GPD WIN - eine Gefahr für die Pyra?


Kaworu

Still Fresh
Joined
Oct 3, 2009
Messages
81
Ohje..

Ich muss sagen dass ich begeistert war, als ich die News dazu auf winfuture.de las.
Und ich denke darüber nach vielleicht auch zuschlagen zu werden:

https://www.indiegogo.com/projects/gpd-win-intel-z8550-win-10-os-game-console#/

Aber ein wenig Sorgen mache ich mir für die Pyra..
GPD WIN hat erschreckend viele Ähnlichkeiten (abgeschaut?).
Bis auf dass die Batterie nicht auswechselbar ist, scheint mir GPD WIN in den meisten Belangen überlegen zu sein.

Dass Windows 10 darauf laufen soll, gefällt mir nicht so, sehe aber keinen Grund warum da nicht auch Linux drauf lauffähig sein sollte.

Das könnte eine harte Zeit für die Pyra werden... hoffentlich helfen da die zukünftigen CPU-Boards.


Hoffentlich geht alles gut.
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
2,921
Location
the mockracy
Dass sich Asien vom Rest der Welt gerne "inspirieren" läßt, kann man nicht vermeiden. Davon abgesehen war's eh nur eine Frage der Zeit, bis andere Firmen diesen bereits bewährten Formfaktor für sich entdecken und schließlich gamecontrols dranbasteln.
GPD kümmern sich allerdings recht wenig darum, was sich die community wünscht. Und darüber hinaus ist es nicht mehr die einzige Konkurrenz. Zumindest behaupten das die Kerls von PGS, die sich aber fleißig darum drücken einen tatsächlichen Prototypen zu zeigen. Der angepeilte Preis beider Geräte ist allerdings schon ein Knaller. Was man ohne ordentliche Planung, mit vielen off-the-shelf-Teilen, wenig durchdachtem, geschlossenen, nicht zukunftssicherem Wegwerfdesign und billigster Arbeitskraft so alles erreichen kann.
Trotzdem vergönn ich's der Welt und deren Freaks - mehr zum Spielen für alle!
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,091
Location
germany
Website
Visit site
Sie sind verdammt fix, das muss man schon sagen. Und sie bekommen auch irgend wie so easy Aufmerksamkeit, nicht übel für ein "0-8-15-China-Gerät". ED muss sich hingegen sehr anstrengen um überhaupt irgend welche Aufmerksamkeit außerhalb der Pyra Community zu bekommen. Das ist nicht sehr fair.
Er muss da jedenfalls mehr tun, die Pyra verdient ein größeres Publikum. Leider macht die Pyra auf den ersten Blick halt wenig her, sie gefällt mir nicht mal vom aussehen her und ich unterstütz das Ding eigentlich aus vollem Herzen.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,481
Age
42
Location
Ingolstadt
Der GPD Win ist in allen Belangen besser (bis auf den Wechselakku)?

* Kein upgradebares CPU-Board
* Kein 4G/LTE
* Kapazitiver Touch (was gerade bei kleinen Buttons problematisch ist)
* Keine Hintergrundbeleuchtete Tastatur
* Weniger USB Ports
* Nur ein MicroSD-Kartenslot (wir haben zusaetzlich noch zwei SD-Kartenslots)
* Wifi/BT sind gleichwertig
* Keine Sensoren wie Hoehenmesser, Barometer, GPS, etc.
* Tastatur nicht sehr brauchbar - das Geraet ist zu breit, man kommt nicht an die mittleren Tasten ran (habe mir einen Dummy gebaut). Haetten sie die Tastatur geteilt und den rechten Block in die Mitte gesetzt, gings besser... haben sie aber nicht.
* Windows... Spiele 20min installieren, herausfinden, dass entweder der Prozessor zu lahm oder der Bildschirm zu klein ist, etc. und dann wieder 10 Minuten deinstallieren... klingt gruselig :) Und einmal im Jahr ist die Registry dann zugemuellt...

Das einzige, was besser ist, ist der Prozessor... und wir koennten mit einem Upgradeboard sogar denselben anbieten ;)

Der geplante Preis der Endversion ist uebrigens nicht viel teurer als der der Pyra :)

Bisher habe ich uebrigens noch keinerlei Presse angegangen, weil ich da auf ein 100% fertiges Gehaeuse warten will. Ich hab guten Kontakt zu Heise, Golem, etc.
Und mein Youtube-Prototyp-Video wurde trotzdem ueber 20.000 Mal in knapp einer Woche angesehen :)

Zum Thema fix sein:
Das Gehaeuse ist durch den eingebauten Akku recht simpel.
Die Platine einfach zu designen, weil sie mehr als doppelt soviel Platz wie wir haben.
Und sie haben nicht mal etwas fertiges.
Gedruckte Gehaeuse, Dummy-Platinen nur mit den physikalisch relevanten Bauteilen drauf... das ist unser Stand von vor 1,5 Jahren in etwa.

Trotzdem werden sie schneller sein, da es fuer den Prozessor ein Referenzdesign mit Ladecontroller, etc. gibt. Sie muessen quasi nichts selber entwickeln sondern nur das Design auf ihre Platine uebernehmen.

Das Referenzdesign vom OMAP5 ist leider auf Netzteilbetrieb ausgelegt, so dass wir den kompletten Akkukram selber designen mussten, zusaetzlich zur modularen Platine, die auch in keinem Referenzdesign ist :)

Also, allzuviel Sorgen mach ich mir nicht.
Auf den ersten Blick toll, aber viele Funktionen, die die Pyra bietet, fehlen dann doch.
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Funktioniert denn ein Win10 Gerät überhaupt, das nicht dauerhaft nach hause telefonieren kann?


Aller Häme zum Trotz muß ich natürlich zugestehen, dass man mit dem Teil auf einen riesigen Pool an Software zugreifen könnte und das umfasst ja nicht nur Spiele, sondern z.B. auch jede Menge an kommerziellen Anwendungen, die niemals ihren Weg auf die Pyra schaffen werden.
 

johnson r.

Still Fresh
Joined
Jun 9, 2010
Messages
2,541
Akabei said:
Aller Häme zum Trotz muß ich natürlich zugestehen, dass man mit dem Teil auf einen riesigen Pool an Software zugreifen könnte und das umfasst ja nicht nur Spiele, sondern z.B. auch jede Menge an kommerziellen Anwendungen, die niemals ihren Weg auf die Pyra schaffen werden.
Fragt sich, wie viele damit umgehen können, das die Kiste so wenig bums und so wenig Ram hat. Zumal der Speicher intern auch knapp bemessen ist
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,095
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Also die Vorteile der Pyra überwiegen schon muss ich zugeben.

Der Gpd Win scheint trotzdem sehr viele Leute anzuziehen und ich würde das einmal mehr als Grund sehen Exagear direkt ins Betriebsystem zu übernehmen.

Wenn Exagear gut auf der Pyra läuft incl OpenGL über Glshim...wozu brauche ich dann noch einen GPD Win mit dem ich nicht ohne was dranzustecken unterwegs ins Internet kann?

Also @EvilDragon

Dieses Damoklesschwert Namens GPD Win würde ich einfach mit Exagear bekämpfen und auch werben dass Windows Software/Spiele auch auf der Pyra gehen.
Beispiel Minecraft flüssig und viele Spiele..Software wie Irfanview und und und..

Warum die Pyra "nur" als Linux Gerät deklarieren?
Wenn man den Leuten zeigt dass Android/Linux und Windowsprogramme/Spiele wie viele Steamspiele drauf gehen würde..dann wäre der GPD Win nur eine kleine Konkurrenz.

Ich würde nicht nur ins technische gehen sondern den Leuten zeigen...hey wir können das sowieso :D

Es war sowieso die Rede irgendwann mal dass Exagear standartmäßig ins Pyra Debian integriert wird.
Was ist denn da raus geworden?
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,481
Age
42
Location
Ingolstadt
Ich hab mal auf dem GPD XD rdp installiert und mich auf mein Windows verbunden.
Menus kann man mit dem kapazitiven Touch kaum erwischen, die muss man schon extra gross stellen, man haut sonst zu 50% daneben.

Sowas wie Photoshop funktioniert dann zwar, aber eigentlich nur mit Stick-Bedienung.

Windows 10 geht natuerlich gut, das kann man ja in einen Touchmodus schalten, aber die Programme sollten halt nicht allzuviel kleine Knoepfe haben.

Dann stellt sich die Frage, was Dir an kommerziellen Anwendungen fehlt. Neben Videoschnitt und der Creative Cloud fehlt mir unter Linux eigentlich nichts, und beide nutzen primaer Mausbedienung, die noch dazu recht genau sein muss.

Dazu muesste man wohl meist auch aeltere Versionen nehmen.
Von der Benchmark her entspricht der Prozessor des GPD Win ungefaehr einem PC von 2008.
Aktuelle Versionen solcher Programme sind meist ressourcenhungrig...

Ich weiss nicht, ich finde die Idee eines tragbaren PCs ja gut (ist ja die Pyra auch), aber ich weiss nicht, ob der GPD Win nicht fuer viele frustrierend sein wird, weil er eben viel aktuelles nicht kann und man dafuer halt immer erst alles installieren und deinstallieren muss, um das festzustellen.

Ich zumindest bin jemand, der - wenn er spielen will - einfach nur loslegen will.
Ich liebe es, eine handvoll PNDs auf die Pandora zu klatschen, auszuprobieren und das, was mir gefaellt, draufzulassen, den Rest gleich wieder runterzuschmeissen.

Ich glaube, wenn ich das erst alles installieren muesste, haette ich keine Lust mehr drauf...

Daher bin ich damals nach Amiga zum Spielen auch zu den Konsolen gewechselt. Beim PC musste man erst schauen, dass man die Spiele vernuenftig zum Laufen kriegt, bei Konsolen hat man eingelegt und gezockt :)

Das sind immer die Probleme eines Standardsystems: Jeder hat eine andere Konfiguration.

Mit Android bin ich auch nie warmgeworden... hab zwar den XD, aber es gibt soviel Schrott im Store, dass ich die Uebersicht verlier und keinen Spass mehr dran hab.

Ich bin eher jemand, der Qualitaet statt Quantitaet moechte, und da ist mir ein kleines Repo wie bei der Pandora lieber. Da finde ich keine Furz-Apps und weiss, dass die Spiele auch auf der Pandora laufen :)

Ist jetzt meine persoenliche Meinung, aber ich kann mir vorstellen, dass es anderen auch so gehen koennte.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,095
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Also X86 Windows Software die ich gerne nutzen würde:

-Technisat MediaPort (geht über Exagear)
-IrfanView(für animierte Gifs besser als jeder mir gekannte linux Viewer+geht über Exagear)
-Tvbrowser Etipotplugin(um Timeraufnahmen an meine Technisat Receiver direkt aus dem TVBrowser zu programmieren..geht nicht unter LinuxTvBrowser,aber unter Exagear+Wine)
-die IR Software zu meinem Sony IR Stick mit dem ich die Pyra dann als Fernsehfernbedienung nutzen kann.

X86 Windows Spiele
..da ich NeoRetroGamer bin würde ich gerne Windows95/98/ME Spiele mit 3D beschleunigung über Exagear+zocken.
Beispiele: Ragnarok Online,Flyff,XBeyondTheFrontier1,HeavyMetalFakk2,UnrealTournament und viele andere realistische/machbare Wünsche :D

Emulatoren benutze ich nur noch selten muss ich zugeben..weil ich mir auch fast alles an Hardware und Spielen Original habe was ich zocken mag.

Für all diese Sachen brauche ich keine GPD Win aber wenns ohne viel gepfriemel unter Exagear+Wine auf der Pyra geht würde mich das sehr sehr freuen.

Android muss ja ned wirklich sein..das stimmt...
...wäre trotzdem noch ein zusätzliches Verkaufsargument für die Pyra.

Exagear zu installieren ist schon ein gepfriemel auf der Pandora..daher würde ich sehr gerne paar Euros mehr zahlen und es schon vorinstalliert im Firmwarebetriebsystem zu haben.

GPD Win=Interesanntes Gerät...aber durch EvilDragons wichtige Infos zum Gerät nicht das was ich suchen würde.

Mit der Pyra kann ich echt mehr tun und auf die Pyra freue ich mich auf jeden Fall mehr :D

Muss nur aktuell bissl langsam machen..hab mich Finanziell bissl übernommen aber in 1 bis 2 Monaten kann ich die bestellen..ich spare gerade wieder für die Pyra :D
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Für mich persönlich sind ehrlich gestanden beide Geräte nicht übermäßig interessant. Nur zum Daddeln reichen mir auch weiterhin Caanoo, Wiz und neuerdings GPD XD. Ich kann mir aber sehr wohl vorstellen, dass Win10 bei nicht wenigen Leuten ein gutes Kaufargument ist.
Apropos XD: Für ein FS-UAE (am Besten Arcade) würde ich ein Bein opfern. Die beiden Amiga Emulatoren unter Android, die ich bisher probiert habe, sind so ziemlich das benutzerunfreundlichste was mir bisher untergekommen ist.

Halbwegs back to topic: Wenn ich wirklich Verwendung für Pyra oder GPD Win hätte, würde ich mir wahrscheinlich irgendwas potthässliches aus einem RPi3 zusammenbasteln. ;)
 

meganeura

Newbie
Joined
Aug 11, 2015
Messages
2
Ich sehe in diesem Gerät keine ernstzunehmende Konkurrenz. Neue Spiele funktionieren nicht weil die Hardware zu schwach ist, viele alte Spiele funktionieren nicht weil sie nicht auf Windows 10 laufen und von denen die funktionieren, werden viele unbedienbar sein, weil ein PC Spiel nicht für diese Art der Bedienung und den kleinen Bildschirm ausgelegt ist.
 

matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
9,693
Age
35
Location
Germany,, Saarland, at home
Also mir Persönlich gefällt ja das eckige der Pyra besser, und alleine wegen der Vorgeschichte die das Ding, und die Pandora hat, das bekommt man bei keinem China Handheld wie dem GPD..
Was ich als PC Spiel gerne mobil spielen würde, wäre Rigs of Rods, aber dafür braucht man schon einen sehr guten PC, und mit meinen Thinkpad läuft es, aber mit den Intel Atom Tablet weniger, weil es eine Menge Berechnungen braucht durch die besondere Physik Engine..

Und es gibt soviele Offroad Truck Spiele für den Dreamcast, das kann ich dann besser auf der Pyra zocken..

Das GPD ist vieleicht schicker, aber die Pyra 1000 mal kultiger..
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
meganeura said:
Ich sehe in diesem Gerät keine ernstzunehmende Konkurrenz. Neue Spiele funktionieren nicht weil die Hardware zu schwach ist, viele alte Spiele funktionieren nicht weil sie nicht auf Windows 10 laufen und von denen die funktionieren, werden viele unbedienbar sein, weil ein PC Spiel nicht für diese Art der Bedienung und den kleinen Bildschirm ausgelegt ist.
Auf der Pyra laufen die Spiele aber ohne Probleme? :confused::

Wie schon gesagt, das Teil ist mir ziemlich egal, da ich keinen wirklichen Bedarf für einen Micro-PC habe und ich will es auch nicht besser reden als es ist.

Gerade in Bezug auf Spiele ist es aber natürlich durchaus ein Konkurrent. Es sollte jedem klar sein, dass The Witcher 3, Fallout 4 oder eigentlich jeder moderne AAA-Titel darauf nicht funktionieren, aber ich möchte wetten, dass es für 80% meiner gog und Humble Spielebibliothek völlig ausreichend wäre und das alleine wäre in meinem Fall schon 'ne ganze Menge.
 

johnson r.

Still Fresh
Joined
Jun 9, 2010
Messages
2,541
Ich find die Kiste interessant. Aber allerhöchstens als x86 ergänzung zur Pyra. Falls irgentwas doch nicht auf Pyra läuft aber darauf laufen würde.

Mal sehen
 

Kaworu

Still Fresh
Joined
Oct 3, 2009
Messages
81
EvilDragon said:
Der GPD Win ist in allen Belangen besser (bis auf den Wechselakku)?
Hehe.. Toll, auf sowas habe ich gewartet :)

Ja, die Pyra ist auch klasse.. und hat einige Vorteile wie auch Nachteile. Alleine das mit dem CPU Board ist in Hinblick auf unsere Natur unterstützenswert!

Aber ganz so kalt lässt es dich denke ich nicht *g*.. das zeigt mir dass du aus meinem "SCHEINT in den MEISTEN Belangen" ein "IST in ALLEN Belangen gemacht hast" ein emotional begründeter Fehler? ;p

Kann man aber auch gut verstehen. Ich finde es immernoch unfassbar, welchen Druck und Stress du überwunden hast, welche Glanzleistung dazu nötig war!, und dich dann sogar noch für ein Nachfolgeprodukt entschieden hast?! Wow! Ich habe gehofft dass du mit der Pyra dafür riesig belohnt wirst, drum sehe ich das nicht ganz so unproblematisch was die Konkurrenz in Sachen Preis und Leistung angeht +angehen wird. Dinge die leicht zu bessern sind, wenn man das nötige Geld dafür parat hat.

Ich habe mir nun diesen GPD WIN geordert. Zu meiner Aussage "scheint in den meisten Belangen besser zu sein" hätte ich ruhig dazuschreiben können, dass ich ganz besonderen Wert auf RAM und CPU lege (+Akkulaufzeit, aber die wird bei beiden Geräten ausreichend sein). Und das obwohl ich eigentlich für die Pyra schwärme. Warum? Preis, CPU und RAM. Ich muss leider sagen, dass mich die Spezifikation der Pyra da etwas enttäuschte was das angeht.. 4GB sollten mMn drin sein um möglichst auch für die Zukunft gerüstet zu sein. CPU hätte ich auch etwas aktuelleres erwartet, wenn gleich ich weiß dass es so einfach ohne Geld nicht möglich ist.

Ich jedenfalls habe mich für ein Leben mit wenig Geld entschieden, weil Zeit für mich viel wertvoller als dieses ist. Darum kann ich mir nur dann etwas leisten, wenn ich längere Zeit verzichtet habe.
Die Pyra verfolge ich aber weiterhin sehr interessiert und könnte mir einen Kauf (aufgrund Geldmangel) nach den nächsten CPU-Boards vorstellen.

Ich habe bereits eine Premium Pandora und auch ein Upgrade geordert, und würde gerne auch die symphatische Pyra unterstützen.


Vielen Dank nochmal für die große Vorfreude der Pandora und dass du das erfolgreich zuende bekommen hast, ohne aufzugeben.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,481
Age
42
Location
Ingolstadt
Kaworu said:
Ich habe mir nun diesen GPD WIN geordert. Zu meiner Aussage "scheint in den meisten Belangen besser zu sein" hätte ich ruhig dazuschreiben können, dass ich ganz besonderen Wert auf RAM und CPU lege (+Akkulaufzeit, aber die wird bei beiden Geräten ausreichend sein). Und das obwohl ich eigentlich für die Pyra schwärme. Warum? Preis, CPU und RAM. Ich muss leider sagen, dass mich die Spezifikation der Pyra da etwas enttäuschte was das angeht.. 4GB sollten mMn drin sein um möglichst auch für die Zukunft gerüstet zu sein. CPU hätte ich auch etwas aktuelleres erwartet, wenn gleich ich weiß dass es so einfach ohne Geld nicht möglich ist.
CPU liegt nicht am Geld, sondern an der Stückzahl.
Denn bis auf x86 (den wir ja aus verschiedenen Gründen damals nicht wollten) sind die aktuellsten ARM-Prozessoren ab ca. 100,000 Stück zu bekommen. Da kann man leider nichts machen.

Der Preis der Pyra kommt übrigens größtenteils nicht dadurch zustande - sondern dadurch, dass sie bewußt hier in Deutschland produziert wird.
Ja, ich habe ein Produktionsangebot aus China (Interessehalber mal angefordert). Der Preis wäre dadurch um einiges günstiger.
Aber das möchte ich nicht. Wenn ich lese, wie es in chinesischen Werken teilweise abgeht, dann ist für mich klar, dass ich das nicht unbedingt unterstützen möchte.
Das ist für mich ein wichtiger Grund, auch wenn es mehr Geld kostet.

Übrigens: Die Pyra wird es - so wie es aussieht - vielleicht sogar als 4GB-RAM-Variante geben.
Das ist nur nicht bekannt, weil wir das gerade durchprüfen.

Der Grund? Als wir angefangen haben, gab es an Speicher nur 512MB Chips, die geeignet sind. Davon sind 4 auf dem CPU-Board.
Nun gibt es auch 1GB Chips. Zwei davon können auf die normalen Boards drauf (spart auch Strom und nochmals ein paar Euro), aber eine große Version mit 4GB wäre auch möglich.

Wir überprüfen gerade, ob der OMAP5 sie sauber frisst - dann würde dem nichts im Wege stehen und die, die dann 4GB haben wollen (wofür auch immer), sollen diese bekommen.
Wir hören halt auf die Community... im Gegensatz zu den meisten anderen.

Mit GPD habe ich gemischte Erfahrungen gemacht.
Dass sie nicht wirklich auf die Community hören, haben sie mit der Tastatur ja schon bewiesen.

Mit den GPD XDs bin ich geteilter Meinung.
Der Q9 kann nur 3GB seines Speichers für Programme nutzen, um ein Update kümmert sich GPD trotz mehrfachen Kundenwunschs nicht.
Von den XDs sind bereits vier zurückgekommen, die allesamt kein Bild mehr zeigen (Motherboard defekt). Von knapp 50 verkauften... keine gute Statistik.
Außerdem haben sie alle einen heftigen Lightbleed im Display (deswegen haben den auch schon Kunden zurückgegeben) und das DPad ist nicht wirklich gut.

Der XD hatte schon zur Veröffentlichung einen veralteten Kernel und eine alte Android-Version, und hier wird auch nichts mehr upgedated.

Klar, bei Win10 kümmert sich MicroSoft um Updates (bis das Teil dann nach einem Update nicht mehr bootet, wie so mancher PC... da warte ich noch drauf), aber trotzdem könnte man sich um seine Produkte kümmern, auch wenn sie schon draußen sind.

Die Pandora ist softwaremäßig auf einem neueren Stand als der XD, bei uns gibt es immer noch Reparaturen und Ersatzteile.

Klar, technisch kann man als kleine Firma nie mithalten (wobei es durchaus sein kann, dass es in ein oder zwei Jahren auch ein x86-CPU-Board gibt, wir haben zwar nichts konkretes in Planung, aber an die CPU kommt man ja gut ran), aber für mich zählt halt alles drum rum auch noch mit.

Ich kaufe privat auch eher kleine Produkte als Mainstream, auch wenns mehr Geld kostet.

Da hat aber jeder seine eigene Philosophie und kann diese ausleben, wie er möchte.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,091
Location
germany
Website
Visit site
EvilDragon said:
Der GPD Win ist in allen Belangen besser (bis auf den Wechselakku)?

* Kein upgradebares CPU-Board
* Kein 4G/LTE
* Kapazitiver Touch (was gerade bei kleinen Buttons problematisch ist)
* Keine Hintergrundbeleuchtete Tastatur
* Weniger USB Ports
* Nur ein MicroSD-Kartenslot (wir haben zusaetzlich noch zwei SD-Kartenslots)
* Wifi/BT sind gleichwertig
* Keine Sensoren wie Hoehenmesser, Barometer, GPS, etc.
* Tastatur nicht sehr brauchbar - das Geraet ist zu breit, man kommt nicht an die mittleren Tasten ran (habe mir einen Dummy gebaut). Haetten sie die Tastatur geteilt und den rechten Block in die Mitte gesetzt, gings besser... haben sie aber nicht.
* Windows... Spiele 20min installieren, herausfinden, dass entweder der Prozessor zu lahm oder der Bildschirm zu klein ist, etc. und dann wieder 10 Minuten deinstallieren... klingt gruselig :) Und einmal im Jahr ist die Registry dann zugemuellt...
Da stimme ich sogar größtenteils zu. OK, 4G/LTE brauch ich wirklich nicht aber da wirds ja Auswahl geben bei der Pyra. Und ob man jemals ernsthaft Spielereien wie Hoehenmesser, Barometer, GPS, etc. braucht ist auch so ne Sache, hier könnte man ja auch Kosten sparen und den Kram bei ner billigeren Pyra-Version weglassen. Außer man ist Naturbursche oder Bergsteiger oder so. XD
EvilDragon said:
Das Referenzdesign vom OMAP5 ist leider auf Netzteilbetrieb ausgelegt, so dass wir den kompletten Akkukram selber designen mussten, zusaetzlich zur modularen Platine, die auch in keinem Referenzdesign ist :)
Schon ne seltsame Philosophie von TI bei nem MOBILE prozessor... :confused:??
EvilDragon said:
Ich weiss nicht, ich finde die Idee eines tragbaren PCs ja gut (ist ja die Pyra auch), aber ich weiss nicht, ob der GPD Win nicht fuer viele frustrierend sein wird, weil er eben viel aktuelles nicht kann und man dafuer halt immer erst alles installieren und deinstallieren muss, um das festzustellen.
Es könnte eventuell interessant werden mit Lösungen wie z.B. Microsofts "Continuum", also mobiles Gerät dann zuhause stationär als Desktop am großen Screen betreiben mit "Dual-Apps" oder so. Das Konzept hat durchaus Potential.
Kaworu said:
Ja, die Pyra ist auch klasse.. und hat einige Vorteile wie auch Nachteile. Alleine das mit dem CPU Board ist in Hinblick auf unsere Natur unterstützenswert!
Da gings glaube mehr um zukünftige Erweiterbarkeit als um den grünen Öko-Touch. ;)
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,481
Age
42
Location
Ingolstadt
Fusion_Power said:
EvilDragon said:
Da stimme ich sogar größtenteils zu. OK, 4G/LTE brauch ich wirklich nicht aber da wirds ja Auswahl geben bei der Pyra. Und ob man jemals ernsthaft Spielereien wie Hoehenmesser, Barometer, GPS, etc. braucht ist auch so ne Sache, hier könnte man ja auch Kosten sparen und den Kram bei ner billigeren Pyra-Version weglassen. Außer man ist Naturbursche oder Bergsteiger oder so. XD
GPS ist im 4G-Modul drin, also bei de günstigen Variante ohnehin nicht dabei.
Und die anderen Sensoren sind bei der momentanen Planung auch nur in der 4G-Variante bestückt :)
EvilDragon said:
Das Referenzdesign vom OMAP5 ist leider auf Netzteilbetrieb ausgelegt, so dass wir den kompletten Akkukram selber designen mussten, zusaetzlich zur modularen Platine, die auch in keinem Referenzdesign ist :)
Schon ne seltsame Philosophie von TI bei nem MOBILE prozessor... :confused:??
Naja, das Problem ist ja, dass TI die Umstrukturierung mitten in der OMAP5-Entwicklung durchgeführt hat.
Die mobile Version des OMAP5 ist nie erschienen (das wäre der OMAP5430), den, den wir nutzen (OMAP5432) ist die Automotive-Version.
Hat zwar die gleichen Stromsparfunktionen drin, nutzt aber z.B. DDR3 statt dem mobilen lpddr3 (der auch als PoP, also auf dem Prozessor selber bestückt werden würde).
Der braucht halt deutlich mehr Platz, und das Referenzdesign ist dann natürlich auch für den Automotive-Bereich ausgelegt, nicht für mobile CPUs.

Intel will mit den Prozessoren ja in den Mobilmarkt drängen, daher bieten sie soviel an, wie möglich, dass viele die SoCs nutzen.
EvilDragon said:
Ich weiss nicht, ich finde die Idee eines tragbaren PCs ja gut (ist ja die Pyra auch), aber ich weiss nicht, ob der GPD Win nicht fuer viele frustrierend sein wird, weil er eben viel aktuelles nicht kann und man dafuer halt immer erst alles installieren und deinstallieren muss, um das festzustellen.
Es könnte eventuell interessant werden mit Lösungen wie z.B. Microsofts "Continuum", also mobiles Gerät dann zuhause stationär als Desktop am großen Screen betreiben mit "Dual-Apps" oder so. Das Konzept hat durchaus Potential.
Ja, definitiv. Nur denke ich, die meisten Backer momentan sind reine Zocker, die sich denken "Geil, mein PC zum Mitnehmen!", aber viele denken nicht dran, dass PC-Spiele größtenteils für Bildschirme von 13" oder höher ausgelegt sind.
Manche Spiele nutzen sogar so kleine Texteinblendungen, dass es auf einem 15" Monitor kaum mehr lesbar ist.

Und dann halt immer wieder installieren, deinstallieren, etc.

Naja, ich bin seit Jahren halt Linux verwöhnt, und die ganze Installiererei unter Windows nervt micht, vielleicht bin ich da ja auch vorbelastet :D
Kaworu said:
Ja, die Pyra ist auch klasse.. und hat einige Vorteile wie auch Nachteile. Alleine das mit dem CPU Board ist in Hinblick auf unsere Natur unterstützenswert!
Da gings glaube mehr um zukünftige Erweiterbarkeit als um den grünen Öko-Touch. ;)

Nein, beides. Ich sehe immer Werbung "Jedes Jahr ein neues Smartphone!" und denke mir: "Toll, unterstützen wir die Wegwerfgesellschaft!".

Mein Handy ist ein altes Droid4, welches ich auch gebraucht erworben hab... das ist Jahre alt, und wird solange von mir verwendet, bis es stirbt.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,091
Location
germany
Website
Visit site
EvilDragon said:
GPS ist im 4G-Modul drin, also bei de günstigen Variante ohnehin nicht dabei.
Und die anderen Sensoren sind bei der momentanen Planung auch nur in der 4G-Variante bestückt :)
Ist doch OK, hab kein Problem mit ner "Premium" Version der Pyra, solange die Prozessorpower die gleiche ist und die Software überall gleich gut läuft. Das war ja später das Problem mit der CC Pandora und neueren Ports die nicht mehr gescheit drauf laufen, die 1GHz hat zwar auch mehr RAM aber die CPU Power ist dann doch nochmal entscheidender.
EvilDragon said:
Intel will mit den Prozessoren ja in den Mobilmarkt drängen, daher bieten sie soviel an, wie möglich, dass viele die SoCs nutzen.
Intel hat mit dem Cherry Trail Atom auch endlich was sehr interessantes rausgebracht. Der wird ja auch im GPD WIN verbaut. Mal sehen was der so leisten kann in der Praxis und ob die das Kühlproblem wirklich in den Griff bekommen. GPD Win hat wohl den X5 verbaut, der kleinere X3 sollte eigentlich nochmals weniger Strom brauchen und somit auch kühler sein. Könnte ich mir für ne x86-Pyra durchaus vorstellen ;)
EvilDragon said:
Ja, definitiv. Nur denke ich, die meisten Backer momentan sind reine Zocker, die sich denken "Geil, mein PC zum Mitnehmen!", aber viele denken nicht dran, dass PC-Spiele größtenteils für Bildschirme von 13" oder höher ausgelegt sind.
Manche Spiele nutzen sogar so kleine Texteinblendungen, dass es auf einem 15" Monitor kaum mehr lesbar ist.
Merkt man wirklich immer öfters bei an sich guten PC ports auf die Pandora. ich finde schon Diablo2 spielt sich nicht so gut auf so nem kleinen Gerät, neuere Games noch weniger. Das ist bei wirklich alten Spielen aus den 80ern und frühen 90ern weit weniger dramatisch, alte Konsolenspiele gehen natürlich noch viel besser auf solchen Geräten.
Win10 ist auch für mobile Geräte ausgelegt aber ob man dann auch gescheit damit mobil zocken kann ist die Frage. Soweit ich weiß herrscht z.B. im Win10 Mobile App-Store nach wie vor gähnende Leere...
EvilDragon said:
Nein, beides. Ich sehe immer Werbung "Jedes Jahr ein neues Smartphone!" und denke mir: "Toll, unterstützen wir die Wegwerfgesellschaft!".

Mein Handy ist ein altes Droid4, welches ich auch gebraucht erworben hab... das ist Jahre alt, und wird solange von mir verwendet, bis es stirbt.
Zum Glück gibts ja auch sowas wie Fairphone & Co.. Auch wenns leider sehr teuer ist aber vllt. wird das in Zukunft auch erschwinglicher, ich werf ja auch ungern was weg, mein PC ist fast 8 Jahre alt, meine Tastatur hier weit über 20 Jahre, die hat noch nen DIN Anschluss! :D
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,481
Age
42
Location
Ingolstadt
Fusion_Power said:
EvilDragon said:
GPS ist im 4G-Modul drin, also bei de günstigen Variante ohnehin nicht dabei.
Und die anderen Sensoren sind bei der momentanen Planung auch nur in der 4G-Variante bestückt :)
Ist doch OK, hab kein Problem mit ner "Premium" Version der Pyra, solange die Prozessorpower die gleiche ist und die Software überall gleich gut läuft. Das war ja später das Problem mit der CC Pandora und neueren Ports die nicht mehr gescheit drauf laufen, die 1GHz hat zwar auch mehr RAM aber die CPU Power ist dann doch nochmal entscheidender.
Naja, zumindest mit dem OMAP5 kann das nicht passieren, hoechstens, wenn man neuere CPU Boards mit ganz anderen Prozessoren erscheinen.

Wird aber weniger dramatisch sein, da der OMAP5 schon viel Power bietet, bei der CC war man oft ja schnell schon an der Grenze.
EvilDragon said:
Intel will mit den Prozessoren ja in den Mobilmarkt drängen, daher bieten sie soviel an, wie möglich, dass viele die SoCs nutzen.
Intel hat mit dem Cherry Trail Atom auch endlich was sehr interessantes rausgebracht. Der wird ja auch im GPD WIN verbaut. Mal sehen was der so leisten kann in der Praxis und ob die das Kühlproblem wirklich in den Griff bekommen. GPD Win hat wohl den X5 verbaut, der kleinere X3 sollte eigentlich nochmals weniger Strom brauchen und somit auch kühler sein. Könnte ich mir für ne x86-Pyra durchaus vorstellen ;)
Wie im Englischen Forum schon geschrieben: Es gibt kein Kuehlproblem.
Der OMAP5 laeuft genauso heiss wie der Intel. Mobile Prozessoren sind drauf ausgelegt, nur fuer kurze Zeit unter Vollast zu laufen, damit eben eine Webseite, etc. schneller geladen wird. Dazu peakt der Prozessor kurz, was die Renderzeit der Seite stark verkuerzt.
Es gibt also Sinn, dass sie so eine Leistung haben.
Nur ist die Leistung nicht dafuer da, dauerhaft Vollgas zu geben.

Das verstehen leider viele Anwender nicht.
EvilDragon said:
Ja, definitiv. Nur denke ich, die meisten Backer momentan sind reine Zocker, die sich denken "Geil, mein PC zum Mitnehmen!", aber viele denken nicht dran, dass PC-Spiele größtenteils für Bildschirme von 13" oder höher ausgelegt sind.
Manche Spiele nutzen sogar so kleine Texteinblendungen, dass es auf einem 15" Monitor kaum mehr lesbar ist.
Merkt man wirklich immer öfters bei an sich guten PC ports auf die Pandora. ich finde schon Diablo2 spielt sich nicht so gut auf so nem kleinen Gerät, neuere Games noch weniger. Das ist bei wirklich alten Spielen aus den 80ern und frühen 90ern weit weniger dramatisch, alte Konsolenspiele gehen natürlich noch viel besser auf solchen Geräten.
Win10 ist auch für mobile Geräte ausgelegt aber ob man dann auch gescheit damit mobil zocken kann ist die Frage. Soweit ich weiß herrscht z.B. im Win10 Mobile App-Store nach wie vor gähnende Leere...
Ja, Win10 selber ist von der Bedienung her Touchfreundlich.
Aber halt die Spiele nicht.
Der Prozessor ist von der Leistung her in etwa auf der eines PCs von 2008 (bis auf 3D, das ist schneller)... und damals dachte niemand dran, die Spiele auf nem 5" Display zu spielen.

Noch ein Aspekt: Optimierung.
Auf PCs wird selten optimiert, es herrschte immer die Ansicht: soll man sich halt nen neuen PC kaufen.

Daher brauchen viele Spiele und vor allen Dingen auch Emulatoren mehr Leistung, als eigentlich noetig.

Sowas wie PCSX4ARM auf der Pandora gibt es fuer x86 selten.

Der Prozessor hat zwar die Leistung fuer, braucht dafuer aber auch wieder mehr Strom... sogar fuer sowas wie MegaDrive, etc.
EvilDragon said:
Nein, beides. Ich sehe immer Werbung "Jedes Jahr ein neues Smartphone!" und denke mir: "Toll, unterstützen wir die Wegwerfgesellschaft!".

Mein Handy ist ein altes Droid4, welches ich auch gebraucht erworben hab... das ist Jahre alt, und wird solange von mir verwendet, bis es stirbt.
Zum Glück gibts ja auch sowas wie Fairphone & Co.. Auch wenns leider sehr teuer ist aber vllt. wird das in Zukunft auch erschwinglicher, ich werf ja auch ungern was weg, mein PC ist fast 8 Jahre alt, meine Tastatur hier weit über 20 Jahre, die hat noch nen DIN Anschluss! :D
Ja, das Fairphone ist toll, aber mir fehlt die Tastatur :D
 
Top