Unerklärliches Problem, hat jemand eine Idee - (Fast gelöst)


andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
Also diese Frage ist schwierig in eine Rubrik einzuordnen,
da sie ein Zwitterproblem zwischen Hardware und Software ist :huh:

Aber vielleicht hat ja trotzdem jemand von den Software-Guru´s unter uns eine zündende Idee :( ?!

Also folgendes Problem:

Ausgangspunkt:

1. normaler GP2x F100 MK 2 mit FW 2.10 (oder auch 2.12, oder auch 3.0)

Wenn ich per USB z.B. zwei (oder mehr) Disks/USB-Sticks angeschlossen habe und den GP2x einschalte,
werden alle Geräte ordnungsgemäß initialisiert und tauchen dann unter "ext" als sda, sdb, sdc etc. auf!

Wenn ich dann den GP2x ausschalte und die Disks oder Sticks abziehe
und danach den GP wieder hochfahre, zeigt er mir trotzdem die
letzten Disks unter "Ext" an, obwohl nichts mehr angeschlossen ist :x .

Selbst wenn ich den Hub und den Filter komplett ablöte und der GP2x gänzlich "nackig" ist,
zeigt er nach dem Reboot die Disks wieder an :wacko: .

Das wäre ja nicht soooo schlimm, das Problem ist, wenn ich die Disks wieder physikalisch anschliesse
und dann auf sda, sdb etc gehe,
sind die Drives "leer" und er greift nicht darauf zu :x .

Und das ändert sich nach mehrfachen Ein-u. Ausschalten leider auch nicht :confused:

Das Seltsame ist, das irgendwann (ohne das ich eine gewisse Struktur oder Reihenfolge erkennen kann)
alles wieder normal ist und die Disks auch erkannt werden und darauf zugegriffen werden kann :wacko:

Technische (oder Löt)-fehler können soweit ausgeschlossen werden,
da ich mit mehreren Geräten (GP2x) und auch verschiedenen Sticks, Disks und Hubs gearbeitet habe :|

So bin ich da doch ein bisschen ratlos :(

Wie kommt es, das die Devices nach dem Reboot angzeigt werden obwohl
sie physikalisch garnicht mehr vorhanden sind ?

Wo "merkt" sich der GP2 das :x ?

Kann man beim Booten evtl. irgendwelche Parameter setzen,
so das der GP immer prüft ob die Devices auch
tatsächlich vorhanden sind ?

Wäre für jeden Tipp dankbar :) !

Gruß,
andY
 

Fennias Maxim

Newbie
Joined
Jan 2, 2007
Messages
304
Location
Unterfranken
ICQ
322910621
LOCATION
Unterfranken
Re: Unerklärliches Problem, hat jemand eine Idee ?

<r><QUOTE author="andymanone"><s>
andymanone said:
</s>
1. normaler GP2x F100 MK 2 mit FW 2.10 (oder auch 2.12, oder auch 3.0)<br/>
<br/>
Wenn ich per USB z.B. zwei (oder mehr) Disks/USB-Sticks angeschlossen habe und den GP2x einschalte, <br/>
werden alle Geräte ordnungsgemäß initialisiert und tauchen dann unter "ext" als sda, sdb, sdc etc. auf!<br/>
<br/>
Wenn ich dann den GP2x ausschalte und die Disks oder Sticks abziehe<br/>
und danach den GP wieder hochfahre, zeigt er mir trotzdem die<br/>
letzten Disks unter "Ext" an, obwohl nichts mehr angeschlossen ist :x <e>
</e></QUOTE>

Wenn man den GP2x auschaltet wird einfach der Saft abgedreht und somit die Geräte nicht mehr "ungemountet". Und beim Start wird eben nicht überprüft ob die noch da sind...(So meine Vermutung). Hab aber ehrlich gesagt kein Plan.</r>
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
34
Re: Unerklärliches Problem, hat jemand eine Idee ?

<r><QUOTE author="Fennias Maxim"><s>
Fennias Maxim said:
</s>Wenn man den GP2x auschaltet wird einfach der Saft abgedreht und somit die Geräte nicht mehr "ungemountet". Und beim Start wird eben nicht überprüft ob die noch da sind...(So meine Vermutung). Hab aber ehrlich gesagt kein Plan.<e>
</e></QUOTE>
Ich habe zwar nicht viel Ahnung von Software und Programmierung und schon gar nicht von Linux, aber rein logisch betrachtet, müssten die Laufwerke dann immer gemountet sein. Also auch nie wieder verschwinden. Seltsamer Weise tun sie das doch irgendwann, wie andymanone beschrieben hat. Ganz so einfach ist es also nicht.<br/>
Wäre vielleicht ganz hilfreich, wenn man wüsste, wie die Firmware vorgeht, wenn ein neues Laufwerk/Gerät angeschlossen wird.</r>
 

relei

Well-Known Member
Staff member
Joined
Dec 27, 2006
Messages
1,205
Hallo,

hast du mal versucht die Akkus raus zu nehmen und dann zu schauen ob das Laufwerk immer noch gemountet ist.

Oder du schaltest mal den USB-Host ab und schaust dann ob es noch gemountet ist.

Gruß

Rene
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
@Fennias Maxim:
prinzipiell wäre das eine Erklärung,
aber wenn die Devices für das OS immer gemountet sind,
dann verstehe ich nicht , warum nach dem " wieder anstecken"
ich nicht darauf zugreifen kann :(

@rei_negishi:
Wäre vielleicht ganz hilfreich, wenn man wüsste, wie die Firmware vorgeht, wenn ein neues Laufwerk/Gerät angeschlossen wird.
Da gebe ich Dir recht !
Normalerweise wird bei einem "normalen Linux" jedesmal beim Booten
abgefragt, welche Devices vorhanden bzw angeschlossen sind .
Wie es allerdings beim GP-Linux ist weiß ich leider nicht, aber ich vermute das es hier sicherlich
ein paar Einschränkungen bzw. "Beschneidungen" gibt. <_<

@Rene:
ja mit dem Akkus (bzw.NT) hab ich probiert, leider kein Effekt. :(

Danke euch trotzdem erstmal für die Mühe !!!

Vielleicht hat ja ED (oder einer seiner Mannen) noch eine Idee.
(Die müßten ja eigentlich recht tief in der Bootprozedur des GP2x drin stecken :wink: )

Viele Grüße,

andY
 

relei

Well-Known Member
Staff member
Joined
Dec 27, 2006
Messages
1,205
Hallo,

schließe doch mal den GP2x per serielle Schnittstelle an und schau was beim Booten passiert.(Hyper Terminal)

Gruß

Rene
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
relei said:
Hallo,

schließe doch mal den GP2x per serielle Schnittstelle an und schau was beim Booten passiert.(Hyper Terminal)

Gruß

Rene

Ja, werde ich mal machen.
Hab mir damals so ein 810´er Samsung-Kabel umgebastelt.
Mal schauen wo ich das hab :confused:

Aber wie gesagt, wenn unabhängig davon jemand
eine Idee/Erklärung oder einen Workaround dafür hätte,
wäre das echt Klasse :(

gtx.,
andY
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,796
Age
44
Location
Ingolstadt
Es gibt zumindest für die SD-Karte Automount-Scripts, die immer beim Einlegen der Karte gestartet werden. Die hab ich im Filesystem schon gefunden.
Die haben mir damals immer den NAND gelöscht (da war Open2x drauf, und damit konnte die GPH FW nix anfangen), bis ich sie von Hand umgebaut hab.

Das interessante hier ist ja, dass er nach dem AUSSCHALTEN die Dinger sofort gemounted hat. Beim Ausschalten ist ja der komplette Strom weg, also kann er sich nichts im RAM merken.
Er muss da anscheinend irgendwas auf den NAND speichern... mit Terminal wäre dem am leichtesten entgegenzukommen, ja.

Aber mich wundert, wie er etwas mounten kann, was nicht da ist.. da weigert sich Linux unweigerlich.
Sicher, dass er sie mounted, wenn sie nicht angesteckt sind?

Dass die Mountpoints existieren heißt ja nicht, dass es auch gemounted ist.
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
EvilDragon said:
Er muss da anscheinend irgendwas auf den NAND speichern... mit Terminal wäre dem am leichtesten entgegenzukommen, ja.

Aber mich wundert, wie er etwas mounten kann, was nicht da ist.. da weigert sich Linux unweigerlich.
Sicher, dass er sie mounted, wenn sie nicht angesteckt sind?

Dass die Mountpoints existieren heißt ja nicht, dass es auch gemounted ist.

Hi ED,

naja, er zeigt mir dann - selbst wenn nichts dranhängt - unter Ext ->
trotzdem z.B. "sda" und "sdb" an (wenn ich vorher bspw. einen Stick und eine HD
angeschlossen hatte) und wenn ich mir den Inhalt anzeigen lassen will, sind die drives "leer".

Das er sich was im Nand merkt, wäre dann eine Erklärung.

Eigenartig ist auch das - wenn alles "richtig" funktioniert -
beim Booten des GP2x kurze Zeit nach dem Bootscreen er auch auf die angeschlossene HD
zugreift (sieht man dann am Flackern der Daten-LED
auf der DISK bzw dem Stick))

Wenn dann der geschilderte Fall eintritt, das der GP2x sich die Devices merkt
(obwohl sie garnicht angeschlossen sind) und ich den GP2x ausschalte, Disk ran und wieder einschalte,
dann greift er auf die angeschlossene HD auch nicht mehr zu, so als ob er den "USB-Scan" beim Booten
einfach überspringt.
Wenn ich dann unter Ext auf die sda gehe, greift er nicht darauf zu zeigt sie einfach als leer an. :(

Noch eine andere Frage:

Gerät: ein GP2x F100 MKII mit FW 3.0 :
wenn ich keine SD Karte verwende, zeigt er mir die ext HD auf dem GP2x als SD-Card an :twisted:
Nur wenn ich eine SD-Card stecke, taucht die HD dann unter Ext devices auf :wacko:
Ist das normal ?

Gruß,
andY
 

GernotFrisch

Member
Joined
Jan 2, 2007
Messages
445
a. Klar!
Under Linux legst Du einen Ordner an: /mnt/sdb1 und machst hängst dann an diesem Ordner die Platte ein.
Jetzt hat der auto-mounter diesen Ordner gemacht, die Platte gemountet und Du schlatest aus.
Jetzt ist aber der leere Ordner noch im NAND angelegt!!
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,796
Age
44
Location
Ingolstadt
andymanone said:
naja, er zeigt mir dann - selbst wenn nichts dranhängt - unter Ext ->
trotzdem z.B. "sda" und "sdb" an (wenn ich vorher bspw. einen Stick und eine HD
angeschlossen hatte) und wenn ich mir den Inhalt anzeigen lassen will, sind die drives "leer".
Das er sich was im Nand merkt, wäre dann eine Erklärung.

Eigenartig ist auch das - wenn alles "richtig" funktioniert -
beim Booten des GP2x kurze Zeit nach dem Bootscreen er auch auf die angeschlossene HD
zugreift (sieht man dann am Flackern der Daten-LED
auf der DISK bzw dem Stick))

Wenn dann der geschilderte Fall eintritt, das der GP2x sich die Devices merkt
(obwohl sie garnicht angeschlossen sind) und ich den GP2x ausschalte, Disk ran und wieder einschalte,
dann greift er auf die angeschlossene HD auch nicht mehr zu, so als ob er den "USB-Scan" beim Booten
einfach überspringt.
Wenn ich dann unter Ext auf die sda gehe, greift er nicht darauf zu zeigt sie einfach als leer an. :(

Aaalso, ich bin da grad ein wenig verwirrt.

Macht er das jetzt IMMER? Oder wann macht er das? Und wann nicht? Oder wie?

Zeigt er jetzt IMMER die Devices an, oder nur manchmal, oder nur, wenn die HDs angeschlossen sind, sie aber nicht gehen, etc.?

Aaaalso. Damit die EXT-HDs funktionieren, muss in den Settings der USB-Host aktiviert sein
Gerät: ein GP2x F100 MKII mit FW 3.0 :
wenn ich keine SD Karte verwende, zeigt er mir die ext HD auf dem GP2x als SD-Card an :twisted:
Nur wenn ich eine SD-Card stecke, taucht die HD dann unter Ext devices auf :wacko:
Ist das normal ?

Ja, das ist Linux. Ein SD-Kartenleser läuft ähnlich eines USB-Gerätes.
Wenn Linux ein USB-Gerät erkennt, gibt er ihm ein Device.
Wenn es nicht genauer in der fstab definiert ist (und das hat GPH hier wohl nicht getan), bekommt das erste gefundene Laufwerk /dev/sda, das zweite /dev/sdb, das dritte /dev/sdc, etc.

Bei GPH ist wohl /dev/sda1 (erste Partition vom ersten Laufwerk) im Menu immer die Verknüpfung zur SD-Karte.
Wenn jetzt keine drin ist, ist das erste Device aber die USB-Festplatte, deswegen geht er da dann rein.
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
Aaalso, ich bin da grad ein wenig verwirrt.

Macht er das jetzt IMMER? Oder wann macht er das? Und wann nicht? Oder wie?

Zeigt er jetzt IMMER die Devices an, oder nur manchmal, oder nur, wenn die HDs angeschlossen sind, sie aber nicht gehen, etc.?

Aaaalso. Damit die EXT-HDs funktionieren, muss in den Settings der USB-Host aktiviert sein

Hallo Ed,


na das verhält sich halt sehr eigenartig ( siehe wie im Threadstart beschrieben -> )
Und das ändert sich nach mehrfachen Ein-u. Ausschalten leider auch nicht

Das Seltsame ist, das irgendwann (ohne das ich eine gewisse Struktur oder Reihenfolge erkennen kann)
alles wieder normal ist und die Disks auch erkannt werden und darauf zugegriffen werden kann

Technische (oder Löt)-fehler können soweit ausgeschlossen werden,
da ich mit mehreren Geräten (GP2x) und auch verschiedenen Sticks, Disks und Hubs gearbeitet habe ....

@USB-Hosts aktiviert sein:
ich weiß das das immer gern vergessen wird und oft der Fehler/Grund ist,
aber darauf achte ich immer peinlichst genau das da alles stimmt :wink:


@FW 3.0 -> "USB-Stick zeigt sich als SD-Card" = okay, wenn ich das weiß, kann ich damit leben :)

Gruß,
andY
 

Seraptin

Member
Staff member
Joined
Feb 14, 2004
Messages
1,715
Location
Germany
Website
Visit site
Das die leeren devices noch da sind erklaere ich mir auch mit den nicht geloeschten Ordnern.

Wieso allerdings die Geraete beim erneuten booten nicht neue gemounted werden kann ich mir so nicht erklaeren. Ich wuerde mir mal anschauen was in dem fall in der /etc/fstab drinnen steht oder eventuell mal den coldplug oder was auch immer der gp2x verwendet ueberpruefen. Sobald ich mir mal nen gp2x mit defektem Display besorgt habe werd ich mir auch mal das Linux genauer anschauen. (Falls jemand ne gp2x leiche hat mich anschreiben ich such das schon lange :D )


Einen Hardwarefehler liegt glaube ich nicht vor, du scheinst mit deinem loetkolben ja umgehen zu koennen :)
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
@Seraptin :
Ich wuerde mir mal anschauen was in dem fall in der /etc/fstab drinnen steht oder eventuell mal
den coldplug oder was auch immer der gp2x verwendet ueberpruefen.

Danke für den Tipp, das werde ich mal machen :) !

Was meintest Du allerdings mit "coldplug" ? *überleg*

@Hardwarefehler:
naja selbst "Erfahrene" machen sicher auch mal einen Fehler,
darum hab ich wirklich zuerst bei mir den Fehler gesucht, bevor ich euch jetzt hier im Forum nerve :D

Gruß,
andY
 

Seraptin

Member
Staff member
Joined
Feb 14, 2004
Messages
1,715
Location
Germany
Website
Visit site
Coldplug ist das gegenstueck zu hotplug :D

Coldplug ueberprueft beim Linux bereits beim Start eingesteckte Devices und mounted diese. Hotplug uebernimmt das ganze fuer die waerend dem Betrieb zugesteckten Geraete. Inzwischen ist das auch schon ueberhohlt aber das doch schon etwas betagtere Gp2x-Linux benutzt das glaub ich immernoch.
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
Seraptin said:
Coldplug ist das gegenstueck zu hotplug :D

Coldplug ueberprueft beim Linux bereits beim Start eingesteckte Devices und mounted diese. Hotplug uebernimmt das ganze fuer die waerend dem Betrieb zugesteckten Geraete. Inzwischen ist das auch schon ueberhohlt aber das doch schon etwas betagtere Gp2x-Linux benutzt das glaub ich immernoch.

Ahhh !
okay :) .

(manchmal wird man im Laufe der Zeit doch ein bisschen "betriebsblind" 8) )

gtx.,
andY
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
So,
hab jetzt mal alles "abgelötet", dann den NAND-Blanker drübergefahren
und nochmal die FW neu geflasht.

Was mich dabei gewundert hat :| : nachdem ich den NAND "geleert" habe,
war es mir nicht möglich die FW Version, 2.10, 2.11 oder 2.12 zu flashen
(hing entweder beim Update Logo oder beim Loader Screen :confused: )

Nur FW 3.0 ging und von dort aus konnte ich dann wiederum downgraden auf 2.12 etc.

Hat jemand eine Idee woran das liegt <_< ?

Hab dann meinen HUB + Rest wieder angelötet und jetzt geht es soweit wieder... :)

Seltsam ist auch, das sich z.B. unter "VIDEO" sich die ext. HDD unter SD-Card UND (!)
unter ext Geräte zeigt :wacko:

Naja egal, manche Dinge muß man nicht verstehen :twisted:

Aber das Wichtigste ist: der Kleine macht wieder was ICH will :wink:

gtx.,
andY
 

synapscape

Newbie
Joined
Feb 22, 2008
Messages
18
Hi!

Neben der Config-Datei /etc/fstab (FileSystem TABle), welche mountpoints (z.B. /mnt/floppy oder /mnt/disk) mit Geräten (/dev/sda1) verbindet, also sprich: welches Gerät erscheint als welches Verzeichnis, gibt es noch eine Datei /etc/mtab (Mount TABle), welche alle grade gemounteten Filesysteme auflistet. Der Befehl "mount" (ohne Optionen) benutzt ihn, um alle gerade gemounteten Geräte aufzulisten.

--> 1. Fehlerquelle: Schau mal nach, ob nach dem Ausschalten und wieder Einschalten ohne deine externen Devices diese Datei /etc/mtab existiert. Sie sollte nicht existieren bzw. keine Einträge zu deinen externen Geräten enthalten, denn sie wird erzeugt und mit Einträgen gefüllt, wenn etwas mit mount eingebunden wird.

Allgemein über Linux und Memorycards/USB sticks: Im 2.4 Kernel und auch noch im 2.6 werden alle nicht IDE Massenspeicher über den SCSI Stack verwaltet und angesprochen. Deshalb bekommst du immer devices mit dem Namen /dev/sd[ABC][123], wobei sd = scsi disk. Ob das Gerät eine Platte, ein MemoryStick oder eine Speicherkarte ist, ist da vollkommen egal, es soll ja "nach oben" transparent sein (also für den Userspace).

Hotplugging im 2.4 Kernel lief noch etwas anders als im 2.6 Kernel. Es spielt beim 2.4 Kernel auch eine Rolle, ob devfsd (Device Filesystem Deamon) eingesetzt wird. Dieser erzeugt device-nodes wie /dev/sda1 "on-the-fly" und kann auch Aktionen (Scripts) ausführen. Heute benutzt man dafür udev (nur 2.6). Hintergrund ist, daß es Probleme mit der recht starren Zuordnung von Gerätetypen und den Linux Major/Minor Gerätenummern gab. Außerdem war /dev immer voll mit Devicesnodes, die es evtl gar nicht physikalisch im System gibt. Nicht jeder Mensch hat beispielsweise eine digitale I/O Karte im System, aber den device-node gab es trotzdem. Kurz, vor devfs und udev war alles inflexibel und nicht wirklich hotplug.

--> 2. Fehlerquelle für dich: Check mal nach, ob es devfsd gibt. Es sollte unter /etc eine config dafür da sein (/etc/devfsd.conf ?? - kann mich nicht mehr genau erinnern, 2.4+devfsd ist lange her :) ). Evtl. hat devfsd auch ein eigenes config-Verzeichnis unter /etc. Das mount Verhalten des GP2x könnte komplett über devfsd events und dessen action-scripts gelöst sein, vielleicht findest du dort die Erklärungen.

Hmm, diese Tipps auf die schnelle aus der Hüfte geschossen. Mit dem GP2x Linux konnte ich mich noch nicht direkt beschäftigen - sorry, wenn ich hier was geschrieben habe, was eh schon bekannt ist!

Viel Glück! :)
Markus
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
50
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
Hallo Markus !

Vielen Dank für deine Mühe und die Checkliste !

Hab ich mir gleich mal zu meinen Unterlagen gepackt :) .

Im Moment rennt der Kleine ja zum Glück wieder, aber falls es wieder Probs geben sollte, hab ich dann gleich ein paar Ansatzpunkte.

Viele Grüße,

andY
 
Top