuelle Maschine für andere Betriebssysteme. Zudem werden außer Videobearbeitung alle Officeanwendungen laufen - sehr Praktisch das kleine Ding am USB Hub und Monitor anschließen und man hat einen echten kleinen PC. Für mich ist das Teil genau was ich gesucht habe. Da ich eine Xbox One habe werden dort auch zahlreiche Spiele dank Win 10 laufen.
 

kracken34

Member
Joined
Apr 21, 2011
Messages
94
Age
47
Ich habe mich jetzt mal für Pyra und GPD Win entschieden.

Bin auch gespannt, wie das wird.

Der Vorteil des Win ist für mich neben Windows (wegen der Spiele, sonst kann man über Windows als Vorteil streiten) der doch spürbar größere Bildschirm. Und natürlich der Preis.

Von diesen Features abgesehen scheint mir die Pyra in anderen Bereichen die Nase vorne zu haben. Ich mag es, wenn ein Stylus dabei ist. Die Tastatur ist zum Schreiben sicher besser. Dazu noch mehr SD-Slots und die 4G-Funktionalität.

Gespannt bin ich auf die Performance der Emulatoren. PSP wird spannend.

-- Mo Mai 02, 2016 11:47 --

... und natürlich der Hersteller (bzw dessen Verfügbarkeit) spricht für die Pyra. Aber das ist eh klar. :)
 

Kaworu

Still Fresh
Joined
Oct 3, 2009
Messages
81
Hallo.

Erstmal Glückwunsch zu den Pyrabestellungen. Grade sind wir bei 534 und es sind immer noch nicht alle Pre-Preorder umgesattelt.
Dabei gab es noch keinerlei Werbung in größeren Newsseiten und es sollen auch noch schöne Videos über die Pyra kommen.

Nun aber zum eigentlichen Grund: wollte euch mitteilen dass es Updates zu den GPD WIN gab.


Nämlich dass in den Comments die Rede davon ist, dass funktionierende Prototypen Anfang kommenden Monats zu erwarten seien und das bald einige Testvideos zum GPD WIN kommen werden.
Ausserdem gibt es ein Update mit 2 Fotos vom finalen Mainboard.




Lustig finde ich einige Kommentare, die nach hintergrundbeleuchteter Tastatur schreien und sich vermehrt darüber auslassen, warum das denn nicht machbar sei.
Ich gehe so dermaßen davon aus, dass diese Kommentare von Pyrafans stammen xD Aufjedemfall musste ich schmunzeln.

Aber seien wir mal ehrlich: so spät in der Fertigung (Mainboard ist schon fertig!) kann man eine solche Änderung, die das Projekt verzögern würde, wohl nicht erwarten ;)

Ich persönlich finde die Lösung der Pyra recht cool. Aber wirklich für nötig halte ich dieses nicht..
Mit meiner Pandora habe ich Nachts gar keine Probleme, da die Tasten ja genügend vom LCD-Bildschirm beleuchtet werden ;)
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,509
Age
42
Location
Ingolstadt
Kurze Anmerkung: Platinenmaessig waere eine Hintergrundbeleuchtung auch so spaet kein Problem.
Genug Platz fuer LEDs waeren da und die Tastatur hat ja sogar eine eigene Platine.

Aber die Tasten muessten komplett anders konzipiert werden, und das waere in diesem Stadium doof.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,095
Location
germany
Website
Visit site
Kaworu said:
Lustig finde ich einige Kommentare, die nach hintergrundbeleuchteter Tastatur schreien und sich vermehrt darüber auslassen, warum das denn nicht machbar sei.
Ich gehe so dermaßen davon aus, dass diese Kommentare von Pyrafans stammen xD Aufjedemfall musste ich schmunzeln.
Ich hab das auch erwähnt im engl. Board aber nur so als Wunschgedanke. Natürlich ist das jetzt zu spät dafür, hätte GPD aber von Anfang an mit einkalkulieren können imho. Wie so einiges andere auch.
EvilDragon said:
Kurze Anmerkung: Platinenmaessig waere eine Hintergrundbeleuchtung auch so spaet kein Problem.
Genug Platz fuer LEDs waeren da und die Tastatur hat ja sogar eine eigene Platine.

Aber die Tasten muessten komplett anders konzipiert werden, und das waere in diesem Stadium doof.
Eben, ich denke auch mal die gewählte Tastaturkonstruktion lässt in ihrer jetzigen Form gar keine Beleuchtung zu. Immerhin, die Entscheidung, die Tastur auf ne separate Platine und damit quasi austauschbar zu machen, könnte theoretisch dazu genutzt werden, später auch eine beleuchtete Tastatur anzubieten, irgend wann vllt.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,509
Age
42
Location
Ingolstadt
Fusion_Power said:
Kaworu said:
Lustig finde ich einige Kommentare, die nach hintergrundbeleuchteter Tastatur schreien und sich vermehrt darüber auslassen, warum das denn nicht machbar sei.
Ich gehe so dermaßen davon aus, dass diese Kommentare von Pyrafans stammen xD Aufjedemfall musste ich schmunzeln.
Ich hab das auch erwähnt im engl. Board aber nur so als Wunschgedanke. Natürlich ist das jetzt zu spät dafür, hätte GPD aber von Anfang an mit einkalkulieren können imho. Wie so einiges andere auch.
Dann haetten sie nie den Kampfpreis halten koennen. Die Pyra ist ja auch unter anderem so teuer, weil einfach viel drin ist.
Ein paar USB-Ports weniger und ein fest eingebauter Akku haette die Entwicklung um knapp 50.000 EUR guenstiger gemacht - das ist bei 1000 Geraeten immerhin 50 EUR (exkl. den wegfallenden Bauteilkosten).

Schau Dir auch mal die Fotos der Platine von GPD an:
Im Vergleich zur Pyra ist sie fast nackt. Sie haben nicht versucht, alles auf engsten Raum zu quetschen (das wuerde die Entwicklungskosten vervielfachen), haben dafuer aber in Kauf genommen, dass die Tastaturmitte kaum zu erreichen ist.

Sind halt zwei verschiedene Arbeitsweisen. Der GPD Win ist mit Kompromissen so effektiv wie moeglich gebaut (wirtschaftlich sinnvoll), bei der Pyra ist der einzige Kompromiss eigentlich der SoC, alles andere haben wir reingequetscht (ist wirtschaftlich aber nicht sinnvoll, da es das Geraet stark verteuert)

Beide Varianten geben je nach Zielgruppe auch Sinn.

Der GPD Win war nie konzipiert, perfekt zu sein. Das sind die wenigsten Geraete heutzutage. So gut wie moeglich, um im Kostenrahmen zu bleiben, lautet die Devise.
EvilDragon said:
Kurze Anmerkung: Platinenmaessig waere eine Hintergrundbeleuchtung auch so spaet kein Problem.
Genug Platz fuer LEDs waeren da und die Tastatur hat ja sogar eine eigene Platine.

Aber die Tasten muessten komplett anders konzipiert werden, und das waere in diesem Stadium doof.
Eben, ich denke auch mal die gewählte Tastaturkonstruktion lässt in ihrer jetzigen Form gar keine Beleuchtung zu. Immerhin, die Entscheidung, die Tastur auf ne separate Platine und damit quasi austauschbar zu machen, könnte theoretisch dazu genutzt werden, später auch eine beleuchtete Tastatur anzubieten, irgend wann vllt.
Kommt drauf. Die Tastaturkonstruktion waere nicht mal so das Problem. Standard Dome-Caps, die kann man mit Transparenz und ohne produzieren, waere also aufruestbar (mit Transparenz ist natuerlich teurer. Im Vergleich: Die Pandora Tastaturmatte kostet 40 Cent pro Stueck, die von der Pyra 8 EUR).

Aufruestbar waere das ganze aber nur, wenn GPD Leitungen fuer die LEDs mit ins Flachbandkabel fuer die Tastatur mit gelegt haette, denn die LEDs muessen ja irgendwie angesteuert werden :)

Ich denke aber, so weit denken sie nicht. Wenn mal Hintergrundbeleuchtung, dann nicht aufruestbar sondern als neues Modell.
Ausser, ein Bastler hackt sich selber was rein.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,095
Location
germany
Website
Visit site
EvilDragon said:
Sind halt zwei verschiedene Arbeitsweisen. Der GPD Win ist mit Kompromissen so effektiv wie moeglich gebaut (wirtschaftlich sinnvoll), bei der Pyra ist der einzige Kompromiss eigentlich der SoC, alles andere haben wir reingequetscht (ist wirtschaftlich aber nicht sinnvoll, da es das Geraet stark verteuert)
Schon klar. Du mußt halt den potentiellen Kunden nur klar machen warum die Pyra so ist wie sie ist, irgend wie haben solche speziellen Geräte halt ihre Probleme, Käufer zu finden auch wenn viele sicher genau so ein Gerät brauchen können, sie wissen es nur nicht. Ist also quasi genau umgekehrt zu Apple, da wollen alle unbedingt ein Gerät haben was sie gar nicht brauchen. :-D
EvilDragon said:
Kommt drauf. Die Tastaturkonstruktion waere nicht mal so das Problem. Standard Dome-Caps, die kann man mit Transparenz und ohne produzieren, waere also aufruestbar (mit Transparenz ist natuerlich teurer. Im Vergleich: Die Pandora Tastaturmatte kostet 40 Cent pro Stueck, die von der Pyra 8 EUR).
8€ nur für die Pyra Tastaturmatte? Nur wegen dem transparenten Druck? Kommt mir ein wenig nach Abzocke vor. Versuch vllt. nochmal nachzuverhandeln würd ich mal frech anmerken. ;)
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,509
Age
42
Location
Ingolstadt
Nein, ist alles andere als Abzocke.

Ueberleg mal, was hier alles gemacht werden muss:

1. Transparente Matte
2. Schwarzer Druck (damit es undurchsichtig wird)
3. Halbtransparenter weisser und oranger Druck
4. Plastiktasten (eigene Spritzgussform!) die ohne sichtbare Kleberueckstaende dann noch draufgeklebt werden.
5. Carbonpads unten drauf

Also zwei Spritzgussformen (Tasten und Matte), drei Druckplatten und dann noch alles zusammenfuegen. Und die Druckplatten muessen sehr genau sein damit es weder Loecher noch Ueberschneidungen gibt.

Bei der Pandora haben wir:

1. Gummimatte schwarz
2. Aufdruck in zwei Farben (muss nicht so genau sein)
3. Harz drueber (Standardverfahren, kein eigenes Werkzeug oder draufkleben noetig)
4. Carbon Pads dazu

Viel viel simpler, dafuer ist die Form des Harzes nicht vorgebbar, der ist von Taste zu Taste minimal anders.
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
9,756
Age
35
Location
Germany,, Saarland, at home
In der überluxusversion kann eine Pyra bis zu 745€ kosten, ich glaube da machen die 8€ für eine Tastaturmatte auch nicht mehr viel..
Ich mein die meisten Vorbesteller haben ja sogar 30€ mehr bezahlt für 2gb mehr Ram wo noch niemand weiss ob man die jemals braucht..

Und ausserdem: die 8€ sind nicht zuviel weil man ja die CPU Platine später tauschen kann, und dann bezahlt man nur einmal für Tastaturmatte, Batterie, Mainboard, Gehäuse und Display..
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,095
Location
germany
Website
Visit site
In der Summe sind 8€ natürlich nicht viel aber die Pyra hat halt ne Menge Teile und die Masse machts. Da sollte man natürlich versuchen, überall die Kosten zu deckeln, auch einige Cents können am Ende viel ausmachen.
Natürlich macht das in einer Kleinserie insgesammt nicht so viel aus, zugegeben. Aber ich dachte halt, man kann so ne beleuchtete Tastatur auch irgend wie effektiver gestalten, zumal mich die Plastikkappen bisher nicht so recht überzeugen konnten, die lassen das Ganze irgend wie billiger wirken als es letztenendes ist. Nicht ganz so schlimm wie bei der Pandora-Tastatur aber naja, hoffen wir mal dass die Pyra-Tastatur optisch mehr her macht.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,509
Age
42
Location
Ingolstadt
Heh, interessant. Bisher hat eigentlich jeder gesagt, dass es gerade durch die Kappen extrem hochwertig aussieht.
Schon klasse, wie verschieden eine Sache auf andere wirken kann :)

Ich find z.B. dass iPhones vom Design voll billig aussehen... :)
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
9,756
Age
35
Location
Germany,, Saarland, at home
Wie spielt sich eigendlich Super Mario Land auf der Pyra?? Wenn du ja schon Sonic testen konntest, dann doch sicher auch den GB Emu..

Ich freu mich auf die Tastaturmatte, und ich bin echt gespannt wie es sich damit spielen lässt, denn diesmal sind die Spielebuttons teil der Matte..
 
Top