Was ist open2x?


Glaeder

Newbie
Joined
Jul 24, 2007
Messages
61
was ist das genau? eione firmware? was ist denn an der anders?

auf deren homepage hab ich nur gefunden, wie man das installiert, aber was das eigentlich ist, hab ich nicht herausbekommen...
 

Hoshpak

Still Fresh
Joined
Jun 10, 2006
Messages
228
Ganz genau, es ist eine alternative Firmware, die unter anderem einen neueren Kernel, SDHC-Support, schnellere Bootzeiten etc. mitbringen soll. Meines Wissens befindet sie sich aber noch in der Entwicklung und ist für Normalnutzer noch nicht empfehlenswert.
 

Elektranox

Still Fresh
Joined
Dec 3, 2005
Messages
1,805
Age
31
Location
Oldenburg, Germany, Earth
Website
elektranox.dyndns.org
Hoshpak said:
Ganz genau, es ist eine alternative Firmware, die unter anderem einen neueren Kernel, SDHC-Support, schnellere Bootzeiten etc. mitbringen soll. Meines Wissens befindet sie sich aber noch in der Entwicklung und ist für Normalnutzer noch nicht empfehlenswert.

es gab damals schonmal ne Version von Open2X, dass gleichauf mit der offiziellen 1.4er Firmware war. Das weiterentwickelte mit den von dir erwähnten Features ist zur Zeit in der Beta Version und soll Stück für Stück für einen größeren Personenkreis verfügbar werden. Die Entwickler sind deshalb vorsichtig, weil man leicht seinen GP2X bricken kann ;)
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
34
Ich hab ED heut auf der IFA mal gefragt, was es denn mit Open2X auf sich hat, da er es ja selbst auf seinem GP2X hat. So wie ich ihn verstanden hab, ist eine große Veränderung die Nutzung dynamischer Libraries. So 100%ig hab ich das nicht verstanden, aber jedenfalls laufen mit diesen optimierten Libraries schon jetzt GP2X Spiele auf viel niedrigeren Prozessortakttraten. Zudem kann man bei diesen dynamischen Libs damit rechnen, dass auch in Zukunft Programme besser unterstütz werden, auch wenn die eigentlichen Programme garnicht mehr weiterentwickelt werden, weil durch verbesserte Libs das Programm auch besser läuft.
Das ist so das, was aus EDs Erklärung bei mir hängen geblieben ist. Ich muss zugeben das ich hauptsächlich nur doof aus der Wäsche geschaut und abgenickt habe. Verstehe halt davon nicht viel.
 

Elektranox

Still Fresh
Joined
Dec 3, 2005
Messages
1,805
Age
31
Location
Oldenburg, Germany, Earth
Website
elektranox.dyndns.org
rei_negishi said:
Ich hab ED heut auf der IFA mal gefragt, was es denn mit Open2X auf sich hat, da er es ja selbst auf seinem GP2X hat. So wie ich ihn verstanden hab, ist eine große Veränderung die Nutzung dynamischer Libraries. So 100%ig hab ich das nicht verstanden, aber jedenfalls laufen mit diesen optimierten Libraries schon jetzt GP2X Spiele auf viel niedrigeren Prozessortakttraten. Zudem kann man bei diesen dynamischen Libs damit rechnen, dass auch in Zukunft Programme besser unterstütz werden, auch wenn die eigentlichen Programme garnicht mehr weiterentwickelt werden, weil durch verbesserte Libs das Programm auch besser läuft.
Das ist so das, was aus EDs Erklärung bei mir hängen geblieben ist. Ich muss zugeben das ich hauptsächlich nur doof aus der Wäsche geschaut und abgenickt habe. Verstehe halt davon nicht viel.

man kann auch schon für die normale Firmware dynamisch kompilieren, aber dann muss man die uralt versionen der libs nehmen... Da aber alle neuere nehmen müssen sie statisch kompiliert werden ;)
Open2X schafft abhilfe, indem die neuen libs als dynamische lib auf den 2X installiert werden und man somit diese in seinen programmen einfach dynamisch linken kann.
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
34
Elektranox said:
rei_negishi said:
Ich hab ED heut auf der IFA mal gefragt, was es denn mit Open2X auf sich hat, da er es ja selbst auf seinem GP2X hat. So wie ich ihn verstanden hab, ist eine große Veränderung die Nutzung dynamischer Libraries. So 100%ig hab ich das nicht verstanden, aber jedenfalls laufen mit diesen optimierten Libraries schon jetzt GP2X Spiele auf viel niedrigeren Prozessortakttraten. Zudem kann man bei diesen dynamischen Libs damit rechnen, dass auch in Zukunft Programme besser unterstütz werden, auch wenn die eigentlichen Programme garnicht mehr weiterentwickelt werden, weil durch verbesserte Libs das Programm auch besser läuft.
Das ist so das, was aus EDs Erklärung bei mir hängen geblieben ist. Ich muss zugeben das ich hauptsächlich nur doof aus der Wäsche geschaut und abgenickt habe. Verstehe halt davon nicht viel.

man kann auch schon für die normale Firmware dynamisch kompilieren, aber dann muss man die uralt versionen der libs nehmen... Da aber alle neuere nehmen müssen sie statisch kompiliert werden ;)
Open2X schafft abhilfe, indem die neuen libs als dynamische lib auf den 2X installiert werden und man somit diese in seinen programmen einfach dynamisch linken kann.
Aha, das ist mir dann wohl bei der Datenflut, die aus ED heraussprudelte, entgangen. Na ja, dafür gibt's das Forum, wo man dann im Zweifelsfall noch 2 Mal nachlesen kann. ^_^
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,173
Location
germany
Website
Visit site
Elektranox said:
rei_negishi said:
Ich hab ED heut auf der IFA mal gefragt, was es denn mit Open2X auf sich hat, da er es ja selbst auf seinem GP2X hat. So wie ich ihn verstanden hab, ist eine große Veränderung die Nutzung dynamischer Libraries. So 100%ig hab ich das nicht verstanden, aber jedenfalls laufen mit diesen optimierten Libraries schon jetzt GP2X Spiele auf viel niedrigeren Prozessortakttraten. Zudem kann man bei diesen dynamischen Libs damit rechnen, dass auch in Zukunft Programme besser unterstütz werden, auch wenn die eigentlichen Programme garnicht mehr weiterentwickelt werden, weil durch verbesserte Libs das Programm auch besser läuft.
Das ist so das, was aus EDs Erklärung bei mir hängen geblieben ist. Ich muss zugeben das ich hauptsächlich nur doof aus der Wäsche geschaut und abgenickt habe. Verstehe halt davon nicht viel.

man kann auch schon für die normale Firmware dynamisch kompilieren, aber dann muss man die uralt versionen der libs nehmen... Da aber alle neuere nehmen müssen sie statisch kompiliert werden ;)
Open2X schafft abhilfe, indem die neuen libs als dynamische lib auf den 2X installiert werden und man somit diese in seinen programmen einfach dynamisch linken kann.

Das heißt, man kann "nur" durch ne Firmware so viel mehr aus Programmen rausholen? na, das klingt doch schon mal gut. Hoffen wir, dass Open2X auch mal fertig wird, die werkeln da ja schon ewig dran rum, ist wohl echt eine größere Geschichte.
 

Oncer

Member
Joined
Jul 24, 2006
Messages
168
Age
34
Website
Visit site
Open2X schafft abhilfe, indem die neuen libs als dynamische lib auf den 2X installiert werden und man somit diese in seinen programmen einfach dynamisch linken kann.
Eine dumme Idee. Die Programme laufen dann (sobald sie dynamisch mit den open2x-libraries gelinkt sind) nur mehr auf open2x und nicht mehr auf der offiziellen firmware.
 

kanzlr

Member
Joined
Jan 9, 2006
Messages
226
Age
40
Location
Vienna, Austria
Website
kanzlr.zenfolio.com
dumme idee??
dynamisch linken ist gar keine dumme idee, sonder a) gängige praxis und b) profitieren alle gegen eine lib gelinkten programme an verbesserungen an dieser.

grandiose lösung: open2X installieren :)
und soweit ich weis, kann man ja auch von einer SD karte booten, mit dem custom bootloader?
 

zico

Still Fresh
Joined
Jun 3, 2006
Messages
273
Sicher bringt dynamisches Linken Vorteile. Wenn ich aber ein Programm veröffentliche, will ich es nicht einer bestimmten Gruppe (also die ohne Open2X) vorenthalten. Zudem denke ich, dass ein großer Teil der veröffentlichten Spiele nicht *spürbar* "schneller" werden würden. Emus vllt. mal abgesehen.
 

Elektranox

Still Fresh
Joined
Dec 3, 2005
Messages
1,805
Age
31
Location
Oldenburg, Germany, Earth
Website
elektranox.dyndns.org
Zico said:
Sicher bringt dynamisches Linken Vorteile. Wenn ich aber ein Programm veröffentliche, will ich es nicht einer bestimmten Gruppe (also die ohne Open2X) vorenthalten. Zudem denke ich, dass ein großer Teil der veröffentlichten Spiele nicht *spürbar* "schneller" werden würden. Emus vllt. mal abgesehen.

Aber die Programme werden kleiner, wenn nicht immer wieder alle Libs reinkompiliert werden :)
 

zico

Still Fresh
Joined
Jun 3, 2006
Messages
273
Das ist richtig. Und das - je nach Lib - nicht zu knapp.

Aber wenn ich das Programm einmal dynamisch und dann nochmal statisch anbiete, macht das, das Archiv auch nicht kleiner.
:lol:
 

Elektranox

Still Fresh
Joined
Dec 3, 2005
Messages
1,805
Age
31
Location
Oldenburg, Germany, Earth
Website
elektranox.dyndns.org
Zico said:
Das ist richtig. Und das - je nach Lib - nicht zu knapp.

Aber wenn ich das Programm einmal dynamisch und dann nochmal statisch anbiete, macht das, das Archiv auch nicht kleiner.
:lol:

-> 2 Archive?
andererseits - wenn alle den Support für die original Firmware weglassen wird auch nur noch open2X benutzt und alles ist einfacher :D
 

zico

Still Fresh
Joined
Jun 3, 2006
Messages
273
Is das dann nicht das selbe wie:
"Wenn alle Spiele nur für Windows programmiert werden..."

Alternativen, Alternativen - darum gehts :D
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,173
Location
germany
Website
Visit site
Bahnhof, Bahnhof...Bahnhof? :lol:

Öh, kann man sich das mit dem dynamischen Linken so vorstellen wie die DLL's von Windows? Und was muss an nem derzeitigen Programm auf dem GP2X geändert werden, dass es halt "dynamisch" wird? Nur neu komplilieren?
 

imag

Newbie
Joined
Jan 3, 2006
Messages
197
DLL = dynamic link library

Also schon in etwa dasselbe.
 

Elektranox

Still Fresh
Joined
Dec 3, 2005
Messages
1,805
Age
31
Location
Oldenburg, Germany, Earth
Website
elektranox.dyndns.org
Fusion_Power said:
Bahnhof, Bahnhof...Bahnhof? :lol:

Öh, kann man sich das mit dem dynamischen Linken so vorstellen wie die DLL's von Windows? Und was muss an nem derzeitigen Programm auf dem GP2X geändert werden, dass es halt "dynamisch" wird? Nur neu komplilieren?

ja genau die DLLs sind dynamischen Libs für Windows. An den Programmen selbst muss eigentlich nichts geändert werden. Programme die statisch gelinkt wurden müssten immer noch laufen, sind aber unnötig groß, weil sie ihre Libs selbst enthalten.

Nach einem neukompilieren würden sie dann auch die dynamischen benutzen und wären somit ein wenig kleiner ;) Am Quellcode muss dazu gar nichts verändert werden, solange man nicht die Funktion nutzen möchte eine Library erst mitten im Programm dazuzuladen, was die meisten nicht brauchen. In dem Falle läd das Programm halt beim start die dynamischen Libs in den Speicher, falls sie dort noch nicht vorhanden sind...
 

imag

Newbie
Joined
Jan 3, 2006
Messages
197
Bei den heutigen Programmen (auch am GP2X) sind die Daten die größten Speicherplatzfresser und nicht der Code. Daher sollte der Vorteil von dynamisch gelinkten Bibliotheken oder Objekten nicht so groß sein. (Anders sieht es aber aus, wenn mehrere Programme gleichzeitig eine Bibliothek nutzen, das spart Hauptspeicher)
Allerdings könnte sich das Nachladen von diesen möglicherweise negativ bemerkbar machen.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,796
Age
44
Location
Ingolstadt
Der größte Vorteil ist in der Upgradebarkeit:

Ich hab ja Methane Bros. neu kompiliert, lediglich die Open2x Libraries verwendet, mehr nicht.

Und? Läuft jetzt mit 100Mhz weicher als mit 200MHz vorher. Nur durch die aktualisierten Libraries.

Das neu kompilieren spart man sich bei dynamisch gelinkten Programmen. Werden die Libraries schneller, würden auch automatisch die Programme, die diese nutzen schneller laufen.

Besonders praktisch bei Programmen, die keinen Sourcecode veröffentlicht haben...
 

rSl

teadrunk
Joined
Nov 19, 2005
Messages
1,055
Location
急須
klasse wäre mal ein öffentliches (pre-)release!
sozusagen ein open open2x :wink:
 
Top