Neue Sachen für den Amiga500 (Demos und Games)


Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Um ADFs zu kopieren mag es in Ordnung sein (so denn irgendwann mal passende Treiber existieren), aber deine Erwartungen an einen Festplattenersatz würde ich doch eher herunterschrauben. Selbst der erste SCSI-Standard, deren Festplatten etwa in den relativ beliebten Octagon 508 und Supra 500XP verbaut waren, bot schon Übertragungsraten von 5MB/s. Na gut, das ist/war nur ein theoretischer Wert, aber das sind die 33KB/s am Parallelport auch und insbesondere wenn viele kleine Dateien verschoben werden müssen, geht die Transferrate sicherlich noch viel weiter in den Keller.

Für einen Amiga 500 würde ich eher zu einer Gotek-Lösung als externes Laufwerk (wie z.B. dieser von Mounty/Kevmeister) raten, wenn man nicht am Gehäuse rumschrauben will.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Ja stimmt,ich kann ja CF Karten nehmen dafür.
Trotzdem reizt mich diese USB Lösung mehr,da hier auch Joypads genommen werden könnten,Sticks usw.
Dieser Port könnte den Amiga schön erweitern.
Vielleicht auch mal nen USB Netzwerkadapter ;)
Wäre doch voll cool auf Sambafreigaben zugreifen zu können.
Sinn,Zweck Geschwindigkeit sind doch nicht sooo wichtig.
Hauptsache es geht ;)
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
Akabei said:
Um ADFs zu kopieren mag es in Ordnung sein (so denn irgendwann mal passende Treiber existieren), aber deine Erwartungen an einen Festplattenersatz würde ich doch eher herunterschrauben. Selbst der erste SCSI-Standard, deren Festplatten etwa in den relativ beliebten Octagon 508 und Supra 500XP verbaut waren, bot schon Übertragungsraten von 5MB/s. Na gut, das ist/war nur ein theoretischer Wert, aber das sind die 33KB/s am Parallelport auch und insbesondere wenn viele kleine Dateien verschoben werden müssen, geht die Transferrate sicherlich noch viel weiter in den Keller.

Für einen Amiga 500 würde ich eher zu einer Gotek-Lösung als externes Laufwerk (wie z.B. dieser von Mounty/Kevmeister) raten, wenn man nicht am Gehäuse rumschrauben will.
Ja als Festplatten-Ersatz ist die 33kb/Sekunde-Geschwindigkeit zu langsam. Ich hab im a1K-Forum mal nach der Geschwindigkeit der originalen damaligen A500er-Festplatten gefragt und da wurde mir ein Wert von circa 300kb/Sekunde genannt, also das Zehnfache. Damit fällt das "Festplatte am USB-Stick anlegen" dann wohl weg. Es würde zwar gehen, aber eben lange dauern bis dann etwas geladen ist und somit nerven. Trotzdem gibt`s ja noch die anderen Anwendungsmöglichkeiten, wie etwa USB-Controller und Mäuse nutzen zu können, oder auch für`s Kopieren zwischen adf und Diskette usw. Mich würde vor allem die Möglichkeit reizen, USB-Joysticks und Pads nutzen zu können am A500. Deshalb finde ich diesen USB-zu-Parallelport-Adapter schon interessant.

Der von dir verlinkte "external Drive-Adapter für`s GOTEK" ist eine coole Sache. Über`s GOTEK wurde ja auch schon viel im Netz berichtet. Ist für den Preis nicht schlecht, hat aber leider gegenüber dem HxC immernoch einige doch recht große Nachteile, wie etwa:

- ipf`s (Images von ungecrackten Originaldisketten) laufen nicht
- extended-adf`s laufen nicht und viele Spielstandsdisketten nutzen solch ein Format
- man hat nur ein Laufwerk und leider kein zweites dazu, viele Games unterstützen aber DF1
- fehlerfreies Verify-Kopieren zwischen echten Disketten und adf-Images klappt nicht

All das geht mit dem HxC problemlos, deshalb hab ich mich bislang auch nie so richtig für den GOTEK interessiert. Viele hatten ja erwartet, daß diese Sachen in der GOTEK-Firmware auch demnächst kommen würden, aber das ist jetzt recht ungewiss. Der Entwickler der GOTEK-Amiga-Firmware arbeitet ja leider nicht mehr weiter an dieser. Er hatte ja alles offengelegt zum Download und sich die Mühe des Programmierens gemacht, wohl aber vergessen, ein Copyright oder sowas in der Art dafür zu beantragen. Denn bei Ebay wurde von irgendwelchen Verkäufern dann immer häufiger, bereits mit dieser Amiga-Firmware vorgeflashte GOTEKS, zu total überzogenen Preisen verkauft. Etliche Leute kauften dann auch diese teuren vorgeflashten GOTEKS, weil das Flashen dieser Hardware wohl irgendwie recht komplex zu sein scheint und viele Leute damit Probleme hatten. Teilweise zum Dreifachen vom Originalpreis wurden die da angeboten. Als der Entwickler der GOTEK-Amiga-Firmware, der von dieser ganzen Sache finanziell rein gar nichts hatte, das mitbekam, hat er verkündet, daß er nicht mehr an dem Projekt weiterarbeiten wird. Vielleicht ist er da auch etwas blauäugig rangegangen. Trotzdem schade.

Mal sehen ob sich jemand anderes findet, der die GOTEK-Firmware weiter verbessert, denn bislang ist das GOTEK aufgrund der genannten Nachteile, für mich keine vollwertige Alternative für ein HxC-Floppy. Es ist aber auch nicht schlecht und für den Durchschnitts-Anwender sind die Möglichkeiten die es bietet, vielleicht auch schon ausreichend. Aber ich persönlich finde das HxC echt genial. Man kann damit sogar extended-adf`s fehlerfrei auf echte Disketten zurückschreiben wie ich neulich bemerkt habe als ich damit das "Prime 90" Demo auf Diskette kopierte. Normale adf`s lassen sich ja sowieso damit zurückschreiben und sogar einige ipf`s unter Verwendung eines Cyclone-Dongles. Und für Leute die nichts umbauen wollen, gibt es ja von LOTHAREK auch ein externes HxC-Gehäuse schon für 19,- EURO. Dann muss man nur das Floppykabel durch einen Schlitz, den man zum Beispiel in die Rückwand des A500-Gehäuses macht, nach aussen legen und dieses dann in das externe Gehäuse stecken. Oder, wenn man keinen Schlitz in`s Gehäuse machen will, kann man auch das Diskettenfloppy ausbauen und das Kabel dort nach außen führen. Sieht aber halt nicht so gut aus.

Nutzt du jetzt eigentlich endlich dein HxC mal so richtig, AKABEI? Es gibt so gut wie nichts mehr, was nicht damit läuft. Also ich kenne momentan keine einzige Software mehr, die noch irgendwelche Probleme macht am HxC. Die Bedienung ist auch bequem, wenn man den Filebrowser immer autostarten lässt. Bei mir steckt im HxC jetzt eine 64GB-SDXC-Karte, die FAT32-formatiert und momentan bis auf 261MB voll ist. Da könnt ihr euch vorstellen, wieviele Diskimages das sind, wenn eines 2MB groß ist. Danke TOSEC für euer Archiv. :)
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Eigentlich nutze ich nur noch meinen A1200, daher habe ich mich nicht mehr viel mit meinem A500 beschäftigt und mich um einen "ordentlichen" Einbau des HxC gekümmert. Funktioniert zwar alles, aber das Display ist weiterhin nicht verbaut. :wub:

Nochmal zu dem Parallel -> Usb Gerät. Ich fürchte Treiber werden nicht viel helfen um darüber USB Joysicks/Pads anzuschließen. Dazu müsste logischerweise das Betriebssystem inklusive des Treibers laden und das passiert bei neunzig Prozent der Spiele nicht. Die restlichen zehn Prozent der Spiele, die sich überhaupt über die Workbench starten lassen, sind überwiegend mausgesteuert (RPGs, Strategiespiele, Point & Click Adventures). Für eine handvoll Flugsimulatoren mag ein analoger USB Joystick ganz nett sein, aber ich möchte nicht beschwören, dass eine analoge Abfrage über den Parallelport überhaupt machbar ist.

Allzu viele Hoffnungen auf eine gut funktionierende Joystickunterstützung würde ich also mir nicht machen. Wie gesagt, als ADF Transfermöglichkeit mag es später mal in Ordnung sein und selbst da wäre ich nur vorsichtig optimistisch (läuft eigentlich X-Copy über Workbench?). Bei allen anderen Einsatzgebieten wäre ich noch zurückhaltender. Dafür wurde am Amiga zu viel am Betriebssystem vorbeiprogrammiert, als das ein Treiber daran was ändern könnte und ich glaube kaum, dass demnächst extra für das Teil gehackte Kickstart Eproms erstellt werden (die dann Dank Cloanto nicht mal vertrieben werden dürften). ;)
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
Akabei said:
Nochmal zu dem Parallel -> Usb Gerät. Ich fürchte Treiber werden nicht viel helfen um darüber USB Joysicks/Pads anzuschließen. Dazu müsste logischerweise das Betriebssystem inklusive des Treibers laden und das passiert bei neunzig Prozent der Spiele nicht. Die restlichen zehn Prozent der Spiele, die sich überhaupt über die Workbench starten lassen, sind überwiegend mausgesteuert (RPGs, Strategiespiele, Point & Click Adventures). Für eine handvoll Flugsimulatoren mag ein analoger USB Joystick ganz nett sein, aber ich möchte nicht beschwören, dass eine analoge Abfrage über den Parallelport überhaupt machbar ist.
Ich denke schon, daß das machbar ist und zwar auf eine ähnliche Art wie etwa die "ReloKick" Software benutzt wird. Das ist eine Software um beispielsweise auf A600ern den Kick1.3 zu emulieren und es genügt schon ein 1MB-A600 dafür. Es läuft so ab, daß man zunächst ReloKick von Diskette lädt, das Programm sich dann resistent in einem bestimmten Bereich des Speichers ablegt, man dann einen Reset macht und das Programm danach aber noch immer im Speicher ist. Es wird dann der Kickstart1.3-Bildschirm angezeigt, also diese Hand mit der Diskette. Danach legt man eine Spieldiskette ein die dann vom Kick1.3 aus geladen wird. Will man ReloKick endgültig aus dem Speicher haben, muss man nur zweimal schnell direkt hintereinander resetten, dann ist es wieder ganz weg aus dem Speicher. Nachteil ist, daß der 1.3er-Kickstart in dem Fall dann die Hälfte des 1MB-Speichers belegt und solche Games die 1MB brauchen, dann nicht mehr laufen. Es sei denn, man hat insgesamt 1,5MB oder 2MB Speicher im A600, dann laufen auch die, wenn ReloKick im Speicher ist.

Aber was ich damit sagen will ist, daß ich mir vorstellen könnte, daß es mit den Joysticktreibern auch so ablaufen könnte. Man lädt zunächst solch einen Treiber von Diskette, der sich dann selbst startet und resistent in einem Bereich des Speichers ablegt, den so gut wie kein Spiel benutzt. Wird ja auch nur sehr wenig Speicher belegen solch ein Treiber. Danach lädt man dann ein Spiel. Also ich bin kein Programmierer, aber ich könnte mir vorstellen, daß das ginge. Darauf deutet ja auch hin, daß der Entwickler dieses Adapters im Text erwähnt, daß es möglich ist USB-Joysticks damit zu nutzen. Wenn das nur für die Games ginge, die sich direkt über die Workbench starten lassen, denke ich, hätte er das nicht so explizit erwähnt. Aber naja, mal sehen ob sich da jetzt was tut in der Richtung.
Akabei said:
Eigentlich nutze ich nur noch meinen A1200, daher habe ich mich nicht mehr viel mit meinem A500 beschäftigt und mich um einen "ordentlichen" Einbau des HxC gekümmert. Funktioniert zwar alles, aber das Display ist weiterhin nicht verbaut. :wub:
Du könntest ja Lotharek auch mal fragen, ob er dir dein "HxC - Rev C" (was ja noch fast unbenutzt ist) nicht gegen ein "HxC Rev C im externen Gehäuse" austauscht. Das kostet gerade mal 19,- Euro mehr und dann müsstest du rein gar nichts umbauen, nur das Floppykabel des A500 nach außen legen. Hinzu kommt, daß es diese HxC-Gehäuse in zwei Farben gibt und sie auch noch gut aussehen.
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
WA1972 said:
Ich denke schon, daß das machbar ist und zwar auf eine ähnliche Art wie etwa die "ReloKick" Software benutzt wird.
Ich will gar nicht bestreiten, dass das theoretisch machbar ist (das übersteigt auch mein Wissen des Machbaren). Das sich allerdings auch jemand findet, der das heutzutage machbar machen kann, wage ich dann doch zu bezweifeln.
Du könntest ja Lotharek auch mal fragen, ob er dir dein "HxC - Rev C" (was ja noch fast unbenutzt ist) nicht gegen ein "HxC Rev C im externen Gehäuse" austauscht. Das kostet gerade mal 19,- Euro mehr und dann müsstest du rein gar nichts umbauen, nur das Floppykabel des A500 nach außen legen. Hinzu kommt, daß es diese HxC-Gehäuse in zwei Farben gibt und sie auch noch gut aussehen.
Wie gesagt steht mein Amiga 500 nur noch traurig in einer Kiste, weil er komplett vom A1200 abgelöst wurde. Verkaufen mag ich ihn auch nicht wirklich, aber im Moment erfüllt er nicht wirklich einen Zweck. Da will ich ehrlich gestanden auch nicht unnötige Zeit und Liebesmüh investieren. So wie er im Augenblick ist, ist das für mich schon in Ordnung (zumal ich sogar noch einen A500 in Reserve habe).
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
Gute Neuigkeiten für Leute, welche Amiga-Demos mögen, denn die "Revision 2015" Party brachte so einige neue Software hervor, die sich echt sehen lassen kann. So langsam scheint die Sache in Schwung zu kommen und wieder häufiger neue Demos für den A500er rauszukommen. Vielleicht geht es so langsam in Richtung C64 und der A500 erwacht wieder vollkommen zu neuem Leben. An der Qualität der neu erschienen Demos scheitert es mit Sicherheit nicht, denn die sind top.

Hier mal ein paar der Highlights für den A500:

"Interparallactic" von "Unique":
http://www.pouet.net/prod.php?which=65364
https://www.youtube.com/watch?v=t1rJN1-yCt8

"Sushiboyz" von "Ghostown":
http://www.pouet.net/prod.php?which=65405
https://www.youtube.com/watch?v=ZQ3-nnoXGng

"Quintessence" von "Moods Plateu":
http://www.pouet.net/prod.php?which=65406
https://www.youtube.com/watch?v=wDwk2uaYrvE
Braucht mindestens 1MB Chipram, und läuft somit nicht auf A500ern mit "512kb Chip + 512kb Fast". Oder sagen wir, noch nicht, denn oftmals kommen später noch Endversionen der Demos hinterher, wo solche Inkompatitilitäten dann gefixt sind.

"Rocklobster" von "Oxyron":
http://www.pouet.net/prod.php?which=65355
https://www.youtube.com/watch?v=wjafp6Tg6zE

"The Lost Pixellers Volume 2" von "Ghostown":
http://www.pouet.net/prod.php?which=65368
https://www.youtube.com/watch?v=oYslbwyOrw0

"Momentum" von "Nah-Kolor". Ist ein AGA-Demo für die größeren Amiga-Rechner und stellt recht hohe Systemanforderungen:
http://www.pouet.net/prod.php?which=65382
https://www.youtube.com/watch?v=EJGwzGlcv-g

Und hier sieht man alle Neuerscheinungen der Revision 2015 im Überblick und mit allen Links:
http://www.pouet.net/party.php?which=1550&when=2015
Es kam auch viel sehr gutes neues Zeug für andere Systeme auf der "Revision 2015" raus. Wie etwa für den C64, Gameboy-Color, Atari-800XL, PC, C16 usw. Ist dort alles verlinkt.

Ein schönes Amiga-Intro hätte ich hier noch. Das kam schon im September 2014 raus und kann sich sehen lassen für ein Intro. "Natsu no Gomu" von "Lemon":
http://www.pouet.net/prod.php?which=64051
https://www.youtube.com/watch?v=K9TDZidgWhE
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Wenn ich mir diese Demos so anschaue,dann versetzt mich das immer ein wenig zurück in eine Zeit an die ich mich gerne zurückerinnere.
Danke für die guten Neuigkeiten dass Amiga wieder ein wenig mehr auflebt ;)
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
Interessiert sich noch jemand hier für neue Amiga-Sachen? Seit AKABEI weg ist, hab ich das Gefühl, ich und INGO sind hier die Einzigen in dem Thread.

Naja ich poste mal zwei Neuigkeiten zu Amiga-Spielen.

- das 2012 erschienene Spiel "Sqrxz" wurde gestern auf V1.3 upgedatet und hat nun ein stark verbessertes Scrolling. Alles läuft nun butterweich
http://eab.abime.net/showthread.php?p=1022753
Es reicht ein A500 mit 512kb Chip und 512kb Fast um das Game nutzen zu können oder halt WinUAE.

- das bislang unveröffentlichte Spiel "Tecnoball Z" wurde nun von ein paar Crackern rausgebracht. Es handelt sich um Arkanoid/Breakout ähnliches Spiel mit ein paar lustigen Features, wie etwa einem Shop in dem man sein Pad, das man steuert, aufmotzen kann. Ausserdem gibt es Endgegner die einen beschiessen und die man mit Bällen treffen muss. Das kannte ich so in der Form von einem Arkanoid-mäßigen Spiel auch noch nicht.
http://www.indieretronews.com/2015/04/tecnoball-z-unreleased-amiga-arkanoid.html
Auch hier reicht ein A500 mit 512kb Chip und 512kb Fast, um das Game zu zocken oder ein Emulator.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
WA1972 said:
Interessiert sich noch jemand hier für neue Amiga-Sachen? Seit AKABEI weg ist, hab ich das Gefühl, ich und INGO sind hier die Einzigen in dem Thread.

Naja ich poste mal zwei Neuigkeiten zu Amiga-Spielen.

- das 2012 erschienene Spiel "Sqrxz" wurde gestern auf V1.3 upgedatet und hat nun ein stark verbessertes Scrolling. Alles läuft nun butterweich
http://eab.abime.net/showthread.php?p=1022753
Es reicht ein A500 mit 512kb Chip und 512kb Fast um das Game nutzen zu können oder halt WinUAE.

- das bislang unveröffentlichte Spiel "Tecnoball Z" wurde nun von ein paar Crackern rausgebracht. Es handelt sich um Arkanoid/Breakout ähnliches Spiel mit ein paar lustigen Features, wie etwa einem Shop in dem man sein Pad, das man steuert, aufmotzen kann. Ausserdem gibt es Endgegner die einen beschiessen und die man mit Bällen treffen muss. Das kannte ich so in der Form von einem Arkanoid-mäßigen Spiel auch noch nicht.
http://www.indieretronews.com/2015/04/tecnoball-z-unreleased-amiga-arkanoid.html
Auch hier reicht ein A500 mit 512kb Chip und 512kb Fast, um das Game zu zocken oder ein Emulator.
Sqrxz ist und war immer einer der echten Arcadespiele an der Sterben im 10 Sekundentakt gerne passiert ;)

Hab die letzten Tage auch mal meine gesammte Verkabelung in Ordnung gebracht und auch den Amiga nochmals neu angeschlossen.

Tecnoball Z?
Hmm kommt mir irgendwie bekannt vor,werde mal reinschauen in den Link ;)

Ja wenn hier jemand noch nen Amiga zuhause hat,schreib ruhig auch mal rein :)
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
IngoReis said:
Sqrxz ist und war immer einer der echten Arcadespiele an der Sterben im 10 Sekundentakt gerne passiert ;)
Das stimmt, die Spiele-Reihe ist schon echt schwer an einigen Stellen. Aber der erste Teil spielt sich noch ganz gut finde ich. Auch der Level-Aufbau gefällt mir da recht gut. Im Gegensatz zu "Sqrxz 2", was an einigen Stellen wirklich brutal schwer ist und teilweise gewaltigen Frust aufkommen lässt. Deshalb mag ich den ersten Teil weitaus lieber als die Fortsetzungen. An "Sqrxz 3" für den Amiga wird übrigens gerade gearbeitet, wie ich dem a1k-Forum entnommen habe. Mal sehen wie es sich da verhält mit dem Schwierigkeitsgrad. Aber ich denke mal, der wird wieder in Richtung zweiter Teil, also extrem schwer, gehen.
IngoReis said:
Tecnoball Z? Hmm kommt mir irgendwie bekannt vor,werde mal reinschauen in den Link ;)
Ist die Fortsetzung von diesem Spiel hier aus dem Jahr 1991:
http://hol.abime.net/1328

Eigentlich wurde "Tecnoball Z" schon 1992 programmiert, vom selben Team wie der erste Teil, ist dann aber nie offiziell erschienen. Eine Hall-of-Light Seite hat das Spiel jetzt auch seit kurzem:
http://hol.abime.net/6090
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Hab ich doch gewusst dass mir der Titel bekannt vorkommt.
Tecnoball hatte ich schonmal gespielt vor laanger Zeit.

Also ich suche ein PD Spiel für den Amiga dessen Namen ich leider vergessen habe.
Bin mir ned sicher welches aber das war eins von diesen Juwelenverschiebspielen.
Die Musik war damals das Markante,die machte echt total gute Laune und ich
konnte die auch mit dem Hippo Player seperat abspielen.
Das Spiel war irgendwo auf einer AmigaPlus CDRom dabei und ich nutzte das
am CDTV it Kickstart 1.3 und 1MB ChipRam.
Konnte es direkt von der Workbench aus starten.

Hab schon ein paar mal versucht dieses Spiel wiederzufinden,vielleicht fällt dir da ja was dazu ein ;)
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
Juwelenverschiebspiele? War es vielleicht eines von denen hier?

http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=1500
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=188
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=3482
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=2858
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=2171

Ansonsten einfach mal auf http://www.lemonamiga.com in die "Advanced Search Engine" gehen und dort als Genre "Brain" auswählen und dann als Subgenre "Puzzle". Vielleicht ist es da dann mit dabei?
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
WA1972 said:
Juwelenverschiebspiele? War es vielleicht eines von denen hier?

http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=1500
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=188
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=3482
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=2858
http://www.lemonamiga.com/games/details.php?id=2171

Ansonsten einfach mal auf http://www.lemonamiga.com in die "Advanced Search Engine" gehen und dort als Genre "Brain" auswählen und dann als Subgenre "Puzzle". Vielleicht ist es da dann mit dabei?
Wow eine große Auswahl aber leider wars keins von denen ;)
Danke fürs raussuchen und Überraschung....
...Abakai hats gefunden,er ist doch noch da und schaut ab und an mal rein.

Danke hier an Offizieller Stelle Akabai :)
Akabei said:
So ungefähr einmal im Monat gucke ich hier ja noch rein und siehe da, ich glaube ich weiß welches Amigaspiel du suchst.

http://hol.abime.net/5176

Gruß
Stefan
Ja das war das Spiel vielen Dank nochmals Akabai ;)
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,360
alter Eintrag vom 27. Juni 2015
------------------------------


Zwei neue gute Demos kamen vor kurzem für den Amiga-500 raus.

Das wäre einmal das Demo "Impassioned" von der Gruppe "Onslaught":

https://www.youtube.com/watch?v=A6-He01EhWk
http://www.pouet.net/prod.php?which=65736

und dann noch das Demo "Gagrakacka Mind Zones" von der Gruppe "Disaster Area":

https://www.youtube.com/watch?v=kOfIbDOs0tw
http://www.pouet.net/prod.php?which=65778

Laufen beide auf 1MB A500ern. "Gagrakacka Mind Zones" hat prima Musik und einige gute Effekte. "Impassioned" ist eher in technischer Hinsicht interessant, weil es interessante Pack-, Audio-, und Video-Routinen enthält, sie es ermöglichen, ganze Musikvideos auf normalen A500ern abspielen zu können. Da wird sich in der Hinsicht bestimmt noch mehr tun und die Qualität sich noch verbessern. Das kennt man von den Audio-Routinen am C64 um Samples abzuspielen, da hat sich in den letzten Jahren extrem viel getan.

_________________________________________________________________________________________________



neuer Eintrag vom 05. Januar 2016
---------------------------------


Am Amiga hat sich auch wieder so einiges getan in den vergangenen Monaten. Ich konzentriere mich jetzt mal hauptsächlich auf OCS/ECS Sachen, da ich selbst keinen AGA Amiga habe. Es sind vereinzelt aber auch ein paar AGA Demos dabei. Wer sich voll über neue Amiga AGA Software informieren will, kann das im POUET-net unter dem Punkt "Prods" machen, dann in der Liste auf "Amiga AGA" klicken und dann auf "Submit".


(1) "Poing (Amiga 30 Years)" von der Gruppe "Da Jormas" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=65872
https://www.youtube.com/watch?v=OK_U9UnZoNs

(2) "Step-Selected Dynamic Pulse Code Modulation - Multiple Rediction" von der Gruppe "Red Sector" (Demo)
(endlich mal ein Demo-Name den sich auch wirklich jeder merken kann *lol*)
http://www.pouet.net/prod.php?which=65976
https://www.youtube.com/watch?v=b0JVBipb_jU
Der Coder war hier übrigens "Algorithm", der am C64 kürzlich das Demo "Sample Blaster" veröffentlichte - siehe C64-Thread hier im Forum.

(3) "Korreks" von der Gruppe "Spaceballs" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=65967
https://www.youtube.com/watch?v=uFHZNK38ddw

(4) "Bee Kool Fool" von der Gruppe "Focus Design" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66249
https://www.youtube.com/watch?v=RNB7FR5_Tew

(5) "Blu Sky" von der Gruppe "Scoopex" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66264
https://www.youtube.com/watch?v=H9kUBV0fdnY

(6) "Oh Five!" von der Gruppe "Pacific" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66257
https://www.youtube.com/watch?v=x6MIOeHERac

(7) "COPPERrulez.AGAin" von "Dissident" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=65627
https://www.youtube.com/watch?v=fFeHd5hoRyM

(8) "RSE20" von der Gruppe "Resistance" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66524
https://www.youtube.com/watch?v=7onbAMx0apM

(9) "Refocus" von der Gruppe "Pacific" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66507
https://www.youtube.com/watch?v=JMuaXXt0-EA

(10) "Black Light" von der Gruppe "Wanted Team & Lamers" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66523
https://www.youtube.com/watch?v=Dmr1v1bDokg

(11) "Fari Bars" von der Gruppe "Rift & Slipstream" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66505
https://www.youtube.com/watch?v=K2P59GcyZIM

(12) "Wildcat" von der Gruppe "DMA" (Demo)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66639
https://www.youtube.com/watch?v=riWZZiD3aq4

(13) "Zerosphere" von "Code Red" (Spiel)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66738
https://www.youtube.com/watch?v=3apNeYeczYk
Gutes neuen Game mit interessantem Spielkonzept, der eigene Sprite schielt und sieht alles nur verschwommen. Man kann aber durch Knopfdruck kurzzeitig auf klare Sicht umstellen und muss sich dann die nähere Umgebung einprägen. Witziges Game was echt Spaß macht. Da nicht viele neue Spiele für den A500er rauskommen, ist das hier umso erfreulicher.

(14) "Miami Bass C64-PETSCII Slideshow" von "Miami Bass" (wer das wohl sein wird) (Slideshow)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66324
Die besten C64-PETSCII Bilder der letzten Jahre, umgewandelt in Amiga-iff`s, Farbpalette angepasst

(15) "The lost Pixellers - Volume 2" von der Gruppe "Ghostown" (Slideshow)
http://www.pouet.net/prod.php?which=65368
https://www.youtube.com/watch?v=q2llycVqE0Y

(16) "Frazetta" von der Gruppe "Scoopex" (Slideshow)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66004
https://www.youtube.com/watch?v=yhGGE_FO7-M

(17) "exe2adf" von der Gruppe "Reality" (Tool)
http://www.pouet.net/prod.php?which=66640
Einige Amiga-Demos oder Tools im POUET-net liegen ja nicht als adf Diskimage vor, sondern als gepacktes exe-File im lha-Format. Das ist dann eher für Leute mit Festplatte gedacht, deshalb müssen Leute ohne Platte die Files vorher in eine Diskette reinkopieren. Mit dem Programm hier, kann man schnell und einfach Amiga exe-Files in adf-Diskimages umwandeln und die exe wird dann auch gleich automatisch gestartet. Das Tool ist eher für Amiga-Neueinsteiger gedacht, denke ich mal, die jetzt nicht per Hand den Autostart-Befehl in die Startup-Sequenz auf der Diskette eintippen wollen, oder vielleicht auch für Leute welche nicht genau wissen wie das funktioniert. Aber egal, es ist definitiv ein gutes Tool, was die Umwandel-Sache bequemer macht.


So das war`s vorläufig mal wieder. Sind tolle Sachen dabei. Und das sind jetzt hauptsächlich nur die neuen OCS/ECS Sachen, die in den letzten Monaten erschienen. Für AGA findet man noch einiges mehr im POUET-net. Da ich AGA Software aber nirgends laufenlassen kann, ausser im Emulator, ist es für mich persönlich nicht so interessant wie OCS/ECS Software, die auf all meinen echten Amigas läuft. Aber es sind noch einige gute neue AGA-Demos rausgekommen, die hier jetzt nicht stehen. Erwähnen für OCS/ECS sollte man auch noch die neuen "Chiperia" Musicdisks vom "Chiperia Project", da sind einige gute Chiptunes dabei. Auch für viele andere Retro-Systeme kamen gute neue Sachen raus, vorwiegend Demos. Etwa für den Atari-ST oder den STE, da sollte man sich vor allem mal das Demo "Sea of Colour" ansehen. Wen es interessiert - einfach mal selber im POUET-net schauen, da findet man alles.

Und noch eine interessante Neuigkeit. Zum 20-jährigen Bestehen von WHDLoad, erschien die Version 18.2 und jetzt hat "Bert Jahn" das Programm komplett frei zur Verfügung gestellt und man braucht keinen Key mehr. Man konnte das Programm vorher auch schon ohne Keyfile laufenlassen, aber dann kam immer der lästige Vorspann im Slave und einige Games gingen nicht richtig. Jetzt geht alles ohne Key (und dabei hab ich mich erst im Oktober 2015 registriert *lol*). Aber egal, die Software ist gut und auch den Preis wert gewesen. War ja auch nicht wirklich teuer der Key.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Was haben meine Äuglein da oben gelesen?
Es gibt möglichkeiten Musikvideos auf normalen Amiga 500ern abzuspielen?
Woow!
Gibts da schon eine Anleitung oder ein Howto?
Dann könnte ich ja meine Musikvideodammlung auf eine CF Karte(natürlich ins passende Format konvertiert) und übers Aca500 abspielen???

Mann das hätte ich dem Amiga 500 echt ned zugetraut...genial.

Edit:
Und WHDLoad frei?
Suuuper Information danke sehr :)
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
Bei 4Players wurden die besten Demos des Jahres gekürt, darunter ist auch eine Aufführung der besten 5 Amiga-Demos. Man muss ein wenig nach unten scrollen.
http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/-/0/81601/0/index.html

Noch weiter unten gibt's auch die Preisträger für die beste Musik Disk, bei der mit Chiperia auch eine Amigaproduktion dabei ist.
Zu meiner Überraschung taucht Rock Goes 70's für den C64 gar nicht auf. Die darauf enthaltende Coverversion von David Bowie's Starman halte ich persönlich für den besten Sid-Titel des Jahres, aber genau genommen gehört das hier schon nicht mehr hin. ;)
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Hab mal bissl nachgelesen wegen Amiga 500 und Videos abspielen.
Es scheint leider noch keinen Konverter zu geben der einfach funktioniert dafür.
Der HAMP Player spielt Ham6 Videos in 320x216 am Amiga500 mit 1MB schon ab.
Leider nimmt der Konverter den ich bisher sah nur unkomprimierte Avi Dateien an..
..und das mach die Sache leider nur komplizierter/umständlicher.

Ist schon Krass mit 7.02MHZ Videos abspielen.
Wenn ich das mit meiner Aca500 hinbekommen habe mache ich gerne mal ein Video.
Zum Glück kann ich ja an meinem Amiga Compact Flash Karten verwenden dank dem Aca500 :)
 

Akabei

Member
Joined
Mar 13, 2011
Messages
2,738
Location
Braunschweig, Germany
HAM 6 Videos auf dem Amiga 500? Das artet doch mit Sicherheit in 1 Frame pro Minute aus und das ist schon sehr positiv getippt. Ich kann mich da dunkel an ewige Wartezeiten bei Links (wahrscheinlich das einzige kommerzielle HAM 6 Spiel) erinnern.

Nicht ganz umsonst benötigte selbst das deutlich schnellere CD 32 für nicht gerade hochwertige mpeg-Dateien schon eine zusätzliche Decoderkarte.
http://www.bigbookofamigahardware.com/bboah/product.aspx?id=488
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,124
Age
39
Location
49.491276,8.423518
Akabei said:
HAM 6 Videos auf dem Amiga 500? Das artet doch mit Sicherheit in 1 Frame pro Minute aus und das ist schon sehr positiv getippt. Ich kann mich da dunkel an ewige Wartezeiten bei Links (wahrscheinlich das einzige kommerzielle HAM 6 Spiel) erinnern.

Nicht ganz umsonst benötigte selbst das deutlich schnellere CD 32 für nicht gerade hochwertige mpeg-Dateien schon eine zusätzliche Decoderkarte.
http://www.bigbookofamigahardware.com/bboah/product.aspx?id=488
Also es gibt Videos bei Youtube mit einem normalen Amiga500 mit 1MB Ram und einer Festplatte wo
320x212 in Vollbild Flüssig mit bis zu 15FPS abgespielt wird.

Das ist genial und will ich auch hinbekommen.
Wie geschrieben mache ich ein Video mit meiner Kamera wenn ichs hinbekommen habe :)

Google mal Hamp Player Amiga500 ...
...das hat mich echt überrascht..scheint nur die Vorbereitung kompliziert zu sein.
 
Top