[12] Ist Oculus Rift doomed?


Terran

Active Member
Joined
Oct 30, 2009
Messages
527
Age
29
EvilDragon [Englischer Beitrag] said:
You probably couldn't have missed the news - Facebook acquires Oculus VR. And it seems hell has broken loose in the internet.

But hey - what does that have to do with an official Pyra News Blog entry?
Well, a bit - but read on.

I'd like to share my opinion on the whole story.

1. What has the Oculus Story to do with the Pyra?

Oculus shares quite a few things, actually.
Similar to the Pandora, it started with a few people who had an idea, stepped into the Indie-/Dev-Scene and got a huge amount of interest from all over the world when they did their Kickstarter.
The Pandora didn't use Kickstarter, but the hype in 2008 was high enough to sell 4000 preorders within a few days until we capped it...

So yes, similar start, however the Oculus had a lot less production issues than the Pandora - which was way better.

I met Palmer Luckey (the man behind the Oculus) at the GamesCom last year - or better: he found me at our booth and just wanted to say "Hi", as he was a 'fan of me' (said that with a smile, of course ;))
Turned out he was one of the first persons to get a Pandora (very early preorderer, as was notch, by the way) and he followed the full Pandora development story (and learned a lot from that which helped with Oculus development as well).
I'm in good contact with him since then (he's excited about a Pandora successor as well) and we discussed about adding OR support into the Pyra as well... hardwarewise, everything that is needed for OR support is included.

Similar start, we know each other and want to work together on OR support for the Pyra, and both devices have their roots in the indie-developer scene...

So yes, the Oculus has some connections to the Pyra, and therefore, I'd like to give my opinion on the shitstorms that are going on in the net.


2. My personal opinion about the sale

Well, when I read it first, I was probably as shocked as you are.
What the heck - Facebook grabbing another promising playground for Indie-Devs?
What will happen now, how could Palmer do this?

I've read hundreds of comments on the web.
As expected, huge companies see the big picture and think it's a great oppurtunity.
Casual users and Facebook visitors (who probably never heard about the Oculus before) think it's exciting.
The community that has been supporting the OR until now is angry, as most of them hate Facebook (which I can totally understand as well).

While I don't know the details or backgrounds about the sale, I can totally understand what happened here.
As I know from personal experience (and you as well if you followed my Blog Posts), it's incredible hard to find the hardware you need for a system (think of the LCD or Soc).

We had to make compromises (like a portrait LCD which we need to rotate later using the OMAP hardware).
Oculus has competition now (Sony...) and they don't really want to make compromises, they want to provide the best experience out there.
To do that, you need money. A LOT of money, which allows you to develop and produce customized stuff. The display is the most important thing for the Oculus - if it's bad, people will be disappointed, so that's where they want to invest.

Also, to get support from major game companies, you need a huge coverage. While 75,000 sold devkits is amazing in the indie scene (heck, I would be a happy camper if I could sell 75,000 Pyras...), it's still a small player in a global market.

With Facebook buying OR, you immediately have a huge press coverage (I guess everyone saw the amount of press news posts in the web).
You also get money needed to start with customized part developments. And discussing with business partners is probably a lot easier as well, if you're part of Facebook...

So from a business point of view, I can totally understand it.

If you've ever met Palmer in real life: He's a totally enthusiastic and nice guy. I'm pretty sure he's not doing it for money - he has his dream about Virtual Reality and wants to make the experience as good as possible.


3. Was that a good thing he did?

Well - I'm pretty mixed about that...
I love Indie development, I love stuff that is NOT backed by a huge company, I love how people with an idea fight to make their dream come true, fighting against the global players.
However, even if that's what I love, it's often not possible in reality.

I don't really like all the stuff Facebook does either - but I won't say anything bad about Mark Zuckerberg as I have no idea how he REALLY is (never trust any stories in the Internet!)

It's too early to do a shitstorm in the internet though - wait and see what will happen.
Maybe it will turn out good, maybe it will turn out bad.

It will probably be a sad loss for the Indie scene - but maybe not. Who knows at this point?

I do hope neither Palmer or Oculus will be screwed by Facebook, but we don't know yet.
I am pretty sure that Palmer thought a lot about that though. It was NO easy choice... that's for sure.

I can both understand the ranting community as I can understand why the sale happened... but whether it was a good choice is something only time will tell.



4. Will I ever sell the Pyra like that?

Heck, I doubt any huge company will be interested in the Pyra (and I'm happy about that, as this is probably the hardest choice you ever have to make for your own company).

The Oculus is something new - VR. Something that could be a breakthrough.
The Pyra is a niche device and will always be one, in my opinion.

But still, there will be a time when a LOT of money will be needed:
When production starts.

As it currently looks like, the minimum order quantity for the LCDs is 5000pcs.
So even if I do make a production batch of 1000 units for a start, I'd still need to buy 5000 LCDs upfront.

An LCD is about 70 EUR - so instead of 70,000 EUR, I'd need 350,000 EUR just for the LCDs (which is a HUGE difference).

Will we get it from preorders?
Maybe a rich private guy who will give a credit until enough units have been sold to pay him back?
A private investor?

Who knows.
I know I would not sell it - unless there's absolutely positively no other way to keep things going.

But we managed to revive the Pandora, which was probably much more complex compared to just start the Pyra production.
All with help from investors within the community, no company sale, nothing else.

So it's very very very unlikely something like that will ever happen with the Pyra.
I'm sure whatever issues we'll run into, we'll find a solution with the community somehow :)


Übersetzung said:
Ihr konntet es vielleicht gar nicht verpassen - Facebook hat Oculus VR aufgekauft - es scheint, als ob die Hölle, im Internet,sich geöffnet hat.

Was hat das mit dem offiziellem Pyra Blog zu tun?
Einiges, aber lest weiter.

Ich möchte meine Meinung mit euch teilen.


1.) Was hat die Oculus Geschichte mit der Pyra zu tun?

Oculus hat, mit der Pyra, einiges gemeinsam.
Wie bei der Pandora, es hat mit der Idee einiger Menschen gestartet, sie sind in die Indie-/Dev-Szene eingestiegen und haben mit dem Kickstarter das Interesse sehr vieler Menschen, auf der ganzen Welt, auf sich gezogen.
Die Pandora hat kein Kickstarter verwendet, dennoch hatten wir 2008 so viel Hype, um 4000 Vorbestellungen innerhalb ein paar Tagen zu bekommen, bis wir keine mehr angenommen haben.

Vergleichbarer Start, Oculus hatte nur viel weniger Produktionsprolbeme wie die Pandora - was sehr viel besser ist.

Ich habe Palmer Luckey (der Mann hinter der Oculus) letztes Jahr auf der GamesCom getroffen - besser gesagt, er hat mich bei unserem Stand gefunden und wollte nur "Hi" sagen, da er ein 'Fan von mir' ist (hat er mit einem lächeln gesagt ;))
Es stellte sich heraus, dass er einer der Ersten war, die eine Pandora bekommen haben (sehr früher Vorbesteller, wie Notch) und er hat die Entwicklung der Pandora mitverfolgt (und hat sehr viel davon gelernt, was ihm mit der Entwicklung von Oculus geholfen hat).
Ich habe guten Kontakt mit ihm seitdem (er ist sehr auf den Nachfolger der Pandora gespannt) und wir haben über den Support von OR in der Pyra geredet... Hardware seitig ist in alles vorhanden um OR zu supporten.

Ähnlich gestartet, wir kennen uns und wollen zusammen arbeiten, OR in der Pyra zu supporten, beide Geräte haben ihre Wurzeln in der Indie-Entwickler Szene

Also ja, Oculus hat Verbindungen mit der Pyra, darum möchte ich meine Meinung zu Shitstorm abgeben.


2.) Meine persönliche Meinung über den Verkauf

Als ich es gelesen habe, war ich so geschockt wie ihr.
Was zum... - Facebook kauft einen anderen vielversprechenden Spielplatz für Indie-Devs?
Was wird jetzt passieren, wie konnte Palmer das tun?

Ich habe hunderte Kommentare im Web gelesen.
Wie erwartet, große Firmen sehen das große Bild und denken es wäre einge gute Gelegenheit.
Casual User und Facebook Besucher (die wahrscheinlich noch nie von Oculus gehöhrt haben) denken es wäre aufregend.
Die Comunity die Oculus bis jetzt supportet hat ist jetzt wütend, da die meiste Facebook hassen (was ich auch verstehen kann).

Während ich die Details und Hintergründe für den Verkauf nicht kenne, kann ich es verstehen, was passiert ist.
Wie ich aus persönlicher Erfahrung weiß (und ihr durch die Blog Posts vielleicht auch), es ist sehr schwer Hardware zu finden, was du für dein System benötigst (LCD, SoC).

Wir mussten Kompromisse machen (hochkant LCD welchen wir später über die Hardware des OMAP drehen).
Oculus hat zudem auch noch Konkurrenz (Sony...) und da will mann keine Kompromisse machen, sie wollen die beste Erfahrung bieten.
Dafür wird Geld benötigt. Viel Geld, welches Entwicklung und produktion angepasster Hardware ermöglicht.
Das Display ist das wichtigste für die Oculus, wenn es schlecht ist werden Käufer enttäuscht sein, darum müssen sie darin Investieren.

Auch braucht mann Support von den großen Spieleentwickler.
75,000 verkaufte DevKits ist unglaublich (wie wäre ich nur glücklich, könnte ich 75,000 Pyras verkaufen...), aber auf dem globalen Markt nicht so viel.

Den Kauf von OR durch Facebook, haben sie sofort eine riesige Presseabdeckung (ich denke alle haben die Menge an News gesehen).
Auch bekommen sie Geld für die Weiterentwicklung und Diskussionen mit Geschäftspartner sind dadurch einfacher, wenn mann ein teil von Facebook ist...

Vom geschäftlichem Punkt kann ich es verstehen.

Wenn ihr Palmer im echten Leben begegnet - er ist enthusiastisch und nett.
Ich bin sicher, er tut es nicht für das Geld - er hat den Traum von der Virtuellen Realität und will die Erfahrund sogut wie möglich machen.


3.) War es gut, was er gemacht hat?

Ich habe gemischte Gefühle dabei.
Ich liebe Indie Entwicklung, ich liebe wenn NICHT durch große Firmen dahinter stehen, ich liebe es wenn Menschen ihre Ideen und Träume verwirklichen und gegen die Großen kämpfen.
Auch wenn ich das liebe, es ist oft nicht möglich.

Ich bin auch kein Freund von Facebook und das was es macht, aber ich werde nichts schlechtes über Mark Zuckerberg sagen, da ich ihn nicht kenne und nicht weiß wie er ist (traue nie Geschichten die im Internet stehen!).

Es ist zu früh um einen Shitstorm zu machen - warten uns sehen was passiert.
Vielleicht wird es gut, vielleicht schlecht.

Ein trauriger verlusst für die Indie Szene, oder nicht. Wer kann das zu diesem Zeitpunkt schon sagen?

Ich hoffe weder Palmer noch Oculus werden von Facebook verkorkst, aber wir wissen es noch nicht.
Ich bin sicher Palmer hat viel darüber nachgedacht. Es war bestimmt keine einfache Wahl.

Verstehen kann ich beide Parteien, die wütende Community und den Verkauf, aber nur die Zeit kann uns zeigen, ob es eine gute Wahl war.


4.) Werde ich je die Pyra auf diese art Verkaufen?

Ich zweifle daran, dass eine große Firma an der Pyra interesse hat (und ich bin glücklich darüber, da das die schwerste Entscheidung ist, die mann für seine eigene Firma treffen muss).

Oculust ist etwas neues - VR - etwas, dass bahnbrechend sein kann.
Pyra ist ein Nieschenprodukt und wird es, meiner Meinung nach, immer bleiben.

Dennoch werden wir viel Geld benötigen:
Wenn die Produktion startet.

Es sieht so aus, dass die Mindestmenge für das LCD 5000 Stücke ist.
Auch wenn ich nur eine Produktion von 1000 Geräten mache, muss ich dennoch 5000 LCD bezahlen.

Ein LCD ist ungefähr 70€ - anstatt 70,000€ benötigen wir 350,000€ nur für das LCD (ein rießiger Unterschied).

Werden wir das von den Vorbestellungen bekommen?
Ein Privater Investor?

Wer weiß.
Ich kann sagen, dass ich nicht verkaufen werde, bis nichts mehr geht.

Wir haben die Pandora geschaft, die viel komplexer war im Vergleich, als nur die Pyra produktion zu starten.
Alles nur mit der Hilfe von Investoren innerhalb der Community, kein Firmenverkauf.

Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass das bei der Pyra passieren wird.
Was auch immer wir für Probleme haben, wir werden mit der Community irgendwie eine Lösung finden :).


Blog
Quelle
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,210
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<r><QUOTE><s>
</s>Wir haben die Pandora geschaft, die viel komplexer war im Vergleich, als nur die Pyra produktion zu starten.<br/>
Alles nur mit der Hilfe von Investoren innerhalb der Community, kein Firmenverkauf.<br/>
<br/>
Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass das bei der Pyra passieren wird.<br/>
Was auch immer wir für Probleme haben, wir werden mit der Community irgendwie eine Lösung finden <E>:)</E>.<e>
</e></QUOTE>

Ich bin auf jeden Fall als Vorbesteller dabei bei der Pyra <E>;)</E><br/>
Pandora?<br/>
Allein schon dieser epische Moment als Evidragon sagte dass und nur noch ein Vulkanausbruch passieren könnte....<br/>
...und er passierte.<br/>
Evildragon hat das gesammte Pandora Projekt gerettet und ohne ihn wäre jetzt schon alles aus was das angeht.<br/>
Ich glaube an ED <E>:)</E> <br/>
<br/>
Okilus Rift?<br/>
Hab nur ab und zu davon gehört muss ich zugeben.<br/>
Mal sehen vielleicht bringt mit diesem Know How man uns allen irgendwann Virtual Reality nach Hause.<br/>
Facebook mag ich auch ned muss ich sagen und hab mich jetzt auch bei WKW abgemeldet,da es zu Facebook wurde.<br/>
Bestimmt hat er ein "unmoralisches" Angebot bekommen.<br/>
Jetzt brauchen wir nur noch zu hoffen dass Swordart Online bald erscheint,<br/>
spätestens dann kauf ich mir auch einen Facebook Okulus (oder wie sich das Ding dann nennen wird)</r>
 

Ziz

Advanced Member
Joined
Jan 15, 2006
Messages
3,584
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<t>Manchmal frage ich mich, was mir deine Posts sagen sollen, Ingo...<br/>
Erst schwelgst du in Erinnerungen über die Pandora/Pyra, die mit dem Oculus Rift ja echt wenig zu tun haben, dann sagst du, dass du Facebook nicht magst, um dann zu erklären, dass du für ein Spiel deine Prinzipien über Board wirfst. o_O</t>
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,210
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Ist Oculus Rift doomed?

<r>Ja das war ein Sinnloser kommentar von mir *zugeb*<br/>
<br/>
Ich wollte damit sagen dass ich Okulus Rift gut finde,<br/>
Facebook wiederum nicht.<br/>
Die Idee die dahintersteckt ist ja genial beim Okulus Rift.<br/>
Schade dass ich erst jetzt davon erfahren habe was das ist.<br/>
<br/>
Aber alles in allem wollte ich ED nochmals loben dass er soviel Durchhaltevermögen hat <E>;)</E></r>
 

Terran

Active Member
Joined
Oct 30, 2009
Messages
527
Age
29
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<r>Wenn alles gut läuft und es meine Situation zulässt, werde ich die Pyra ebenfalls sofort Vorbestellen. <E>:)</E> <br/>
<br/>
Hatte damals leider meine Pandora stornieren müssen, aber ich habe ja inzwischen eine und sie ist einfach großartig.</r>
 

Gorefield

Newbie
Joined
Sep 17, 2012
Messages
64
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<r>Ich denke, jeder, der die Entwicklung der Oculus Rift mitverfolgt hat, hat bei der Nachricht von der Übernahme durch Facebook mindestens einen solchen Schrecken gekriegt, wie man sich gefreut hat, als John Carmack mit an Bord ging oder die Simulatorkrankheit passee war. Ich sehe die 2 Milliarden Invest und freue mich damit einerseits auf eine ausgefeilte Customerversion, andererseits ist da DIESER Investor.<br/>
<br/>
Ich bin aber gerne Optimist und gehe nicht davon aus, dass die Nutzung der Oculus an ein Facebook-Konto gebunden ist und auch beim Zocken wird man nichts davon mitbekommen, so blöd ist fratzenbuch auch nicht. Ich sehe eher spontane aktuelle Werbeeinblendungen im virtual cinema, die ich irgendwann per Custom-Firmware verbanne. Und ein ekelhaftes blaues "f" auf meiner Oculus werde ich dann sowieso mit Kratzbürste und Terpentin zur Hölle schicken <E>;)</E></r>
 

elw3

ƐʍlƎ
Joined
Aug 10, 2010
Messages
1,583
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<r>Apropos, erklärt mir mal einer wieso man jetzt schon an upgradekits von Fremdherstellern arbeitet wenn das Produkt selbst noch nicht zu haben ist.<br/>
<URL url="http://www.gizmodo.de/2014/04/10/full-hd-fuer-oculus-rift-dk1.html"><LINK_TEXT text="http://www.gizmodo.de/2014/04/10/full-h ... t-dk1.html">http://www.gizmodo.de/2014/04/10/full-hd-fuer-oculus-rift-dk1.html</LINK_TEXT></URL><br/>
Ist das ein Witz?</r>
 

Gorefield

Newbie
Joined
Sep 17, 2012
Messages
64
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<t>Hä, vor allem bezieht sich das Ganze auf das Development Kit 1 und passt dann womöglich nicht mal auf das DK 2, geschweige denn die Endfassung?? Finde ich sehr gewagt, so ein Projekt zu starten, wenn man nicht mal weiss, ob die Customer-Oculus überhaupt derart modifizierbar wird.</t>
 

felix330

Still Fresh
Staff member
Joined
Mar 13, 2008
Messages
511
Re: Ist Oculus Rift doomed?

<t>Denke nicht dass das für die eine große Rolle spielt, ob das mit späteren Versionen geht. Ist ja explizit für DK1, also für Leute die schon ein Devkit haben aber gerne eine größere Auflösung hätten. Die Consumer Version wird das eh haben, also ist es dafür auch nicht gedacht. Hätte ich ein Devkit würde ich mir das vielleicht auch überlegen.</t>
 
Top